Ein Wink des Himmels

    Ein Wink des Himmels

    USA 1996–1999 (Promised Land / Home Of The Brave)
    Deutsche Erstausstrahlung: 27.08.2002 VOX

    Als Russell Greene (Gerald McRaney; „Simon & Simon“, „Major Dad“) seinen Job und sein Haus verliert, begibt er sich im ganzen Land auf Arbeitssuche: Er packt seine gesamte Habe in einen Wohnwagen und beschließt, mit seiner Familie – seiner Mutter Hattie, seiner Frau Claire, den Kindern Joshua und Dinah sowie seinem Neffen Nathaniel – quer durch Amerika zu reisen. Nie wissen die Greenes, wohin die abenteuerliche Reise sie führen wird, wem sie begegnen und wie ihr Leben und das der Menschen, die sie unterwegs treffen, sich verändern wird.

    Zu Beginn der Reise ahnt Claire Greene, die Lehrerin ist und die Kinder unterwegs selbst unterrichtet, noch nicht, was ihren Mann wirklich zum Leben auf der Straße bewegt hat: Russell hatte eine Begegnung mit einem Engel – Tess aus der Serie „Ein Hauch von Himmel“. Russell folgt diesem Wink des Himmels und begibt sich in ganz Amerika auf die Suche nach dem, was noch übrig ist vom amerikanischen Traum. Mit Idealismus, Herzlichkeit und Humor begegnen die Greenes den Menschen und den Problemen, die ihren Weg kreuzen, helfen, wo Not am Mann ist und geben Anstöße, wo Hoffnung fehlt. (Text: Vox)

    Crossover mit Diagnose: Mord

    DVD-Tipps von Ein Wink des Himmels-Fans

    Ein Wink des Himmels – Community

    #892109 am 19.01.2015: Ich bin ganz dafür das diese wundervolle Serie wieder ins Fernsehen kommt. Die Serie "Ein Hauch von Himmel" könnten sie auch wieder mal zeigen. Was kann man tun bzw. wie kann man vorgehen um mitzuwirken dass diese Serien wieder ins TV kommen?
    Sandra (geb. 1980) am 22.10.2010: Ich finde die Serie "Ein Wink des Himmels" toll wenn ich könnte würde ich auch so leben wollen. Ist nur schade das man die Serie nicht mehr ausstrahlt auch die anderen Serien wie "Ein Hauch des Himmels" oder "Unsere kleine Farm" würde mich so sehr freuen darüber. Die Sendungen wie "Nanny" die wird schon zum Xten mal gezeigt die nehmen die nicht raus, sollen die doch mal wieder was neues bringen.
    Mäser Trixi (geb. 1963) am 21.04.2010: Hallo einfach immer wieder an VOX schreiben und bitten die Serie wieder auszustrahlen. Vielleicht gelingt uns das ja dann. Schöne Grüße Trixi
    silverado66 (geb. 1977) am 03.02.2010: hallo leute. bin echt froh mal wieder was von meiner lieblingsserie zu lesen. es kam mir wieder einfach mal so in den kopf. das zeugt für eine gute serie. bin ein großer russell greene bewunderer und muß sagen, diese serie hat mir schon sehr oft mut gespendet. auch vergangenes ist gegenwärtig. das war eine tolle produktion, zu schade, no return of the greenes at moment. viele grüße an alle fans... ps: auch ich suche noch nach der titelmelodie
    Saskia (geb. 2022) am 26.12.2007: Find die Serie wirklich super. Wäre toll ob wenn sie wieder erneut ausgestrahlt wird, aber dann zu einer besseren Uhrzeit. Weiss eigentlich jemand ob es die Serie auf DVD gibt? Wenn ja wo?

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    65 tlg. US-Familienserie von Martha Williamson (Promised Land; 1996–1999).

    Nachdem der Fabrikarbeiter Russell Greene (Gerald McRaney) entlassen wurde, reist er im Wohnwagen durch das Land. Seine Frau Claire (Wendy Phillips), seine Mutter Hattie (Celeste Holm), die Teenagerkinder Joshua (Austin O’Brien) und Dinah (Sara Schaub) und Russells junger Neffe Nathaniel (Eddie Karr) begleiten ihn.

    Unterwegs suchen sie Arbeit, tun Gutes und helfen immer wieder Menschen in Not. Nach einigen Jahren des Umherreisens lassen sich die Greenes in Denver nieder, wo Claire Berufsberaterin an der neuen Schule der Kinder und Russell zunächst ehrenamtlicher Mitarbeiter eines Jugendzentrums und schließlich Polizist wird.

    Die Serie war ein Ableger der anderen Gutmenschenserie Ein Hauch des Himmels. In deren Episode Ein neuer Anfang waren die Charaktere eingeführt worden. Darin legte Engel Tess dem Menschen Russell den Neuanfang als Reisender nahe. Im Laufe der Serie gab es einige weitere Crossover-Episoden, in denen die Handlung in der einen Serie begonnen und in der anderen fortgesetzt wurde. Diese Episoden liefen nicht in Deutschland. Alle anderen zeigte Vox werktags nachmittags.

    Auch interessant …