Der Andro-Jäger

    Der Andro-Jäger

    D 1981–1983
    Deutsche Erstausstrahlung: 09.08.1982 ARD

    Ein Raumschiff vom Planeten Drava, mit menschenähnlichen Robotern an Bord, ist auf der Erde verunglückt. Einige der Roboter, Androiden genannt, konnten sich retten. Sie haben sich unter die weiße Bevölkerung gemischt. Der Chefagent Dandore soll die gefährlichen Androiden wieder einfangen. Als Polizist Hans Majer macht er sich auf die Suche nach ihnen.

    (Text: Hörzu)

    Der Andro-Jäger auf DVD

    Der Andro-Jäger – Community

    Dirk (geb. 1974) am 03.12.2012: Ich kann mich noch gut an folgende Redensart erinnern: " Nur ein Viertel aller Dreidimensionalen sind halb so gut wie ein einfacher Fernseher, Herr Nägelein". In dieser Folge hatte sich Hausmeister Nägelein einen "3-D" Fernseher, also 3 übernander gestellte Röhren, die jeweils ein rotes, grüne und blaues Bild hatten (!) zugelegt. Und .. natürlich fiel die Tür auch dreimal aus den Angeln nach dem "transmittieren".. Ich warte schon seit Jahren auf eine Wiederholung, hatte echt die Hoffnung, auf einem der Digitalkanäle mal fündig zu werden. Die DVD ist nun aber schon geordert
    Coco (geb. 1973) am 09.12.2011: Wurde er nicht auch blass wenn er nicht bestimmte sachen machte?
    Kann mich nur noch dunkel an die Serie erinnern.
    Den Namen wuste ich garnicht mehr .Aber heute ist im Retro Tv ja ein ausschnitt der Serie zu sehen .
    Danke dafür!!!
    Währe echt schön wenn die nochmal laufen würde und sei es Nachts das müste doch möglich sein
    Torsten M. Haring (geb. 1965) am 10.06.2011: Habe auch heute zufällig an die Serie gedacht und nach dem Titel gesucht. Konnte mich zum Glück noch an den Hauptdarsteller erinnern. Über seinen Namen habe ich dann diese Serie wieder gefunden. Überhaupt liefen in den späten 70er und Anfang der 80er Jahre viele tolle Serien im Vorabendprogramm der ARD. Gerade jetzt könnte man die alle wiederholen oder uns (legale) Möglichkeiten anbieten so etwas Tolles im Internet anzuschauen oder down zu loaden. Das wäre der Hammer
    Oliver (geb. 1970) am 07.12.2010: Ich kann mich auch noch recht gut an die Serie erinnern. Ich fand sie recht lustig, wie der Androjäger immer versuchte, die Leute auf seine "Sonnenbank" zu locken, um sie zurückbeamen zu können und wie seine Blume immer eifersüchtig war, wenn er mal mit einer Frau flirtete. An eine Szene kann ich mich sogar noch fast wörtlich erinnern: da ist er af dem Polizeirevier und das Telefon klingelt. Er möchte abnehmen, doch sein Chef hält ihn zurück: "Nicht rangehen! Sie wissen doch, dass jeder 7. Anruf, der bei der Polizei eingeht, nur aus Jux und Tollerei getätigt wird - und das ist der 7., ich habe genau mitgezählt!" - und als das Klingeln dann aufhört: "So, Mejer - bei den nächsten sechs können Sie wieder rangehen!"
    Holger (geb. 1966) am 01.07.2010: Bei Semmlerogge alias Hausmeister Nägelein, oder so ähnlich, flog nicht nur die Haustüre raus, sondern der Fernseher expoldierte jedes Mal, wenn Dandore seinen Transmitter benutzte... War schon komisch das Ganze;-)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    26 tlg. dt. Science-Fiction-Comedyserie, Regie: Wolfgang Glück und Marcus Scholz.

    Bei einer Raumschiffpanne auf der Erde sind Androiden vom Planeten Drava entlaufen. Diese Roboter sehen aus wie Menschen und können sich deshalb problemlos unter die Bevölkerung mischen. Chefagent Dandore, selbst von Drava, schleust sich als Wachtmeister Hans Majer (Lutz Mackensy) bei der Polizei auf der Erde ein, um die Androiden aufzuspüren. Dabei hilft ihm sein hochmoderner Minicomputer IZ (Stimme: Karin Kernke), denn wer könnte ohne elektronische Hilfe auf die Idee kommen, dass Leute, die andere heilen, sich selbst verdoppeln oder sich unbeschadet bei minus 120 Grad einfrieren lassen können, keine ganz normalen Menschen sind? Die Androiden kommen in verschiedenen Ausführungen, u. a. als Bio-Android, Energie-Android, Horoskop-Android und Sofortbild-Android. Hausmeister Nägele (Willy Semmelrogge) und Majers irdischer Vorgesetzter, der Oberrat (Achim Strietzel), haben von Majers doppelter Identität keine Ahnung, der Oberrat ist von ihm sogar so begeistert, dass er ihn am Ende zum Geheimdienst befördert.

    Die Serie ist eine deutsche Parodie auf „Blade Runner“. Dass sie lustig gemeint war, merkte man schon daran, dass ein Finanzminister „Dr. Knauser“ und eine Werkstatt „Murks & Tüftel“ hieß. Als Running Gag explodierte am Ende jeder Folge der Fernseher des Nachbarn vom Androjäger.

    Die 25 Minuten-Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm. Eine Folge fiel bei der Erstausstrahlung der zweiten Staffel im Februar 1984 aus, sie wurde 1986 im Rahmen einer Gesamtwiederholung erstmals gezeigt.

    Auch interessant …