Die Tintenfische

    Die Tintenfische

    Unterwasserdetektive greifen ein

    D 1965
    Deutsche Erstausstrahlung: 19.01.1966 ZDF

    Die „Tintenfische“ sind Pit Brown und sein Freund Tomy, die zusammen mit internationalen Polizeibehörden Ganoven zur Abwechslung mal unter Wasser das Handwerk legen … (Text: Funk Uhr 3/1966)

    Die Tintenfische auf DVD

    Die Tintenfische – Community

    Dieter Herzberg am 30.03.2014: Da bin ich noch einmal: Seit 27.03.2014 bin ich nun endlich im Besitz der beiden DVDs (nach Voranmeldung bei PIDAX.DE). Ich kann allen Interessierten mitteilen, das sich entweder die Firma große Mühe bei der Restauration gegeben hat, ober aber das Material doch nicht SO schlecht war, wie damals das ZDF vorgab. Man sollte natürlich bei einer Serie von 1965 keine Wunder erwarten, aber wir Fans sollten glücklich sein, dass es jetzt die DVDs gibt und man nach Jahrzehnten wieder die Unterwasserdetektive bewundern kann ... Viel Spass allen, die genauso "hungrig" darauf waren wie ich.
    Reiner (geb. 1956) am 06.07.2008: Anmerkung zum Kommentar von Dieter Herzberg: Vielleicht sollte man zusammen eine Folge beim ZDF ordern. Bei 10 Interessenten wäre der finanzielle Aufwand 5 Euro/Interessent. Damit könnte man testen, ob die Qualität akzeptabel ist.
    tintenfische (geb. 1955) am 09.03.2008: Damals waren die Tintenfische im Vorabendprogramm, also vor dem Sandmännchen- und so furchtbar spannend, dass ich manchmal hinter dem großen Ohrensessel versteckt habe, um es nicht sehen aber doch nichs verpassen konnte. Und ich habe einmal.. ist mir nie wieder passiert.. vor lauter Aufregung kotzen müssen.. da waren die Guten in einer Getreidemühle .. aber es wurde ja alles wieder gut.. sollte wieder gesendet werden auch die alten Tatorte mit Hans jörg felmy
    D. Herzberg (geb. 1953) am 25.10.2007: Hallo alle zusammen, auch ich habe diese Serie damals in den "Sechzigern" als kleiner Pimpf (wir hatten gerade unseren ersten S/W-TV bekommen) "verschlungen". Gerade die Faszination des Tauchens in einer Serie zu bewundern hatte große Faszination ausgeübt (wie damals Mike Nelson mit "Abenteuer unter Wasser" !). Ich habe sogar mit dem ZDF-Archiv Kontakt aufgenommen und nachgefragt, ob das Material noch vorliegt (oder ob man das auch schon an Leo Kirch verramscht hat) und ob eine Ausstrahlung geplant ist: Ich darf allen hier mitteilen: Es wird KEINE Sendung mehr geben. Laut Auskunft ist die Serie (13 Folgen) zwar noch vollständig im Archiv vorrätig, die Qualität ist aber so schlecht, das es nicht mehr sendefähig sei. Eine Restauration ist auch aus Geldmangel (!) nicht möglich. Interessanterweise könnte ich aber (für ca. 50 € pro Folge) privat Kopien beim ZDF bestellen. Davon habe ich bisher allerdings Abstand genommen, das ist mir dann doch zu happig. Tipp: Macht den ZDF-Verantwortlichen Druck, dass die das ggf. doch noch mal aussenden (wie oben schon geschrieben, kann das ja auf den Digital-Kanälen erfolgen). Mir wäre es auch egal, ob das nun technisch perfekt ist. Ich WILL es einfach mal wieder sehen, wir Ihr alle hier ... Gruß Dieter
    Martin (geb. 1952) am 23.10.2007: Da ich am Hafen aufgewachsen bin, in der Naehe die Grundschule besucht habe, ist eine starke Bindung zur Elbe stets geblieben.- Die Tintenfische hatten zwar nicht den gleichen "hohen Stellenwert" fuer mich, wie die Serie "Hafenpolizei" oder spaeter "Polizeifunk ruft", waren jedoch auch spannend und mit damaliger Technik des Sporttauchens von grossem Interesse fuer 'nen echten hamburger Jung ! Diese Serie wuerde ich gerne wieder sehen. Vielleicht koennten die "Fernsehfuzzy's" einmal ueber das Vorabendprogramm mit einer "Nostalgiestunde" nachdenken ?

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Unterwasserdetektive greifen ein. 13-tlg. dt. Abenteuerserie, Regie: Armin Dahlen.

    Die Unterwasserdetektive Pit Brown (Helmut Schmid) und Tomy (Albert Rueprecht) nennen sich Tintenfische. Im Auftrag der internationalen Polizeibehörde und verschiedener Regierungen jagen sie mit Hilfe moderner Technik Gangster unter Wasser, bergen Boote, schnappen Schmuggler und fangen fiese Froschmänner. Ihr Einsatzgebiet ist eigentlich der Hamburger Hafen, doch auch im Urlaub in Spanien und an der Côte d’Azur werden sie in Fälle verwickelt, die ihre Mitarbeit erfordern.

    Die 25-minütigen Folgen liefen mittwochs am frühen Abend.

    Auch interessant …