Das fliegende Auge

    Das fliegende Auge

    USA 1984 (Blue Thunder)
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.05.1996 RTL

    Ein schwarzer Helikopter ist der heimliche Star dieser Serie. Ausgestattet mit allen technischen Schikanen kann sich der Wunderhelikopter „unsichtbar“ machen, so daß kein Radar ihn erfaßt. Er kann aus zehntausend Fuß Höhe Gespräche belauschen, das Innere eines anderen Flugzeuges skizzieren und ist quasi unverwundbar, während seine Waffen auf dem neuesten Stand sind. Kurz: Kein Bösewicht ist vor „Blue Thunder“ sicher. Das Team des Helikopters wird von Chefpilot Frank Chaney geleitet, dem wiederum Capt. Braddock unterstellt ist. (Text: TV Serien 9/1996)

    Das fliegende Auge – Kauftipps

    Das fliegende Auge – Community

    Stefan (geb. 1963) am 28.03.2014: Die Serie muss ich wohl irgendwie mal versäumt haben! Ich hab nur den Spielfilm gesehen Anfang der 80er-Jahre auf VHS-Video. Vielleicht wirds im Pay-TV mal irgendwann wiederholt...
    Jonas (geb. 1990) am 06.10.2006: Weils die Spielfilmversion war und die wird wahrscheinlich net mitgezählt
    Bernd Junge am 09.08.2005: Gerade lief "DAS FLIEGENDE AUGE" auf Kabel1 (09.08.05 20.15Uhr) !!! Wieso steht da oben dann: "Zur Zeit nicht im deutschen Fernsehen" ???

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    11-tlg. US Actionserie von Don Jakoby und Dan O’Bannon (Blue Thunder; 1984).

    Wenn Sie das nächste Mal ein leises Flap-Flap hören, sich umdrehen und direkt hinter sich einen riesigen schwarzen Hubschrauber fliegen sehen, dann ist es garantiert Blue Thunder, und er hat gerade wieder in den fast geräuschlosen Flüstermodus geschaltet. Außerdem hat er diverse Waffen, Sensoren und Laser an Bord, die auch die schlimmsten Ganoven in Los Angeles zittern lassen, denn das fliegende Auge gehört der Polizei. Am Steuer sitzt Frank Chaney (James Farentino), der sich, wie üblich, gerne über Dienstanweisungen hinwegsetzt, neben ihm der Techniker Clinton Wonderlove (Dana Carvey). Ihr Vorgesetzter ist Captain Ed Braddock (Sandy McPeak), die Einsätze koordiniert J. J. Douglas (Ann Cooper), am Boden fahren die beiden Muskelpakete Richard Ski Butowski (Dick Butkus) und Lyman Bubba Kelsey (Bubba Smith) hinterher.

    Amerikanische Kritiker nannten die Hubschrauberpiloten in Anspielung auf die zeitgleich randalierenden Vietnam-Veteranen vom A-Team das B-Team. Mit der Serie versuchte ABC, den gleichnamigen Kinoerfolg von 1983 fortzusetzen (einige Kampfszenen stammen sogar aus dem Film oder von ungenutzem Material), doch ohne Erfolg. CBS hatte die gleiche Idee, nannte sie Airwolf und gewann das Luftduell. Jahre später war auch Sat.1 so weit und ließ die Helicops abheben.

    RTL zeigte die 50 minütigen Folgen am späten Sonntagabend.

    Auch interessant …