Das ist ihr Leben

    Das ist ihr Leben

    D 1976–1996
    Deutsche Erstausstrahlung: 08.10.1976 ZDF

    „Stationen eines Lebens im Spiel der Erinnerungen“. Die Idee kam aus England: Prominente Persönlichkeiten wurden durch Bilder, Filme und Begegnungen mit Freunden und Kollegen mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Carlheinz Hollmann moderierte die monatlich ausgestrahlte Sendung von 1976 bis 1979, bis es von 1994–1996 mit Dieter-Thomas Heck eine staffelweise gezeigte wöchentliche Neuauflage gab.

    Das ist ihr Leben – Community

    Brunhilde (geb. 1941) am 26.06.2009: Bitte 1977 mit Lilli Palmer wiederholen. Man sieht leider nicht mehr sehr viel mit, oder über diese großartige Künstlerin.
    Alfred am 16.06.2009: liebe freunde, so etwas einzigartiges, wie diese sendung hat es nie wieder gegeben. einen star so zu überraschen, wäre heute undenkbar . aber es war alles bis aufs detail vorbereitet, die abholung des stars, die ehrengäste im studio, die beiträge, die gelüfteten geheimnisse u.v.a. der verstorbene carl-heinz hollmann brillierte durch die sendung . drei jahre war die show im zdf auf sendung , erst mitte der 90er jahre versuchte dieter thomas heck ein comeback der show - aber nach wenigen folgen war schon wieder schluss - aber die erinnerung bleibt, wenn auch schwach, ich war damals noch jugendlicher, aber diese sendung habe ich nie vergessen, hoffentlich werden die shows mit hollmann irgendwann mal wiederholt - in diesem sinne an alle show-freunde euer alfred

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    1976–1979; 1994–1996. Sentimentale Überraschungs-Porträt-Show mit Carheinz Hollmann.

    Das Leben von Prominenten ist ein offenes Buch. Dieses rot eingefasste Buch hält Hollmann in der Hand, um daraus in jeder Sendung einem unter einem Vorwand ins Studio gelockten Stargast vorzulesen, was dieser schon weiß, nämlich wie sein bisheriges Leben verlief. Er wird mit Bildern und Filmen aus seiner Vergangenheit konfrontiert und begegnet Freunden und Kollegen.

    Viel Zeit zum Plausch blieb selten, es wollten ja innerhalb einer Stunde des Abendprogramms möglichst viele Stationen einer Biografie abgehakt werden. Wer bei Hollmann zu Gast war, konnte die berühmte Frage „Kennen Sie es, wenn plötzlich Ihr ganzes Leben vor Ihren Augen vorbeizieht?“ mit Ja beantworten. Der Unterschied der Show zu einem freundlichen Nachruf war im Wesentlichen, dass der Porträtierte noch lebte und sich alles in Ruhe anhören konnte (oder musste). Dietmar Schönherr war der erste Gast. Die Kritik hasste die Show, weil alles rosarot gefärbt und extrem berechenbar war: Am Ende traten immer alte Schulfreunde und Lehrer auf, man fiel sich in die Arme und heulte, und das Publikum schaltete ein und heulte mit.

    Hollmann erhielt später den „Fernseh-Mythos-Preis“ für die erste Überraschungsshow des deutschen Fernsehens. Im November 1994 startete das ZDF eine Neuauflage mit Dieter Thomas Heck, jetzt staffelweise dienstags um 20.15 Uhr, 45 Minuten lang. Vorbild war das US Format „This Is Your Life“.