Deutsche Erstausstrahlung: 23.12.1991 DFF Länderkette

    5-tlg. dt. Kinder-Fantasyserie von Sibylle Durian, Regie: Gunter Friedrich.

    Nach seinem Tod wird der Fährbootsbesitzer Flint (Günter Schubert) zum Engel, der sich in der Welt der Menschen als Schutz-, Weihnachts-, Friedens- und Liebesengel nützlich macht.

    Die knapp einstündigen Folgen liefen innerhalb einer Woche täglich werktags um 13.00 Uhr. Später wiederholte sie der Ki.Ka, in der ARD liefen sie auch als zehn halbstündige Folgen. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Ein Engel namens Flint auf DVD

    Ein Engel namens Flint – Community

    Martin am 24.09.2013: Die Angabe "DDR 1991" sollte vielleicht mal korrigiert werden. Die DDR gab es seit dem 3. Oktober 1990 nicht mehr.
    Undertaker am 04.12.2005: Also, in der Serie spielt der Schauspieler Günter Schubert den Engel Flint. Engel Flint war in seinem Menschenleben ein Fährmann auf der Spree. Beim Blick in den Dieseltank der Fähre fällt sein Pfeifchen, das er noch im Mund hat in den Tank. Dabei gibts eine Detonation und Flint wird Engel Flint. Natürlich kommt er in den Himmel und mischt dort alle kräftig auf, da er lieber zurück auf die Erde will. Er erbost sogar Petrus, als er die anderen Engel im Chor singen lässt "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins". Schließlich hat in der letzen Folge sein Chef doch ein einsehen und lässt ihn auf die Erde zurückkehren!

    Cast & Crew

    Auch interessant …