Bild: SWR/Meyer
    Die wilden 70er Jahre – Bild: SWR/Meyer

    Die wilden 70er Jahre

    D 2003
    Deutsche Erstausstrahlung: 19.10.2003 Südwest Fernsehen

    In den [fünf Filmen der Dokumentarreihe] werden Menschen vorgestellt, die ihr Leben in den 70ern ganz unterschiedlich gestaltet haben: die, die das Jahrzehnt als „soziales Labor“ genutzt und neue Lebensentwürfe ausprobiert haben, aber auch die, diese Zeit als „Normalverbraucher“ erlebt haben.

    Der erfolgreiche SAP-Gründer Dietmar Hopp und die damalige Datentypistin Anette Schaurer schildern ihren unterschiedlichen Weg in die neue Datenwelt. Häuslebauer aus Stuttgart und Kommunarden aus Freiburg beschreiben ihren jeweiligen Traum vom „Schöner Wohnen“, eine Tübinger Bioladen-Gründerin hat andere Konsumwünsche als ein Phillipsburger Autohändler. Über diese privaten Lebensgeschichten entsteht ein Panorama der 70er Jahre, in dem sich viele Zuschauer und Zuschauerinnen wiederfinden werden.

    Die Filme fragen dabei nicht nur „Wie war es?“, die Protagonisten reflektieren auch die Frage „Was bleibt?“, beantworten, was aus ihrem damaligen Leben bis heute Gültigkeit besitzt. Oder auch nicht. Alle Geschichten spiegeln das Leben im Südwesten, im Saarland, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, sind aber dennoch exemplarisch für die Erfahrungen in der Gesellschaft im Westen der Bundesrepublik. (Text: SWR)

    Cast & Crew