Bild: MDR
    Die Gespenster von Flatterfels – Bild: MDR

    Die Gespenster von Flatterfels

    D 1992–1996
    Deutsche Erstausstrahlung: 17.09.1992 Das Erste

    Wie jede Nacht wartet Gespenstermutter Franziska aus dem Rittergeschlecht derer zu Flatterfels auf Menschen. Sie will sie erschrecken. Söhnchen Fritzi soll dabei helfen. Aber der fürchtet sich. Beim ersten Tagesausflug seines fünfhundert Jahre jungen Gespensterlebens lernt er die zauberhafte Blumenfee Violetta und den Waldschrat Woodie kennen. Und dann sind da noch die riesengroßen Fußspuren eines Unbekannten. (Text: RBB)

    Die Gespenster von Flatterfels – Kauftipps

    Die Gespenster von Flatterfels – Community

    ArwenTauriel am 04.09.2016 22:40: Ich bete das bald die 2 staffel kommt
    tp92 am 30.08.2016 15:48: Ich war letzte Woche an der Kiesgrube in Spreenhagen und habe mir den Wald und den See mal angeschaut. Natürlich hat sich wahrscheinlich total viel verändert, aber ich glaub, ich hab sogar die Stelle gefunden, an der damals die Burg stand. Ich habe diese Serie geliebt, zumindest die Anfänge. Die späteren Staffeln waren wirklich gar nicht mehr mit den sehr liebevollen ersten acht Folgen zu vergleichen. Was ich nie verstanden habe: Warum in jeder Staffel neue Puppen zum Einsatz kamen. Diese Verschlimmbesserungen haben viel kaputt gemacht. Allein wie Fritz am End aussah... ? Wirklich eine tolle Serie, und es war toll, mal dort am See zu sein. Ein sehr idyllischer Ort...
    BerndMetz (geb. 1983) am 07.03.2015: Ich weiß noch hab ich früher auch angeschaut war schon gut
    dp (geb. 1975) am 02.11.2014: die GvF ist eine wunderschoene Erinnerung , hab traenen in den Augen wenn ich es anschaue vor allem wegen Violetta :) Super gespielt
    dp (geb. 1975) am 02.11.2014: die gespenster von flatterfels ist eine wunderschoene erin nerung ! Vor allem wegen violetta :) super gespielt

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    26 tlg. dt. Jugendserie.

    Gespensterkind Fritz freundet sich mit der Blumenfee Violetta (Fritzi und Floriane Eichhorn; Ulrike Haase; Thérèse Tasche) und dem Waldschrat Woodie an. Fritz wohnt mit seiner Mutter Franziska von Flatterfels (Renate Heymer; Franziska Troegner) und Gespensteroma Charlotte von Krähenstein (Ingeborg Naß; Hildegard Alex) in der alten Burg Flatterfels. Dorthin kehrt nach einer Weile auch Graf Ferenc von Flatterfels (Alfred Müller) zurück. Die Gauner Ede (Edgar Külow) und Paul (Ernst-Georg Schwill) und ihr Neffe Tom (Ludwig Andert) versuchen vergeblich, in die Burg einzudringen, und suchen auch noch einen Schatz.

    Die Serie mischte Puppenspiel mit Realserie. Fritz und Woodie waren Puppen, Franziska trat in Puppen- und in Menschengestalt auf. Die menschlichen Darsteller wechselten bei einigen Rollen im Lauf der Serie, in Klammern sind sie in der chronololgischen Reihenfolge genannt. Jede Folge dauerte eine halbe Stunde.

    Auch interessant …