Ein Haus mit tausend Gesichtern

    Ein Haus mit tausend Gesichtern

    CSSR 1984 (My Vsichni Skolou Povinni)
    Deutsche Erstausstrahlung: 30.08.1985 DDR1

    Der tschechisch-slowakische Vorläufer der „Lindenstraße“: Mehrere Familien und ihre Geschichten um Liebe, Leid, Neid, Intrigen, Freundschaft, Kameradschaft und jede Menge anderer Alltagsprobleme werden in dieser Serie und ihren Folgen gezeigt. Namhafte Schauspieler aus der CSSR haben ihrer Rolle einen unverwechselbaren Charakter gegeben und füllen die Handlungen mit Geschichten, die auch in der heutigen Zeit noch ganz aktuell sind. (Text: NN)

    Ein Haus mit tausend Gesichtern auf DVD

    Ein Haus mit tausend Gesichtern – Community

    dk (geb. 1980) am 12.12.2011: ENDLICH gibt es sie auf DVD, E N D LI C H
    Jörg (geb. 1968) am 20.01.2011: 1985 habe ich jede Folge gespannt verfolgt und bin auch heute noch im Jahr 2011 von dieser Serie beeindruckt, obwohl ich keine Wiederholung gesehen habe. Das Leben in der dam.CSSR wurde so wunderbar dargestellt.
    Neele am 17.12.2006: Diese Serie sehe ich immer wieder gerne. Die ganzen Figuren und Charakterie sind liebevoll gestaltet. Wie die Menschen von nebenan. Probleme die heutzutage genauso aktuell sind, wie anno 1984. Herzlichen Dank an alle Mittwirkenden.
    René (geb. 1966) am 31.01.2006: @Conny: Ja, die Serie ist zwischen Mitte Mai 2005 und Anfang August 2005 mit allen 13 Folgen ausgestrahlt worden im MDR Fernsehen. Davor hat das MDR diese Serie 2000 ausgestrahlt und auch schon einmal davor in den 90er Jahren (so glaube ich es jedenfalls). Im Jahr 2002 hat der NDR die Serie ausgestrahlt. Leider lief diese Serie in und auf genannten Sendern stehts zur Mitternachtsstunde bzw. ab genau da. Ich habe die Serie bei der Erstausstrahlung 1985 und auch bei der Wiederholung gesehen. Ich finde die Serie auch heute noch sehr gut und passend auf die Zeit bezogen in der wir heute leben. Viele Probleme und Ereignisse könnte und können noch heute genauso passieren und passieren sicher auch noch. Ich würde mich freuen, wenn die Serie bald wiederholt werden würde, natürlich wäre es das absolute Highlight wenn das alles mal auf DVD käme.
    Nicki (geb. 1971) am 19.08.2005: Kommentar? gern - Wunderbar, toll gespielt, zwar (N)ostalgie pur, aber im positiven Sinne. Für zu spät Geborene und Wessis sehr zu empfehlen, um sich über das Lebensgefühl der Zeit zu informieren. Leider habe ich im Urlaub die letzten 2 Folgen verpasst. Kann mir nicht, BITTE, jemand verraten, was in den letzten 2 Folgen vor allem mit dem kleinen Jirka, mit Lubos, Jitka, mit Jindra, Michael und Jana passiert? Bis die Serie wiederholt wird, kann es leider noch ewig dauern. Bitte!!!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13-tlg. tschechoslowak. Familienserie von Markéta Zinnerová, Regie: Ludvík Raza (My vsichni skolou povinni; 1984).

    Alltag an einer tschechoslowakischen Schule. Michal Karfik (Miroslav Vladyka) ist ein junger, noch unerfahrener Lehrer. Er verliebt sich in seine Kollegin Jana Vychodilová (Veronika Zilková). Jirka (Milan Simácek) ist ein Schulanfänger, der seinen Eltern Helena Olivová (Jana Sulcová) und Jirí Oliva (Jirí Bartoska) und der Lehrerin Hedvika Hajská (Gabriela Vránová) Sorgen bereitet. Aber auch Hajskás Tochter Alena (Monika Kvasnicková), eigentlich Klassenbeste, ist gelegentlich auf Abwegen.

    Die Folgen hatten eine Länge von 60 Minuten.

    Auch interessant …