Bild: ARD
    Einfach Millionär! – Bild: ARD

    Einfach Millionär!

    D 2004–2005
    5 Ausgaben
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.01.2004 Das Erste

    Frank Elstner lädt ein zur ungewöhnlichsten Show des Jahres: Er präsentiert die spannendsten, spektakulärsten und lustigsten Spiele aus 50 Jahren Fernsehen. „Dalli Dalli“, „Auf los geht’s los“, „Am laufenden Band“, „Wetten, dass..?“ und viele andere unvergessene Show-Klassiker wird Frank Elstner mit seinen Kandidaten spielen – aber viel frecher und verrückter als im Original. 64 Kandidaten der ARD Fernsehlotterie spielen dabei um eine Million Euro – und für einen der Kandidaten wird der Traum von der Million wahr! Garantiert! Frank Elstner ist nicht nur der Moderator der neuen großen Live-Show. Er ist zugleich auch der neue Botschafter der ARD Fernsehlotterie, der den guten Zweck immer in den Mittelpunkt seiner Sendung stellt. Spannung und Spaß sind garantiert bei der ersten Ausgabe von „Einfach Millionär!“ – getreu dem Motto eines berühmten Show-Klassikers: „Das war spitze!“ (Text: ARD)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    90-minütige Spielshow der ARD-Fernsehlotterie mit Frank Elstner.

    Prominente Kandidaten treten in uralten Fernsehspielen gegeneinander an. Mangels neuer Ideen bereitet die Show die spannendsten und lustigsten Spiele aus 50 Jahren Fernseh-Restmüll auf, und in Einzelfällen ist das auch noch fast so lustig wie damals. 64 Losinhaber im Publikum müssen den Spielausgang tippen. Es kommen nicht diejenigen in die nächste Runde, die den richtigen Sieger vorhersagen, sondern die, die in der Hälfte des Publikums sitzen, in der die meisten Losinhaber richtig getippt haben. Am Ende jeder Show gewinnt ein Kandidat eine Million €.

    Die unterhaltsamsten Momente hatte die Show, wenn Ausschnitte aus den Originalsendungen von damals gezeigt wurden. Das kam nicht unbedingt Elstner zugute, denn man merkt im Nachhinein, wie glücklich man sich schätzen kann, dass es damals z. B. Hans Rosenthal war, der Dalli Dalli moderierte. Reporterin für Außenaktionen war Monica Lierhaus.

    Die Show lief ein paarmal im Jahr donnerstags zur Primetime. Anfang 2005 wurde das Konzept dahingehend geändert, dass nicht mehr namentlich genannte Shows nachgespielt wurden, sondern die Prominenten nun kuriose Wettbewerbe (ohne Vorbild) gegeneinander bestreiten mussten. Das erinnerte stark an Elstners frühere Shows Wetten, dass … ? und Aber hallo!, wurde aber nicht beim Namen genannt. Im April 2005 wurde die Show plötzlich unter dem Vorwand abgesetzt, sie sei ein schwieriges Format, weil sie stark mit rechtlichen Vorgaben belastet sei. Das Format werde jedoch weiterentwickelt.