Ein Sheriff in New York

    Ein Sheriff in New York

    USA 1971–1977 (McCloud)
    Deutsche Erstausstrahlung: 13.01.1978 ARD

    Sam McCloud ist ein Sheriff aus dem Westen, schlaksig, selbstbewußt und schießfreudig. Er soll sich in New York mit der Polizeiarbeit einer Millionenstadt vertraut machen. Umgekehrt zeigt er aber auch den Stadtkollegen, wie er Verbrechern das Leben sauer machen kann. (Text: Hörzu 1/1978)

    Ein Sheriff in New York auf DVD

    Ein Sheriff in New York – Community

    Stefan (geb. 1963) am 02.06.2013: Hatte mal 1978 ein paar Folgen gesehen. Wusste gar nicht, daß damals neue Folgen auf "RTL plus" und "RTL 2" ausgestrahlt wurden...
    Henrik Bro (geb. 1966) am 10.01.2007: Super Tema/Vorspann, einer der Besten US Krimis. Hoffenlich bald mehr auf DVD.
    Britta (geb. 1978) am 20.08.2006: Ich finde die Serie einfach toll. Ich hoffe das "Das Vierte" noch weitere Folgen der Serie wiederholt. Ich dachte eigentlich das ich alle Folgen mal sehen könnte aber war es schon vorbei. Bitte wiederholt doch mal die Serie wieder. Ich würde mich freuen!!!
    Spenser (geb. 1971) am 30.04.2006: Erst die große Freude, das "Das Vierte" die Serie endlich mal wieder bringt, dann die große Ernüchterung - denn "Das Vierte" bringt nur eine Handvoll Folgen der Serie. Andererseits - wens wunderts. Dieser Sender hats ja noch nie gebacken bekommen, eine Serie mal komplett auszustrahlen.
    Wolfgang (geb. 1941) am 02.04.2006: Wie schön, dass McCloud wieder gesendet wird! Bitte ohne dass etwas herausgeschnitten wird ! Ich habe Dennis Weaver letztes Jahr in Scottsdale,Arizona, kennengelernt und war beeindruckt von seiner Natürlichkeit. Leider ist er vor kurzem verstorben.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    1978–1984 (ARD); 1991–1992 (RTL); 1993–1995 (RTL 2). 44 tlg. US-Krimiserie von Herman Miller („McCloud“; 1970–1977).

    Sheriff Sam McCloud (Dennis Weaver) aus New Mexiko ist auf den Spuren eines flüchtigen Gefangenen nach New York gelangt, und irgendwie ist er auch nach der Lösung des Falls bei der Polizei in Manhattan geblieben. Offiziell soll er nun lernen, wie man in der modernen Großstadt mit Verbrechen und Verbrechern umgeht, aber eigentlich macht er die Dinge doch immer auf seine traditionelle und weniger subtile Art, die Art des Westernsheriffs. Seinen Vorgesetzten Peter B. Clifford (J. D. Cannon) bringt das regelmäßig zur Verzweiflung, und auch für den Ruf von McClouds New Yorker Kollegen Joe Broadhurst (Terry Carter) ist es nicht gut, dass er dauernd als Partner des Cops mit dem Stetson, dem „Cowboyhut“, gesehen wird.

    Die Folgen hatten Spielfilmlänge. 13 Folgen zeigte die ARD 1978 alle 14 Tage freitags um 23.30 Uhr, im Wechsel mit Tatort-Wiederholungen, und schob sechs Jahre später noch einen einzelnen Film nach. Der Rest lief auf verschiedenen Sendeplätzen bei RTL und RTL 2.

    Auch interessant …