Eisenbahn-Romantik

Eisenbahn-Romantik

◀ zurück
2002, Folge 440–457 
weiter ▶
  • Die Todesbahn – unterwegs im Wilden Westen Brasiliens
    Folge 440
    Bild: 3sat
    Die Todesbahn – unterwegs im Wilden Westen Brasiliens (Folge 440) – © 3sat

    Das Gebiet am Rio Marmoré und Rio Madeira hatte einmal den Ruf, das unwirtlichste der Welt zu sein. Im Zuge des Kautschukbooms siedelten sich dann immer mehr Weiße in dieser Gegend an. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 13.01.2002 Südwest Fernsehen
  • Dampfspektakel im Land der Morgenröte
    Folge 441
    Bild: SWR Fernsehen
    Dampfspektakel im Land der Morgenröte (Folge 441) – © SWR Fernsehen

    Das letzte Dampflokparadies auf dieser Welt befindet sich in der Volksrepublik China. Auch hier geht der Dampfbetrieb zwar zurück, aber es gibt noch Strecken, da ist Dieselkraft ein Fremdwort. Auf der privaten Ji-Tong-Bahn zum Beispiel. Dort sind Dampfloks der Baureihe QJ im Einsatz. QJ, ist die Abkürzung für „Qianjin“, das heißt übersetzt „Fortschritt“. Knapp 5.000 Loks dieses Typs wurden gebaut. 3.000 PS bringen diese robusten Arbeitstiere auf die Schiene. Und mit dem „Fortschritt“, häufig im Doppelpack, geht es dann über das Da-Hinggang-Gebirge. Und wenn sich dann an einem bitterkalten sonnigen Wintertag Güterzüge durch Brücken, Tunnels, Rampen und zahllose Kurven kämpfen, hält der Eisenbahnfan den Atem an. Überwältigt von der Kraft der Loks und den Eindrücken wähnt er sich im „Dampflok-Olymp“. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 20.01.2002 Südwest Fernsehen
  • Österreich: Erinnerungen an die Bahn im Waldviertel
    Folge 442

    Es war einmal ein Schmalspurnetz in einer der verträumtesten Gegenden Österreichs. Dampflokomotiven mit Stütztender, aber auch moderne Triebwagen waren hier zu Hause. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 27.01.2002 Südwest Fernsehen
  • Modell- und Eisenbahndelikatessen
    Folge 443

    Die Sendung berichtet vom ältesten Stadtbahnhof Badens in Mosbach: 1862 wurde er mit der Odenwaldlinie eröffnet. Nach den Dreharbeiten Anfang 2002 wurde er abgerissen. Weitere Themen: Bericht über das 6. Echtdampf-Hallentreffen 2002 in Sinsheim. Die Hallenflächen waren noch größer als im Jahr zuvor, der Publikumsandrang und die Anzahl der Aussteller hatten weiter zugenommen. – Bericht über den Modelleisenbahner Konrad Koppe. Seine Fahrzeuge laufen auf Spur 0, also auf 32 Millimeter breiten Schienen. Außerdem präsentierte er die schönsten amerikanischen Modelle. – Bei der Modellbahnanlage Wiehe war im Jahr 2002 offizielle Eröffnung der neuen 1.625 Quadratmeter großen Amerikahalle – die damit die weltgrößte Modellbahnanlage ist. – Bahn-Nostalgie in Klitten. – Bericht über ein Bahnwärter-Häuschen aus dem vergangenen Jahrhundert. – Porträt einer Schrankenwärterin. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 03.02.2002 Südwest Fernsehen
  • Nürnberger Spielwarenmesse 2002
    Folge 444

    Das wichtigste Modellbahnereignis des Jahres steht im Mittelpunkt der Sendung: Die Nürnberger Spielwarenmesse 2002. Alle Modellbahnfirmen treffen sich jedes Jahr Anfang Februar in Nürnberg und präsentieren eine Woche lang ihre Neuheiten. Es handelt sich dabei um eine Fach- und zum Bedauern vieler Fans nicht um eine Publikumsmesse. Das „Eisenbahn-Romantik“-Team versucht aus der Fülle der Neuheiten und Neuigkeiten das Interessanteste herauszufinden und die Neugier aller Modellbahnfreunde zu stillen. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 10.02.2002 Südwest Fernsehen
  • Sankt-Bernhard Express – von Hunden, Mönchen und der Eisenbahn
    Folge 445

