Bild: ZDF/Fred Kraus
    Der Flug des Albatros – Bild: ZDF/Fred Kraus

    Der Flug des Albatros

    D/NZ 1995 (Flight of the Albatross)
    Miniserie in 4 Teilen

    So hat sich Sarah ihre Ferien am anderen Ende der Welt nicht vorgestellt. Sie reist von Berlin nach Neuseeland, um nach vielen Jahren ihre Mutter wiederzusehen. Doch die erfolgreiche Ornithologin hat kaum Zeit für ihre Tochter. Nicht einmal Sarahs Aufnahmeprüfung am Konservatorium interessiert sie. Sarah hat die Prüfung nicht bestanden, und eigentlich wollte sie hier in Ruhe auf ihrer Flöte üben. Statt dessen wird sie mehr und mehr in die geheimnisvolle Geschichte des verfluchten Berges Pukaroimata hineingezogen. Sie findet einen verletzten Albatros und macht es sich zur Aufgabe, ihn, ohne Wissen der Mutter, gesundzupflegen. Dabei hilft ihr dieser ungehobelte Maorijunge Mako, zu dem sich Sarah mehr und mehr hingezogen fühlt. Er scheint der Schlüssel zu all den Rätseln zu sein, die sich Sarah in dieser anderen Welt eröffnen. (Text: KI.KA)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Dt. neuseeländ. Kinderfilm von Riwia Brown nach einem Roman von Deborah Savage (Flight of the Albatros; 1995).

    Das Berliner Mädchen Sarah (Julia Brendler) reist nach Neuseeland, wo ihre Mutter (Suzanne von Borzody) als Vogelkundlerin arbeitet. Da sie wenig Zeit für ihre Tochter hat, erkundet diese das Land auf eigene Faust und trifft den Maori-Jungen Mako (Taungaroa Emile), der aus der Stadt kommt und hier auch fremd ist. Beide helfen einem verletzten Albatros.

    Der KI.KA zeigte den Film 1998 in vier 25 minütigen Folgen.