Drei Mühlen

    PL 1984 (Trzy Mlyny)
    Fernsehfilm in 3 Teilen
    Deutsche Erstausstrahlung: 30.05.1988 DDR1

    Drei Mühlen sind in unterschiedlichen Zeitepochen (1920–1948) Schauplatz dramatischer Ereignisse.

    1920 – 1929: Der Dichter Julek verliebt sich in die ältere Mühlenbesitzerin Jadwiga, kommt aber durch einen Insektenstich ums Leben. Dann stirbt auch Graf Karol, der Jadwigas Sohn vor dem Ertrinken retten wollt … 

    1939 – 1945. In der Zeit der faschistischen Okupation lebt der Waldhüter Durczak mit seiner Frau und dem halbwüchsigen Enkelsohn in der Mühle an der Lutynia. Der Junge schließt sich der Hitlerjugend an – durch seinen Verrat werden der Nachbar und der Dorfpfarrer deportiert.

    1945 – 1948. Der Zweite Weltkrieg ist beendet. Die Jüdin Stefa lebt mit ihrem Mann in der Mühle an der Kamionna. Die Heirat mit einem polnischen Kollaborateur – dem sie ihre Vergangenheit verheimlichte – bewahrte sie vor dem Tod. Doch dann taucht ihr ehemaliger Mann wieder auf. (Text: RBB)