    Ursprünglich sollte die Strecke des Saint-Bernard Express das Rhônetal mit dem Aostatal verbinden. Doch das 1856 in Angriff genommene waghalsige Tunnelprojekt war zum Scheitern verurteilt. Erst 1910 konnte die Martigny-Orsières-Bahn eröffnet werden. Die normalspurige Strecke beginnt in Martigny, in der französischen Schweiz. Die Fahrt in den rot-weißen Zügen führt durch unberührte Landschaften der Dranse-Täler. Le Châble ist der Hauptort im Val de Bagnes. Im Sommer ist der Zugbetrieb recht ruhig, wogegen im Winter Sonderskizüge für großen Wirbel sorgen. Hier kann man direkt zur Seilbahn oder in den Postbus nach Verbier, einem Wintersportort der 1. Klasse, umsteigen. In der Endstation Orsières hat sich der Zug seinem Namensgeber, dem Großen Sankt Bernhard, angenähert. Hier übernehmen die rot-weißen Busse der Bahngesellschaft die Weiterfahrt auf den 2.469 Meter hoch gelegenen Pass mit dem Hospiz und dem Markenzeichen des Saint-Bernard Express, den Bernhardiner Hunden. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 17.02.2002 Südwest Fernsehen
  • St. Louis, Rails & Ol’ Man River
    Folge 446 (30 Min.)

    In St. Louis, der berühmten Stadt am Mississippi, war einst Mark Twain zu Hause. Damals, Mitte des 19. Jahrhunderts, war der Ol’ Man River noch die Hauptschlagader des Landes und der Mississippi-Dampfer ein alltäglicher Anblick. Es dauerte jedoch nicht lange, da hatte die Eisenbahn den Dampfschiffen den Rang abgelaufen. Doch auch mit dieser Herrlichkeit ist es schon lange vorbei: Personenzüge sind in dieser Gegend rar geworden. Viele Erinnerungen an die Eisenbahn des „Wilden Westens“ sind jedoch noch lebendig. Das zeigt sich besonders an den vielen Modellbahn-Anlagen. Einige dieser Anlagen haben auch die Kameraleute von „Eisenbahnromantik“ zu wahren Begeisterungsstürmen hingerissen. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 24.02.2002 Südwest Fernsehen
  • Winterdampf im Böhmerwald
    Folge 447

    Der „Eisenbahn-Romantik“-Sonderzug machte sich in dieser Sendung auf zu einer Bahnreise in den Süden Tschechiens. Weiße Dampfwolken im tief verschneiten Böhmerwald – so wenigstens war unsere Vorstellung. Auch wenn der Wettergott nicht schneefreundlich gestimmt war: Diese viertägige Sonderzugreise war wieder ein Genuss für alle Freunde des Dampfes. Die Fahrgäste erlebten zahlreiche Dampflokomotiven in Normal- und Schmalspur. Jeder Tag bot eine neue Dampfattraktion. Ein Höhepunkt der Reise war die Fahrt hinauf zum Moldau-Stausee bei Horni Plana sowie der Ausflug mit der Neuhauser Schmalspurbahn. (Text: mdr)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 03.03.2002 Südwest Fernsehen
  • Rasende Züge – Schnaufende Rösser
    Folge 448
    Deutsche Erstausstrahlung: So 10.03.2002 Südwest Fernsehen
  • Der Rhone-Expresse – vom Genfer See zum Matterhorn
    Folge 449
    Bild: SWR/B. Bansbach
    SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK FOLGE 449, "Rhone Express - vom Genfer See zum Matterhorn", am Montag (03.11.14) um 14:15 Uhr.
Das Riffelalptram - die höchste Straßenbahn Europas in 2222 Metern Höhe, zu Füßen des Matterhorns. – © SWR/B. Bansbach

    Mit dem „Rhone-Express“ hat die Brig Visp Zermatt-Bahn seit kurzem ein neues Zugprogramm aus der Taufe gehoben: die spektakuläre Reise vom Genfer See zum Matterhorn. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 17.03.2002 Südwest Fernsehen
  • TranzAlpine – quer durch Neuseelands Süden
    Folge 450
    Bild: SWR/Schweitzer
    SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK FOLGE 450, "Tranzalpine - quer durch Neuseelands Süden", am Dienstag (04.11.14) um 14:15 Uhr.
TranzAlpine in der Nähe des Örtchens Moana auf der Westseite der Südinsel Neuseelands. – © SWR/Schweitzer

