Donnerstagsgespräch

    Donnerstagsgespräch

    DDR 1989–1991
    Deutsche Erstausstrahlung: 19.10.1989 DDR1

    Talkshow mit Bürgerbeteiligung.

    Die erste politische Live-Diskussion im DDR-Fernsehen lief schon am Tag nach dem Rücktritt von Erich Honecker. Journalisten, Politiker und Wissenschaftler, darunter nicht nur Systemtreue wie Karl-Eduard von Schnitzler, diskutierten mit DDR-Bürgern über Themen wie Demokratie, den Führungsanspruch der SED und Reisefreiheit. Es moderierte Lutz Renner. Das Telefonnetz war wegen des großen Interesses völlig überlastet. Später wurde aus dem Format eine regelmäßige 14-tägige Diskussionssendung unter Leitung von Axel Kaspar, an der Zuschauer per Telefon teilnehmen konnten. Es ging auch um sehr konkrete Fragen wie „Bezahlt die Krankenkasse die Perücke, die Vitamintabletten und die Pille?“. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Cast & Crew