Die Flucht

    Die Flucht

    D 2007
    Deutsche Erstausstrahlung: 02.03.2007 arte

    Sommer 1944. Lena Gräfin von Mahlenberg kehrt aus Berlin in ihre ostpreußische Heimat zurück. Dort angekommen wird die selbstbewusste junge Frau nicht nur mit ihrer familiären Vergangenheit, sondern auch mit der desolaten Situation der Zivilbevölkerung konfrontiert. In den Kriegswirren begehrt Lena gegen sinnlose Befehle der Wehrmacht auf und setzt sich für die Rechte der Zwangsarbeiter ein. Dabei entwickelt sie eine besondere Beziehung zu dem französischen Gefangenen François. Als die Ostfront immer näher rückt, beginnt ein gewaltiger Flüchtlingsstrom – auch Lena bricht mit einem Flüchtlingstreck im tiefsten Winter gen Westen auf … (Text: ARD)

    Die Flucht – Kauftipps

    Die Flucht im Fernsehen

    Mi
    04.01.11:15–12:45SWR1Teil 1
    11:15–12:45
    Do
    05.01.07:30–09:00SWR1Teil 1
    07:30–09:00
    Do
    05.01.11:15–12:45SWR2Teil 2
    11:15–12:45
    Fr
    06.01.07:35–09:05SWR2Teil 2
    07:35–09:05

    Die Flucht – Community

    Heike (geb. 1987) am 12.08.2013: Wie schon in "Unsere Mütter, unsere Väter" werden die Deutschen als Opfer des 2. Weltkriegs dargestellt. Nicht gut.
    Thomas Kuhndt (geb. 1958) am 06.03.2007: Ein schwacher Zweiteiler. Angesichts des Umfanges an Schicksalen und Themen, die der Film beinhaltet, wirkte vieles nur angesprochen, "unerledigt". Es wurde einfach nur aneinanadergereiht, zu vieles blieb schemenhaft. Vier Teile wären minimal erforderlich gewesen um all das Gezeigte auch wirklich zum Ende zu führen. Doch so wurde gehörig gespart und was man sah, darf schlussendlich als rausgeschmissenes Geld des Gebührenzahlers bezeichnet werden. In meinen Augen war es eine Ohrfeige für die wahren Flüchtlinge! Übrigens - und um keine falschen Schlüsse zu meinem Wohnsitz aufkommen zu lassen: Die Familie - Eltern und Geschwister - meines Vaters waren genauso wie er Flüchtlinge aus Oberschlesien (ich selbst stamme aus Sachsen).

    Cast & Crew

    Auch interessant …