Bild: Pidax Film
    Die Katrin wird Soldat – Bild: Pidax Film

    Die Katrin wird Soldat

    D 1988
    Deutsche Erstausstrahlung: 28.02.1989 Das Erste

    Die Serie spielt in Lothringen kurz vor dem Ersten Weltkrieg und basiert auf dem gleichnamigen, 1930 erschienenen Roman der einheimischen Schriftstellerin Adrienne Thomas (1897–1980).

    Die Katrin wird Soldat – Kauftipps

    Die Katrin wird Soldat – Community

    Discostewart (geb. 1976) am 30.12.2011: Endlich kommt diese Perle auf DVD raus!!!! Ich freu' mich... :-)
    Terry (geb. 1973) am 03.07.2006: Die Serie konnte ich leider nie schauen, weil ich zu der Zeit dienstags Teenkreis hatte, ich würde mich aber trotzdem für einige Ausschnitte interessieren. Damals war ich nämlich als Statistin bei den Dreharbeiten dabei. Müsste vom Anfang der Serie sein, denn "Kathrin" war noch Kind. Die Schauspielerin, die sie spielte hieß mit Vornamen Claudia und ich war damals so überrascht, wie nett sie war. Leider hatten meine Eltern noch keinen Videorecorder und so hab ich bis heute die Folgen nicht gesehen.
    July (geb. 1973) am 05.03.2003: Ich habe gerade zum Xten Mal das Buch gelesen und bin nun auf der verzweifelten Suche nach Filmmitschnitten zur Serie. Eigentlich bin ich sehr traurig darüber, dass sich noch niemand weiter hier geäußert hat. Ich kann doch nicht die Einzige sein, die sich dafür interessiert. Und außerdem sollte gerade so eine gute Anti-Kriegs-Biografie in so einer brisanten Zeit erneut unter die Menschen gebracht werden. Wohin kann ich mich mit meiner Frage noch wenden? Vielleicht hat ja jemand privat die Mitschnitte dieser einmaligen Geschichte. Meldet Euch!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    14 tlg. dt. Kriegsserie von Wolfgang Kirchner und Helmut Christian Görlitz nach dem gleichnamigen Roman von Adrienne Thomas, Regie: Peter Deutsch.

    Metz, 1911. Die 14 jährige Katrin Lentz (Claudia Brunnert) führt ein Tagebuch über ihr Leben, das von der gesellschaftlichen Ausgrenzung ihrer Familie geprägt ist: Ihre Mutter (Renate Schroeter) wird von den Franzosen gemieden, weil sie Berlinerin ist, ihr Vater (Wolfgang Weiser) von den Deutschen, weil er Jude ist. Jeanne (Sabine Biber) ist Katrins Schwester. Katrin bekommt Klavierunterricht von Mademoiselle (Monika Bielenstein) und spielt Theater. Beim Ballett lernt sie Lucien (Jens Daniel Herzog) kennen und verliebt sich in ihn. Nachdem der Krieg ausgebrochen ist, wartet Katrin lange auf ein Lebenszeichen von ihm. Er kommt für einen Tag auf Heimaturlaub, verschwindet aber, ohne sich zu verabschieden, und fällt im Krieg. Katrins Eltern trennen sich, sie hilft in der Rotkreuzküche am Bahnhof, wo die Züge halten, die mit den Soldaten in den Krieg fahren und mit den Verwundeten von dort zurückkommen. Als die Schlacht um Metz beginnt, arbeitet Katrin im Lazarett. Dort trifft sie ihren schwer verwundeten Schulfreund Gaston (Oliver Rohrbeck). Inmitten all des Grauens wird Katrin 18 – und Gaston überrascht sie mit einem Blumenstrauß.

    Adrienne Thomas wurde als Agnes Strauch in Lothringen geboren und schrieb über den Beginn des Ersten Weltkriegs ein Tagebuch, auf dem die Serie beruhte. Die halbstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm.