Dante’s Cove

    Dante’s Cove

    USA 2005–2007

    Die Mini-Serie „Dante’s Cove“ spielt in einem kleinen Hotel in einer Küstenstadt. Nach und nach werden die Bewohner, junge Lesben und Schwule, von der Vergangenheit des Hauses eingeholt.

    US-Homomedien preisen die Mini-Serie bereits als „gelungene Mischung aus ‚Dawson‘s Creek’ und ‚Buffy‘“ sowie „als wichtigste Serie seit ‚Queer as Folk‘“.

    Dante’s Cove auf DVD

    Dante’s Cove – Community

    fisher (geb. 1986) am 28.09.2009: very very sexy
    ToySoldierBT (geb. 1973) am 25.08.2008: Bin selbst gay und konnte mit Queer as folk nie wirklich was anfangen - aber Dante's Cove hat bei mir echt ins Schwarze getroffen! Okay, über die teilweise extrem asugefeilten Sexszenen lässt sich vor allem bei den Heterozuschauern sicherlich streiten - aber diese Mischung aus Buffy, Melrose Place für Schwule und Softporno O) kann sich echt sehen lassen! Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass die Serie es mal auf nen Sendeplatz bei Pro7 schaffen wird - gleiches gilt für "The Lair"...
    Sh@x (geb. 1977) am 17.01.2007: Also von location und der aufmachung her ist die serie wie man so schön sagt HOCHGLANZ,leider tritt der Körper kontakt -) unter Männern immer wieder in den Vordergrund, was mich schon stört als wäre die show nur darauf aus nackte kerle zu zeigen die miteínander treiben ganz ohne story,was das ganze sehr billig wirken lässt...
    Daniel (geb. 1990) am 20.11.2006: Leider ist die Storyline an manchen Stellen nicht sehr ausgefeilt, die Dialoge klingen manchmal sehr aufgesetzt. Wenn man davon absieht eine coole Mysterie-Soap, mit wünderschönen Menschen.

    Cast & Crew

    Auch interessant …