Wissenschaftsmagazin mit Professor Robert Janker.

    In den 50er Jahren gelang es erstmals, eine Fernsehkamera mit einem Röntgengerät zu koppeln. Das Fernsehen machte daraus eine Reihe, in der jedes Mal auf andere durchleuchtete Organe ein Schwerpunkt gelegt wurde. So wurden dem Zuschauer z. B. Herz, Lunge und Atmungswege extrem nahe gebracht. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)