Bild: RTL
    Der Blaulicht Report – Bild: RTL

    Der Blaulicht Report

    D 2015–
    Deutsche Erstausstrahlung: 24.08.2015 RTL

    Sanitäter, Polizisten und Feuerwehrleute mit, so RTL, „realem beruflichen Hintergrund“ sind die Protagonisten, die in dieser Reality-Reihe erfundene Dramen zum Guten wenden sollen. Dabei werden in jeder Episode mehrere Fälle abgeschlossen erzählt. Das Format wurde zunächst innerhalb der Reihe „Verdachtsfälle“ getestet. (Text: RTL, mm)

    Der Blaulicht Report im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    Sa
    01.10.12:15–15:40RTLDoku-Soap
    12:15–15:40
    So
    02.10.11:25–15:45RTLDoku-Soap
    11:25–15:45
    Di
    04.10.05:45–06:00RTLDoku-Soap
    05:45–06:00
    Di
    04.10.09:30–11:00RTLDoku-Soap
    09:30–11:00
    Di
    04.10.14:00–15:00RTLDoku-Soap
    14:00–15:00
    Di
    04.10.15:00–16:00RTLDoku-Soap
    15:00–16:00
    Mi
    05.10.05:00–06:00RTLDoku-Soap
    05:00–06:00
    Mi
    05.10.09:30–11:00RTLDoku-Soap
    09:30–11:00
    Mi
    05.10.14:00–15:00RTLDoku-Soap
    14:00–15:00
    Mi
    05.10.15:00–16:00RTLDoku-Soap
    15:00–16:00
    Do
    06.10.05:05–06:00RTLDoku-Soap
    05:05–06:00
    Do
    06.10.09:30–11:00RTLDoku-Soap
    09:30–11:00

    Der Blaulicht Report – Community

    opfer am 12.09.2016: seit wann ist es beschuldigten verboten die pol anzulügen
    opfer am 12.09.2016: ein tip für den herr peters , seinen namen zu sagen reicht nicht
    zum ausweisen gehört es sich seinen ausweis vorzuzeigen
    uniformen gibs auch in kostümverleih
    da gibs noch das wort respekt , sollte auf gegenseitigkeiten beruhen und nicht nur einseitig vom untertanen gegenüber den beamten
    opfer am 12.09.2016: blaulicht läuft zZ
    wer ist denn der größere gesetzesverletzer
    die pol haben ihren beruf gelernt bzw studiert , dann müßten sie wissen was zu tun ist
    ist das weglaufen vor der pol verboten ?
    das duzen von bürgen
    die verhafteten nicht belehren
    usw usf
    opfer am 09.09.2016: blaulicht vor ca 5 min
    was geht es den gesetzeshütern an was doe bürger so treiben
    sind sie nun auch seelentröster und oberlehrer
    opfer am 09.09.2016: könnte für den geschtenschreiber interessant sein , wenn er sich mal das durchliest

    Artikel 13
    Unverletzlichkeit der Wohnung

    Hier geht es darum, dass wir bestimmen dürfen, wer in unsere Wohnung darf.

    Das sagt das Grundgesetz über die Unverletzlichkeit der Wohnung

    Kein Fremder darf eine Wohnung betreten, wenn es derjenige, der in der Wohnung wohnt, nicht erlaubt. Wenn es an eurer Tür klingelt, bist du nicht verpflichtet, die Person hereinzubitten.
    Ausnahmen gibt es nur im Notfall. Zum Beispiel wenn es brennt und die Feuerwehr löschen muss. Ansonsten muss man niemanden in seine Wohnung lassen.

    Der Blaulicht Report – News