Das Inselduell

    Das Inselduell

    Nur Einer kommt durch!

    D 2000
    Deutsche Erstausstrahlung: 03.07.2000 Sat.1

    Eine Gruppe von abenteuerlustigen Frauen und Männern – zwischen 20 und 50 Jahre alt, ausgewählt nach körperlicher Belastbarkeit, Fitness, Eloquenz, TV-Tauglichkeit, mit unterschiedlichen Temperamenten und Berufen – landen auf einer einsamen Insel fernab der Zivilisation. Nur mit dem Notwendigsten ausgestattet, um zu überleben, verbringen sie ein paar Wochen miteinander.

    Neun Folgen lang beobachten Kameras ihr Schicksal, wie sie sich kennen lernen, sich lieben und streiten, den oft mühseligen Alltag gemeinsam oder gegeneinander bewältigen – und voneinander Abschied nehmen! Denn in jeder Folge muss mindestens ein Teilnehmer die Insel verlassen. Gemeinsam und offen wird abgestimmt, wer warum am wenigsten in die Gruppe passt und nach heißen Debatten muss derjenige mit den meisten Votings gehen, bis am Ende schließlich nur mehr vier Insulaner übrig bleiben.

    Die Teilnehmer können in diesen Wettkämpfen entweder materielle Preise gewinnen oder aber Immunität erlangen und für dieses eine Mal nicht nach Hause geschickt werden. Auch besondere und nicht allen gewährte Vergünstigungen fordern die Teilnehmer psychisch und emotional und stellen ihre Teamfähigkeit immer wieder auf die Probe. In der letzten Sendung qualifizieren sich die vier letzten Insulaner in zwei Zweiergruppen für die Schlussrunde und das siegreiche Paar tritt zum finalen Wettkampf gegeneinander an … 

    Spielleiter und Schiedsrichter ist Holger Speckhahn, der zu Beginn jeder Folge die aktuellen Ereignisse und Entwicklungen für die TV-Zuschauer im Tagebuchstil rekapituliert. (Text: Sat.1)

    Adaption von Survivor (2000)

    Kauftipps von Das Inselduell-Fans

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Psycho-Reality-Doku-Soap-Spielshow.

    Das Inselduell war quasi Big Brother unter Palmen. Nach dem großen Erfolg von Big Brother brach im deutschen Fernsehen ein Boom von Reality- und Psycho-Spielshows aus. Diese neue Show gab es gleich zweimal. Big Brother-Sender RTL 2 nannte sie Expedition Robinson und Sat.1 eben Das Inselduell. 13 grundverschiedene Kandidaten wurden auf der unbewohnten malaysischen Insel Simbang ausgesetzt und mussten wochenlang ohne Hilfsmittel aus der Zivilisation überleben. Sie hatten weder Essen noch alltägliche Gebrauchsgegenstände wie Zahnbürsten oder Seife zur Verfügung. Das Essen mussten sie sich irgendwie selbst beschaffen, außerdem Hütten bauen, um einen Schlafplatz zu haben, und dabei stets mit der Hitze von 40 Grad und 85 Prozent Luftfeuchtigkeit klarkommen und gegen Regen, Stechmücken und Flöhe kämpfen. Außerdem stellte die Redaktion Aufgaben für Wettkämpfe, für die es zwischendurch kleinere Preise zu gewinnen gab. Jede Woche stimmten die Gestrandeten offen darüber ab, wer am wenigsten in die Gruppe passte und die Insel verlassen solle – Werbeslogan: „Nur einer kommt durch!“ Unter den Letzten wählte schließlich das Publikum per Telefon den Sieger, der 250 000 Mark gewann. Ein bayerisches Kraftpaket namens Michael war der Glückliche. Kameras filmten die Kandidaten bei ihrem Überlebenskampf, jeden Montag um 20.15 Uhr lief ein einstündiger Zusammenschnitt. Holger Speckhahn moderierte die insgesamt neun Folgen.

    RTL 2 drehte seine Version zur gleichen Zeit auf der Nachbarinsel Tengah, sendete sie aber – zeitgleich mit dem ORF und deshalb unflexibel – erst einige Monate später. Immerhin hatte der Sat.1 Titel so doch noch seine Berechtigung: Ein „Inselduell“ ist schließlich nichts anderes als ein Kampf zwischen zwei Inseln.

    Kauftipps von Das Inselduell-Fans