Der Leihopa

    Der Leihopa

    A/D 1985–1989
    Deutsche Erstausstrahlung: 08.01.1986 Bayerisches Fernsehen

    Waldemar Herzog ist 70 Jahre alt. Er bewirbt sich bei einer Agentur, die ‚Omas‘ verleiht. Die Damen sind zwar skeptisch, dennoch erhält Waldemar einen ersten Auftrag.

    (Text: ORF)

    Der Leihopa auf DVD

    Der Leihopa – Community

    Tom (geb. 1971) am 10.06.2012: Die ersten 15 Folgen waren großartig; spätestens seit der Gründung der Opa-Agentur wandelte sich diese originelle, humorvollle, stimmig und gefühlvoll erzählte Familienserie allerdings zum skurrilen Absurdidätenkabinett. Albernheiten, unlogische Handlungsstränge und Nonsens-Dialoge ruinierten dieses herrliche Kleinod zur Gänze. Nicht einmal der ausgleichende, bedächtige Rollencharakter Waldemar Herzog (verkörpert von Alfred Böhm) konnte die ins Chaos abgleitende Serie retten.
    herbert kaup (geb. 2025) am 24.07.2009: Der Leihopa ist nicht nur "Kult",sondern auch ein unersetzlicher Teil gerade mit A.Böhm als einzigartig - herzlichen Hauptdarsteller dieses Filmes u.eben auch als Mensch der leider schon verstorben ist.Ich verneige mich mit großer Hochachtung ! Herr Alfred Böhm Sie waren einzigartig
    geraldo (geb. 1965) am 22.06.2009: damals in den 80er jahren war der leihopa fade, öd, langweilig. heute nach über 20 jahren muss ich sagen, dass ich mich nach der serie sehnte. und ich bemerke sehr viel anspielungen und zweideutigen(nicht frivolen) humor. wunderbar, die gute alte zeit, die wiener gemütlichlkeit. man muss viel lachen, damals viel mir das nicht auf. heute würde ich mir wünschen, dass der orf sein archiv auf dvd bringen würde. die lustigen schauspieler wie alfred böhm, louis strasser usw hinterlassen ein loch, genau wie in bayern. dieses loch wird nie mehr zu füllen sein. da der humor heute derb und oberflächlich ist. es kommt nichts gescheites mehr nach
    DiHa (geb. 1963) am 25.01.2009: Wohl leider auch eine Serie die nie mehr wiederholt wird:-(
    Roberto am 06.01.2006: Erst spät die Serie entdeckt, hat sie mich verzaubert. Herrlich die beiden Senioren: Alfred Böhm und Hans Holt. Zwischendrin hat die Serie einen kleinen Hänger, scheint nicht ganz wissen zu wollen, ob sie komödiantisch oder ernst sein will. Doch schnell fängt sie sich wieder, und ist wieder witzig, aber immer mit dem Schuß Leihopa-Weisheit. Die Charaktere sind wie aus dem Leben gegriffen, oft bizarr. Aber genau dies macht die Serie so lebensnah. Schwelgen wir: Was für herrlichen Zeiten waren das, als man von den Sendern noch unterhalten wurde, nicht als Big-Brother-Objekt angesehen wurde. Diese Serien bleiben für immer, es sind Evergreens.

    Cast & Crew

    Auch interessant …