Der große Bellheim

    Der große Bellheim

    D 1991
    Deutsche Erstausstrahlung: 01.01.1993 ZDF

    In Dieter Wedels Vierteiler „Der große Bellheim“ wird die fiktive Geschichte von Peter Bellheim erzählt, dem Mehrheitsaktionär eines Kaufhauses in Hannover, der mit 57 Jahren vom Vorstandsvorsitz in den Aufsichtsrat wechselt und sich in seine Traumvilla im spanischen Marbella zurückzieht. Während eines glanzvollen Festes zu seinem 60. Geburtstag erfährt Peter Bell-heim, dass sich die Lage seines Konzerns bedenklich verschlechtert hat. Bellheim, der sich drei Jahre zuvor aus dem aktiven Geschäft in den Ruhestand nach Spanien zurückgezogen hatte, gewinnt der deprimierenden Nachricht auch eine positive Seite ab. Er wird wieder gebraucht, in seiner Traumvilla hat er sich immer mehr gelangweilt. Er kehrt zu seiner Kaufhauskette mit 14 Filialen und 4000 Angestellten zurück. Dort stellt er fest, dass die Lage desolat ist: Kunden werden schlecht bedient, die Verkäufer klauen, das Management ist überfordert. Da hat Bellheim eine kurios-geniale Idee: Er trommelt zur Rettung seines Unternehmens ein Oldie-Trio zusammen, erfahrene Herren, die sich ebenfalls im Ruhestand langweilen, und die es den Yuppies noch einmal zeigen wollen. Aus Marbella holt er seinen längst pensionierten Wirtschaftsberater, aus Nizza seinen ehemals schärfsten Konkurrenten, und als neuen Personalchef einen pensionierten Gewerkschafter. Diese betagte Viererbande kämpft gemeinsam gegen den eigenen Vorstand, gegen Banken und gegen eine Supermarktkette, die von Bellheims skrupellosem Gegenspieler Rottmann geleitet wird. Ihr Motto lautet: „Wer uns für verkalkt hält, sieht selbst schnell ganz alt aus“. Was die vier nicht wissen ist, dass hinter ihrem Rücken rücksichtslose Spekulanten eine Intrige anzetteln. Um Bellheims Konzept durchzusetzen, müssen sie alles riskieren. (Text: ZDF)

    Der große Bellheim – Kauftipps

    Der große Bellheim – Community

    Hzi (geb. 1973) am 08.09.2010: Weiss jemand, wie der Song heisst, der in dieser Szene läuft?: http://www.youtube.com/watch?v=lia3aGlkO kM
    Andrea F. (geb. 1962) am 29.08.2010: "Der Große Bellheim" wieder im Fernsehen! So stell ich mir gutes "Fernsehen" vor!!! Prädikat sehr wertvoll
    Bellheim fan (geb. 1971) am 02.11.2009: Kaufhaus Kortum From Wikipedia, the free encyclopedia Jump to: navigation, search KORTUM The department store in Bochum The department store Kortum was a traditional department store in Bochum. History [edit] The department store Kortum was founded by Siegfried and Alfred Alsberg from Cologne, the seat of Gebr Alsberg AG later moved to Bochum. The building was built from 1914 to 1921 by the architect Walter Klose and George Schaefer from Dusseldorf. The shell was finished in 1915, but was interrupted by the First World War, the construction and the building was used as a food warehouse. In October 1921 the store was finally opened Alsberg. The Nazis confiscated Alsberg 1933 the family because of her Jewish religion, and named the store in 1934 after the physician, scientist and writer Carl Arnold Kortum to "Kaufhaus Kortum. From 9 August 1935 was the "certificate of successful completion of the linearization in a vitrine at the entrance of the store. Alfred Alsberg, his wife and his brother were in 1941 in the Lodz ghetto are deported and arrived - presumably there - dead. During the air raids in World War II the building was severely damaged. A partial re-opening took place in 1946. The house and especially the facade was restored by the architect Henry Kirch Bochum Meier from 1947 to 1949. During the economic boom also learned the department store Kortum a flower. On the various floors books, clothes, kitchen supplies and food were sold. Many foods have traditionally been "loose" sell, then one could buy butter, flour and biscuits from large barrels and crates. In a cafe-restaurant a live band caused a continuing maintenance. In the late 1980s it was converted into a shopping center. TV broadcast of the 1993 four-part documentary The Great Bellheim with Mario Adorf, concerned with economic problems of a department store, was shot here in each case after closing time. Soon after the department store fell Kortum, in reality, even in economic distress, it was empty in the meantime, then retailers and service providers have been tenants of the premises. Since 1996 in a listed department store Kortum was gesamtsaniert 1996 to 2000 by the architects SchürmannSpannel AG in Bochum (architect Thomas Schmidt). These were the historical characteristics obtained on materials such as natural stone facade and the historic staircase. After the reorganization, the department store with stores, offices and clinics was used as an office. The department store Kortum won in 2000 at the BDA Competition "award for good buildings" for recognition. Kortum 2003, the department store with the BHU-Federal Award "for conservation and preservation of historic buildings has been excellent" and less than 100 contestants in the special category of award-Wilhelm-Münker Foundation. The Bimbo Box, a music box with an orchestra of stuffed toy monkey that moves (to throw money) to the music and the many children all the time made much joy that is temporarily housed in the building in Cologne Kemnade and can be viewed equally Severinstraße . In December 2007, a consumer electronics store chain Saturn moved into the building. The listed staircase was demolished and rebuilt the historic entrance to Kortumstrasse as the main entrance. The side entrances were closed. Through the previously partly used to connect the basement to the car park was built and leased the basement to open more stores. References [edit] * Jan Gerdemann: A department store group in the Ruhr. The department store Alsberg / Kortum "in Bochum. Housework to the First State Examination. Dortmund, Bochum 1999
    mausi101959 (geb. 1959) am 23.11.2008: von Wille de Ville
    Sebastian Horr (geb. 1982) am 14.08.2007: Das Kaufhaus wurde nicht abgerissen. Im gegenteil. Nach aufwendiger Restaurierung und Umbauarbeiten wird es im November einen größeren Saturn-Markt beherbergen. Das einzige was fehlt ist die altbekannte Treppe. Die musste lieder weichen. Sowie die Parkhauseinfahrt zum ''David-Maiers-Platz'' -)

    Der große Bellheim – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    4-tlg. dt. Fernsehfilm von Dieter Wedel.

    Vier alte Männer wollen es den Jungen noch einmal zeigen. Als sein Kaufhauskonzern vor dem Bankrott steht, kehrt der 60-jährige Peter Bellheim (Mario Adorf) ins Geschäftsleben zurück. Eigentlich hat er sich die vergangenen drei Jahre im Ruhestand in Spanien mit seiner Frau Maria (Krystyna Janda) ganz wohl gefühlt, doch insgeheim befriedigt ihn an der unschönen Situation die Tatsache, dass er wieder gebraucht wird. Drei weitere ältere Herren holt er aus dem Ruhestand zurück: seinen früheren Konkurrenten Herbert Sachs (Will Quadflieg), der schon 75 ist, den ehemaligen Wirtschaftsberater Dr. Erich Fink (Heinz Schubert) und den Ex-Gewerkschafter Max Reuter (Hans Korte), der neuer Personalchef wird. Gemeinsam stellen sie ein Sanierungskonzept auf die Beine, das im Wesentlichen Expansion statt Sparmaßnahmen vorsieht.

    Ihr Gegenspieler ist der skrupellose Karl-Heinz Rottmann (Heinz Hoenig), Besitzer eine Kette von Billig-Supermärkten, der den Bellheim-Konzern übernehmen möchte und mit dessen Aktien spekuliert. Er streut gezielt Falschinformationen, um den Kurs zu beeinflussen. Die Anlageberaterin Gudrun Lange (Leslie Malton) unterstützt ihn. Sie hat ein Verhältnis mit dem Großaktionär Konsul Tötter (Marcello Tusco). Derweil wandern bei Bellheim die Mitarbeiter ab: Die Verkäufer Charly (Dominique Horwitz) und Mona (Ingrid Steeger) machen ihren eigenen Laden auf. Doch Bellheim läst sich nicht entmutigen. Der neue Elan weitet sich auch auf sein Privatleben aus, und er beginnt ein Verhältnis mit der jungen Dekorateurin Andrea (Renan Demirkan). Dann wachsen ihm die Probleme jedoch allmählich über den Kopf. Bellheims Frau Maria erfährt von der Affäre, der Konzern scheint doch nicht mehr zu retten und Rottmann am Ziel. Schließlich aber weisen die Alten ihm krumme Geschäfte nach und sind ihrerseits die Gewinner.

    Aufwendiger und teurer Vierteiler, bei dem sich Mühe und Kosten gelohnt hatten. Die Geschichte der alten Haudegen, die es dem Nachwuchs noch mal zeigen, war unterhaltsam und zugleich sorgfältig recherchiert. Sie erklärte ganz nebenbei, wie Aktienspekulationen funktionieren und was bei Bankgeschäften und in Chefetagen von Unternehmen so abläuft.

    Die Folgen waren rund zwei Stunden lang und liefen innerhalb einer Woche zur Primetime. Mit durchschnittlich 9,4 Millionen Zuschauern gelang Wedel einer der größten Quotenerfolge des Jahres. 1994 erhielt er den Grimme-Preis mit Gold.

    Der Vierteiler ist auf DVD erschienen.

    Auch interessant …