Bild: ORF
Das Einser Team – Bild: ORF

Das Einser Team

A 2012–

Armin Assinger und sein EINSER TEAM rücken aus, um in Not geratenen Familien, Institutionen, Gemeinden, Paaren oder Einzelpersonen zu helfen, die in scheinbar ausweglose Situation geraten sind. Und falls es notwendig ist, packt ganz Österreich mit an. Die Fälle reichen von der Sanierung untragbarer Wohnsituationen bis zur Hilfe bei Schuldenfragen, Familienstreitereien oder Nachbarschaftsproblemen. Unterstützt wird Armin Assinger dabei vom Wirtschaftsjuristen Gernot Prattes, der Mediatorin Alexandra Cervinka, der Psychologin Martina Rammer-Gmeiner, der Ziviltechnikerin Caro Rodlauer und dem Innenarchitekten Joachim Mayr. (Text: ORF)

Das Einser Team – Community
Birgit (geb. 1974) am 12.11.2012: Mir gefällt das Format der Sendung rund um Armin Assinger an sich sehr gut. Menschen, die Schicksalsschläge erlebt haben, soll die Wohnsituation verschönert werden und das Leben wieder etwas lebenswerter gemacht werden. Da freut sich der Zuschauer (ehrlich mit). In der Sendung vom 7. 11. sollte den beiden werdenden Jung-Eltern Lisa und Marius der Start in die Elternschaft mit einer neu gestalteten kindgerechten Mietwohnung erleichtert werden. Zusätzlich bekommt Lisa, die unter täglichen Panikattacken leidet und deshalb nicht mehr arbeiten kann, ein Therapeutengespräch. Soweit so gut. Da Marius schon aus einer Sendung auf ATV bekannt ist und sowohl er, als auch Lisa auf dem dort dazugehörigen Forum eifrig aus dem Nähkästchen plaudern, hat sich mein Bild von der Sendung doch ein bißchen gedreht. So ist zu lesen, dass Lisa natürlich in Wirklichkeit keine Panikattacken hat und um an eine gescheite Wohnung zu kommen, wird ein Wenig "Schnorren" wohl noch erlaubt sein. Von mir aus. Aber bitte nicht von meinen ORF-Gebühren! Es finden sich bestimmt genügend Familien, deren Not auch ohne Schwindeleien groß genug ist, damit sich ein Einsatz des Einser-Teams für sie und die Zuschauer mehr lohnt
Mitwirkende
ModerationArmin Assinger