Die Vögel im Park von Meiji Jingu

    F/J 1974 (Les Oiseaux de Meiji Jingu)
    Miniserie in 6 Teilen
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.11.1976 ARD

    Yuki, eine junge Japanerin, verlässt ihre Heimat, als sich herausstellt, dass ihr Freund Yamaoka Schuld am Selbstmord ihres Vaters trägt. Sie landet in Paris und arbeitet fortan als Mannequin mit Annie und dem Fotografen Paul. Auch Annie hat Beziehungsprobleme.

    Die Vögel im Park von Meiji Jingu – Community

    Nik (geb. 1965) am 03.03.2006: Das war DIE Lieblingsserie meiner Mutter anno dazumal. Ein Drama um eine aussereheliche Affäre. Todlangweilig und es hat immer geregnet. Keine Ahnung warum mir diese Serie so in Erinnerung geblieben ist. Als ich voriges Jahr in Tokyo war, musste ich unbedingt den Park von Meiji Jingu aufsuchen - es hat geregnet!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    6 tlg. frz.-jap. Models-nehmen-Rache-Serie von Jean Gruault und Ichirô Ikeda (Les oiseaux de Meiji Jingu; 1974).

    Die aus Tokio stammende Yuki (Tomaka Ogawo) und die Französin Annie (Claudine Auger) arbeiten in Paris als Mannequins. Beide haben eine offene Rechnung mit Männern und beschließen, ihnen eine Lehre zu erteilen. Yuki lässt sich dazu mit Annies Freund ein, dem Fotografen Jean Vincent (Paul Guers), Annie macht sich umgekehrt an Yukis Ex-Freund Yamaoka (Hideaki Nitani) heran. Doch dann funkt die Liebe dazwischen.

    Die halbstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm.