Die Rote Couch

    Die Rote Couch

    D 1990–1993
    Deutsche Erstausstrahlung: 14.09.1990 ZDF
    Alternativtitel: Rote Couch - Geschichten

    Paradiesvögel, Künstler, Geschäftsleute, aber auch „normale Menschen in ungewöhnlichen Situationen“ plaudern aus dem Nähkästchen. Hauptdarsteller ist eine rote Couch, auf der die Gäste in immer neuen Umgebungen interviewt werden. Das Zuschauerpaar „Jutta und Holger“ kommentiert und bewertet die Geschehnisse.

    Die Rote Couch – Community

    Frank Hassfurther (geb. 2019) am 24.08.2008: Hallo! Hat zufällig jemand alte Aufzeichnungen der "Roten Couch"! War in den frühen neunzigern Darsteller in Hamburg gemeinsam mit dem Cognac Baron Hennessy auf der Couch! Sollte es noch irgendwo Aufzeichnungen geben, würde ich mich sehr freuen wenn man mich darüber unterrichtet. mfg Frank Hassfurther

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Jutta und Holger sehen fern. Halbstündiges Interview- und Lebensgefühlmagazin mit einer roten Couch.

    Das Möbel ist der einzige Hauptdarsteller und kommt zu den Menschen, die es zu interviewen gilt. So steht die Couch mal in einer Fensterputzergondel und mal auf einem Misthaufen, um den Gesprächspartnern die Möglichkeit zu geben, in ihrem gewohnten Umfeld zu bleiben, aber trotzdem auf einem fernsehtypischen Talksofa zu sitzen. Aus dem Off kommentieren Jutta und Holger, ein fiktives Zuschauerpaar, das sich die Sendung angeblich gerade ansieht, das Geschehen.

    Die Idee stammte von Horst Wackerbarth. Die Sendung lief freitags um 21.15 Uhr. Ab Mai 1991 hieß sie Rote Couch – Geschichten.