    Ausgangspunkt der Filmreise ist Christchurch, die größte Stadt auf der Südinsel Neuseelands. Hier beginnt der „Glacier-Express Neuseelands“, wie der TranzAlpine genannt wird. Der Zug quert die Südinsel über die Southern Alps bis nach Greymouth an der Westküste. Die Reise führt über atemberaubende Viadukte, vorbei an einer einzigartigen Landschaft. Rund fünf Stunden benötigt die Bahn für die 230 Kilometer lange Reise und überwindet dabei mehr als 730 Höhenmeter. Am Scheitelpunkt der Strecke, dem Arthur’s Pass, beginnt der 8,5 Kilometer lange Otira-Tunnel. Lange Zeit war er der längste Eisenbahn-Tunnel Neuseelands. Auf der anderen Seite des Tunnels führt der Weg vorbei am Lake Brunner in das kleine Städtchen Greymouth, den Endpunkt des TranzAlpine. Von hier ist es nicht mehr weit bis nach Shantytown, eine alte Goldgräberstadt, in der noch heute eine kleine Dampfeisenbahn ihre Runden dreht. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 24.03.2002 Südwest Fernsehen
  • Bahnmythos Cheyenne – Maßstab 1:87
    Folge 451
    Bild: SWR
    SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK FOLGE 451, "Bahnmythos Cheyenne - Maßstab 1:87", am Mittwoch (05.11.14) um 14:15 Uhr.
Das Bahnbetriebswerk Cheyenne, nachgebaut von John Gray, im Maßstab 1:87. – © SWR

    Zwei Big Boys keuchen mit fünfzig Wagen am Haken den Sherman Hill hinauf – und das nicht nur im Original, sondern im Maßstab 1:87. In dem kleinen kalifornischen Städtchen Ross hat sich John Gray einen Jugendtraum erfüllt. Er hat Cheyenne, das legendäre Bahnbetriebswerk, so nachgebaut, wie er es als kleiner Junge gesehen hat, als die mächtigsten Dampfloks der Welt, die „Big Boys“, noch Tag für Tag im Einsatz waren. Der Betrachter staunt über die Originaltreue, und nach wenigen Augenblicken fühlt man sich nach Wyoming in die fünfziger Jahre versetzt. Die Sendung stellt nicht nur das Betriebswerk vor, sondern vermittelt auch einen kleinen Einblick in die amerikanische Eisenbahn-Geschichte des vergangenen Jahrhunderts. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 07.04.2002 Südwest Fernsehen
  • Schätze aus Amateurarchiven Nr. 23
    Folge 452
    Bild: SWR
    SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK FOLGE  452, "Schätze aus Amateurarchiven Nr. 23", am Donnerstag (06.11.14) um 14:15 Uhr.
Von Generation zu Generation: Fischbach mit Sohn Michael. Enkel Simon tritt auch schon in dieselben Fußstapfen. – © SWR

    Nach langer Zeit greift „Eisenbahn-Romantik“ wieder einmal in die Schatzkiste eines Amateurfilmers. Michael Fischbach präsentiert Raritäten aus Deutschland und Österreich. Im Mittelpunkt stehen Bahnen, die längst das Zeitliche gesegnet hat. Viele der gezeigten Bilder sind heute nicht mehr wiederholbar. Wie zum Beispiel die an einem Sonntag aufgenommenen Rangierarbeiten mit vier Dampflokomotiven in der Zeche von Eschweiler. Die Bahnen sind längst verschwunden, mit ihnen auch die Zeche. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Ausflug in die Bahngeschichte mit Bildern, die etwa ein viertel Jahrhundert zurückliegen, die aber den Eindruck vermitteln, als stammten sie aus grauer Vorzeit. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 14.04.2002 Südwest Fernsehen
  • Österreich: Lokalbahnidylle im Salzkammergut
    Folge 453

