Die neue Yogi Bär Show

    Die neue Yogi Bär Show

    USA 1988–1989 (The New Yogi Bear Show)

    Nach Ausflügen in den Umweltschutz („Yogi’s Gang“), in die Schatzsucherei („Yogi auf Schatzsuche/Yogi’s Treasure Hunt“) und in den Weltraum („Yogis galaktische Abenteuer/Yogi’s Space Race“) landet Yogi wieder bei seinen Ursprüngen: im Jellystone Park! Der Handlungsrahmen der „New Yogi Bear Show“ knüpft an der originalen „Yogi Bear Show“ der späten 50er/frühen 60er Jahre an: neben der Titelfigur, die hier wieder gefräßig, gerissen und lebensfroh sein darf, tummeln sich erneut der kleine, schüchterne Boo Boo, Yogis Freundin Cindy, deren blaue Farbe jetzt einem dezenten Ocker gewichen ist, und der strenge Ranger Smith im Jellystone Park. Letzterer ist allerdings deutlich schlanker geworden. Zudem hat er mit Ranger Rubydoux einen kleinen, korpulenten und oft unbeholfenen Assistenten bekommen. Außerdem lernen die Zuschauer Cindys Mutter und Yogis wanderlustigen Vater sowie den mißratenen Zwillingsbruder von Ranger Smith kennen. In der Doppelepisode „Hochzeit mit Hindernissen/Der Alptraum“ heiratet Yogi Bär seine Cindy, nachdem er einen begüterten Rivalen ausgeschaltet hat. Und nach einem Jahr stellt sich mit Li’l Yog prompt Nachwuchs ein. Doch der kleine Bengel erweist sich als äußerst schwierig zu erziehendes Kerlchen. Da ist Yogi am Ende froh, daß er alles nur geträumt hat! Doch ansonsten jagt er wie bekannt hinter Picknickkörben und anderen Leckereien der Touristen hinterher, gewarnt von Boo Boo, umgarnt von Cindy, verfolgt von Ranger Smith. Auch tauchen wieder erstaunliche Gäste im Park auf: ein russisches Tanzbären-Ballett, ein kleiner fernöstlicher Waschbär-Wirbelwind namens Ninja Raccoon nebst Mutter, der sangesfreudige Hillbillie Banjo Bear mit ebenso sangesfreudiger Familie, der große, gutmütige, aber etwas tumbe Blubber Bear, dann ein gefährlicher Diamantenräuber, ein Wahrsager, eine Big-Foot-Mama mit Nachwuchs, ein verrückter Wissenschaftler, ein TV-Regisseur, der aggressive Growler, der Cindy umwirbt und die kleine Bärin Buttercup, in die Boo Boo sich verliebt, aber vor lauter Schüchternheit kein Wort herausbringt – ein Fall für Yogi! (Text: Carsten Menkhoff)

    Fortsetzung von Yogi Bär

    DVD-Tipps von Die neue Yogi Bär Show-Fans

    Die neue Yogi Bär Show – Community

    tawa72 (geb. 1972) am 08.09.2010: Hallo, suche einen Episodenguide mit den deutschen Titeln, kann da wer helfen? mfg
    Patrick (geb. 1983) am 21.03.2009: Mann, was waren das für Samstag-Vormittage als RTL noch Cartoons gezeigt hat. Yogi Bär, Die Jetsons usw. Boomerang lässt für mich diese Erinnerungen echt wieder aufleben. Yogi ist einfach Kult und gehört ins Free-TV und nicht nur ins Pay-TV

    Cast & Crew

    Dies und das

    Die US-Sprecher der Serie waren Greg Burson (Yogi), Don Messick (Boo Boo, Ranger Smith) und Julie Bennet (Cindy).

    Auch interessant …