Deutsche Erstausstrahlung: 02.01.1991 Das Erste

    Die Familie Donner stammt aus einer süddeutschen Großstadt. Vater Julius, Oberstudienrat für Latein, und Mutter Rosl, Beraterin in einem Einrichtungshaus, sowie ihre halberwachsenen Kinder Markus (18) und Bea (16) machen Urlaub an der Küste der Maremma. Ihnen hat es ein im Landesinneren gelegener halbverfallener Bauernhof angetan, den sie gerne kaufen und als Ferienhaus ausbauen würden. Ein früherer Schüler von Julius, jetzt erfolgreicher Makler, kommt ihnen dabei in die Quere. Glücklicherweise hat sich aber der Automechaniker Neveo aus dem kleinen toskanischen Dorf, zu dessen Gemarkung das abseits gelegene Anwesen gehört, in das „ach so blonde Haar“ von Bea verguckt. Und Neveo deichselt es dann mit Hilfe seiner Großmutter Ophelia, die als Nachbarin ein Vorkaufsrecht hat, dass Donners den Zuschlag auf ihr „Schloss“ bekommen. (Text: ARD)

    Ein Haus in der Toscana auf DVD

    Ein Haus in der Toscana – Community

    heike grude (geb. 1942) am 01.03.2015: Nachdem wir die Serie "Ein Haus in der "Toscana" gesehen haben, entstand in uns die Vision: "Das wär es noch einmal".Die Kinder waren erwachsen und aus dem Haus. Tatsächlich verbrachten wir einen wundervollen, abenteuerlich Urlaub in der Nähe von Paganico im südlichsten Zipfel der Toscana .Es hatte uns gepackt...weitere Urlaube folgten, stets an andere Toscana-Ziele. 1999 war es soweit und...wir kauften ein Haus mit 15oo Obstgarten und einem Nebengelaß. Seit nunmehr 15 Jahren geht es wie die Zugvögel jährlich zweimal Richtung Süden. Wir sind inzwischen 73 und 78 Jahre alt...mal sehn wie lange wir diese weite Tour von 15oo km noch bewältigen können. Es ist wie eine Sucht in uns: dem inneren Ruf müssen wir einfach Folge leisten. .
    Thomas Brader (geb. 1965) am 27.11.2014: Hallo Recka,ich bin ein großer Fan der Toscana und dieser Serie.Wir waren vor ca. 20 Jahren das erste mal dort. Leider seit damals nicht mehr.Zur Zeit schaue ich mir dieSerie wieder auf DVD an.Nun will ich mir die Drehorte gerne mal ansehen.Das kann aber noch etwas dauern da wir noch nicht ganz erwachsene Kinder haben.Wie waren denn euere Erfahrungen. Mit freundlichen Grüssen TB PS;Leider ist Stefan Wigger ( Julius) im Februar 2013 verstorben
    L&E, Münster (geb. 1967) am 21.02.2014: Vielleicht hat der eine oder andere Lust, mal unsere Fanpage zur Serie zu besuchen. Die Seite ist zwar noch im Aufbau, aber sicher findet ihr dort ein paar Infos, die euch interessieren: www.haus-in-der-toscana.de
    Carsten (geb. 1962) am 05.01.2014: Hallo Stephanie, wir haben in den vergangenen Jahren viele Drehorte gefunden. Leider war "das Haus in der Toscana" bis heute nicht dabei. Wir glauben inzwischen allerdings, es liegt nicht unmittelbar bei Caldana, sondern gegenüber von Gavorrano. In einer Szene (Julius und Siggi mit einem Hund) kann man im Hintergrund wohl einen Steinbruch und links danaben einen Ort erkennen. Das könnte Gavorrano sein. Mal sehen, ob das Haus jemals gefunden wird!? Viele Grüße sendet Dir Carsten
    L&E, Münster (geb. 1967) am 16.10.2013: Diese Serie haben wir erst vor ein paar Jahren entdeckt. Nachdem wir in diesem Jahr erstmals Urlaub in der Toskana gebucht hatten, haben wir sie uns natürlich vorher wieder angeschaut. Im Sommer haben wir dann Massa Marittima und Caldana besucht und uns den einen oder anderen Drehort angesehen. Es war wirklich ein Erlebnis, als wir zunächst das Dorf von der Strada Provinciale Gavorranese aus sahen und dann später in die Via A Moro einbogen und auf die Bar Tripoli und die Kirche zufuhren. Wer die Gelegenheit hat, dem sei ein Besuch von Caldana unbedingt empfohlen. Inzwischen haben wir auch einige der Häuser gefunden, in denen die Serie gedreht wurde. Wer wie wir verrückt nach der Serie ist und Interesse hat, sich über die Drehorte auszutauschen: iqrsarrassrsa@web.de

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    23-tlg. Familienserie von Sylvia Ullrich.

    Die deutsche Familie Donner kauft sich ein Haus in der Toscana und verbringt fortan jede freie Minute dort. Vater Julius (Stefan Wigger) ist Oberstudienrat für Latein und Mutter Rosl (Renate Schroeter) Beraterin in einem Einrichtungshaus, ihre Kinder Markus (Oliver Clemens) und Bea (Muriel Baumeister) sind Teenager. Bea verliebt sich erst in den Automechaniker Neveo (Claudio Insegno) und ist später mit dem jungen Grafen Tiziano (Giovanni Guidelli) zusammen. Markus verliebt sich ausgerechnet in die wesentlich ältere Maria (Anna Lutz Pastré), die Mutter seines alten Schulfreunds Benne Zurgassen (Andreas Schreyer). Die ist jedoch mit dem Sänger Maurizio (Ernst Theo Richter) verheiratet. Andere Dorfbewohner sind die deutsche Nachbarin Daphne (Cornelia Niemann), eine üppige Grüne, der österreichische Aussteiger Hermann (Hanno Pöschl), die Bäckerstochter Rosanna (Lisa Bernardini), ihr Bruder, der Carabiniere Fausto (Alessandro Simonini), Lebenskünstler Sigi (Gerd Lohmeyer), Wirt Giorgio (Franco Angrisano) und der alte Stefano (Eitel Mammi).

    Die Ehe von Julius und Rosl bröckelt, beide gehen neue Beziehungen ein: Julius mit seiner ehemaligen Schülerin Nora (Susanne von Medvey), die jetzt Journalistin und Autorin ist, und Rosl mit dem Baulöwen Knoll (Arnulf Schumacher), der mit seiner Tochter Daniela (Andrea Legenstein) in einer Villa wohnt. Am Ende heiratet Daphne den Weinbauern Salvatore (Pupo de Luca), und Rosl und Julius scheinen wieder zueinander zu finden.

    Die einstündigen Folgen liefen im Vorabendprogramm.

    Auch interessant …