Doppelpunkt

    Doppelpunkt

    D 1987–1995
    Deutsche Erstausstrahlung: 25.11.1987 ZDF
    Alternativtitel: Doppelpunkt vor Ort / Doppelpunkt-Gespräch / Doppelpunkt-Reportage / Doppelpunkt-Szene

    45 minütiges Jugendmagazin mit Michael Steinbrecher und Barbara Stöckl live aus dem Mainzer Kulturzentrum KUZ.

    Die Reihe lief 14-tägig mittwochs um 19.30 Uhr, abwechselnd als Diskussionssendung (Doppelpunkt – Gespräch) und als Kultur- und Musiksendung (Doppelpunkt – Szene). Das erste Gesprächsthema war unter dem Titel Muss denn Liebe Sünde sein Aids. Spätere Themen waren Homosexualität, Ausländerfeindlichkeit, die Hausbesetzungen in der Hafenstraße in St. Pauli. Neben gesellschaftlichen und politischen Themen gab es auch Abende, an denen einfach über die Liebe und das Leben geredet wurde.

    Zur Überraschung der Redaktion hatten die Live-Diskussionen viel mehr Zuschauer als das Musikmagazin, und so wurde Letzteres im Herbst 1988 schon wieder eingestellt. Stattdessen wurde die Zahl der Diskussionen erhöht und durch die Schwerpunktsendungen Doppelpunkt vor Ort ergänzt, in denen das Fernsehteam die Jugendlichen in ihrem eigenen Milieu besuchte und zu Wort kommen ließ. Diese Sendungen erhielten den zusätzlichen Sendeplatz am Donnerstag nach 22.00 Uhr. Nach Steinbrecher und Stöckl moderierten später auch Susanne Herwig, Hermann Rheindorf und Berit Schwarz.

    Die Reihe war Nachfolger des Magazins direkt, aber nicht annähernd so umstritten, weil man bei der Auswahl der Talkgäste peinlich genau darauf achtete, Pro- und Contra-Positionen ausgewogen abzudecken und nicht nur Betroffene, sondern auch Fachleute einzuladen. Doppelpunkt wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter zwei Grimme-Preise mit Bronze: einen 1989 für Steinbrecher und die Diskussionssendung Mein Sohn ist schwul, einen 1990 für Bertram Verhaag und Claus Strigel für Doppelpunkt vor Ort: Tatort Familie. Darin ging es um sexuellen Missbrauch von Mädchen und Jungen in der eigenen Familie. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Fortsetzung von Direkt

    Doppelpunkt – News

    Cast & Crew