    Im Salzkammergut gibt es nicht nur kleine verträumte Strecken. Das Unternehmen Stern und Hafferl betreibt rund um Gmunden am Traunsee einen effizienten Verkehr mit modernen und historischen Fahrzeugen. Vom Zweisystemtriebwagen, der sich mit Expresszügen auf der Hauptbahn misst, über die Schmalspurbahn zum See bis hin zu einer der kürzesten und steilsten Straßenbahnstrecken der Welt. Vielfalt ist der Schlüssel zum Erfolg für die blühende Lokalbahnlandschaft im Salzkammergut. „Eisenbahn-Romantik“ zeigt die Bahnen im Salzkammergut. (Text: 3sat)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 21.04.2002 Südwest Fernsehen
  • Baden-Württemberg: Straßenbahnmuseum Zuffenhausen
    Folge 454

    Stuttgart ist so eng wie keine andere Stadt mit der Geschichte des Kraftverkehrs verbunden. Die Karrieren von Maybach, Daimler, Porsche nahmen hier ihren Anfang. Stuttgart ist aber auch die erste deutsche Stadt, die bereits 1862 eine Genehmigung zum Betrieb einer Pferdestraßenbahn erhielt. Und was kaum jemand weiß: Auf dem Gebiet der Straßenbahn-Technik gehörte Stuttgart von jeher zu den Top-Ten – auch das moderne Stadtbahnsystem heute gilt weltweit als beispielhaft. Das Straßenbahn-Museum in Stuttgart-Zuffenhausen mit seinen über 50 historischen Fahrzeugen spiegelt nicht nur die technische Entwicklung, sondern zeigt auch, wie eng die Geschichte der Straßenbahn mit Fragen der allgemeinen Stadtentwicklung verknüpft ist. Und natürlich können von hier aus herrliche Straßenbahn-Oldtimer-Fahrten unternommen werden! (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 28.04.2002 Südwest Fernsehen
  • Bahnschmuckstücke
    Folge 455

    Die Sendung berichtet von der Faszination-Modellbau-Messe in Sinsheim. Ihr Hauptaugenmerk lag auf den Modellbahn-Anlagen, die in großer Anzahl und in den verschiedensten Spurweiten zu sehen waren. Ein Schwerpunkt dieser Messe waren US-Modellbahnen, die sich in Deutschland wachsender Beliebtheit erfreuen. Weitere Themen der Sendung: Die Firma Henkel hat einen Kesselwagen mit der Pril-Blume bemalen lassen: ein Farbtupfer im Güterzugverkehr. – Die Sendung zeigt einen Bericht über die VW-Straßenbahn in Dresden, die fahrplanmäßig für Gütertransporte eingesetzt wird, außerdem einen Bericht über die Aufarbeitung und Farbe der Schnellzuglok 18 201. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 05.05.2002 Südwest Fernsehen
  • 50 Jahre Baden-Württemberg Teil 1 – Badische & Württembergische Bahnmomente – Nachkriegszeit & Aufbaujahre
    Folge 456 (30 Min.)

    Die Sendung macht einen Ausflug in die Landes- und Bahngeschichte von Baden-Württemberg und präsentiert Bilder aus den frühen Jahren. Außerdem kommen Experten und Zeitzeugen zu Wort, die sich noch gut an die damalige Zeit erinnern können, an die Schwierigkeiten, Vorurteile und Kuriositäten, die die Gründung dieses neuen Bundeslandes 1952 mit sich brachte. Gezeigt werden alte Filme, die größerenteils noch nie in „Eisenbahnromantik“ gezeigt wurden. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 12.05.2002 Südwest Fernsehen
  • Schmalspurdampf am Ostseestrand
    Folge 457

    Von Stuttgart ging die Fahrt über mehr als 1.000 Kilometer ins Ostseebad Binz auf Rügen. Dort waren wir auf der Kleinbahn unterwegs, besser bekannt unter dem Namen „Rasender Roland“. Extra für die Sendung verkehrten an einem Tag neben den Plan-Zügen zusätzliche Dampfzüge wie ein original Güterzug mit Personenbeförderung und der nostalgische Traditionszug. Dabei kamen alle betriebsfähigen Fahrzeuge auf dem Streckennetz zwischen Lauterbach und Göhren zum Einsatz. Ein weiterer Ausflug brachte uns zu einer der wenigen deutschen 900-mm-Schmalspurbahnen. Sie hat in Bad Doberan ihren Ausgang und heißt Mecklenburger Bäderbahn – Eisenbahnfreunden auch bekannt als „Molli“. Mit ihr ging es bis zur Endhaltestelle Ostseebad Kühlungsborn. (Text: mdr)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 26.05.2002 Südwest Fernsehen