Bild: MDR/Neo Productions
    Drei Engel für Francke – Bild: MDR/Neo Productions

    Drei Engel für Francke

    D 2013
    Deutsche Erstausstrahlung: 30.11.2013 MDR

    Es riecht nach frisch gebackenen Plätzchen und die siebenjährige Aaliyah bastelt mit vor Eifer glühenden Wangen an ihrem Weihnachtsstern. Der temperamentvolle Paul übt zum x-ten Mal seinen Text fürs alljährliche Krippenspiel und gleich daneben tanzt die neunjährige Jessica und erzählt danach ganz aufgeregt von ihrem Traum, einmal Popstar zu werden. Das ganz normale „Chaos“ im Krokoseum, einer sozialen Einrichtung der Franckeschen Stiftungen Halle. Drei „Engel“ sorgen hier mit viel Liebe, Herzblut und einer gehörigen Portion Geduld dafür, dass Kinder Freude und Freunde finden. Dass sie erfahren, dass gesunde Ernährung lecker ist, Kochen Spaß macht und gemeinsam erlebte Esskultur die Gemeinschaft stärkt.

    Dabei sind die „Engel“ Unternehmerin Anne-Marleen Müller-Bahlke, Rentnerin Isolde Rau und Krokoseumschefin Susanna Kovac ganz irdisch. Bei ihrem sogenannten Kinderfreitisch kochen die Kinder Maronensuppe statt Spaghetti und backen Brot statt Pizza. Sie erleben hier nicht nur über das ganze Jahr ein Gefühl von Familie, sondern bekommen jetzt im Advent auch eine Idee von einer besinnlichen und gemütlichen Vorweihnachtszeit, fernab von Konsumwahnsinn und Süßigkeitenbergen. Gemeinsam mit den drei fröhlichen starken Frauen wird nicht einfach nur gebastelt, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Hier wird nicht einfach nur gebacken, sondern nebenbei auch etwas über Weihnachten in anderen Kulturen vermittelt. Sogar der Weihnachtsmarktbesuch ist nicht wie üblich mit Karussellfahren und Leckereien geplant, sondern soll auf eine andere Art und Weise für die Kinder zu einem ganz wunderbar bewegenden Erlebnis werden. Dank der „Drei Engel für Francke“. (Text: MDR)