Dallas

Dallas

◀ zurück
Kommentare 1–10 von 467
weiter ▶
BerndMetz (geb. 1983) am 07.03.2015: Dallas ist einfach Kult.
Was gibt es schöneres als sich auf dem Sofa gemütlich zumachen und sich diese Serie anschauen ??
Pamela-Jean-Barnes-Ewing (geb. 1965) am 29.10.2014: Mich würde mal interessieren warum bei Dallas nach den ersten drei Staffeln erst wieder in Staffel 7 der Vorspann geändert wurde komplett, obwohl in der Konkurrenz Der Denver Clan (Dynasty) nach jeder Pause fast und auch bei Falcon Crest und Knots Landing nach jeder Pause.
Das ist in der Deutschen als auch in der amerikanischen original Dallas Version so
Pamela-Jean-Barnes-Ewing (geb. 1965) am 31.10.2014: Ja Jim Davis war weg stimmt aber von den Darstellern waren in dieser Zeit die Bilder mit den aus der 4.Staffel identisch, sorry habe mich vertan., irgendwann kam Susan Howard dazu aber die Bilder blieben.
Erst mit der Folge Schutt und Asche änderte er sich total .
Ja mit der Principal ist mir auch aufgefallen und dieses Bild von ihr wie sie mit dem karierten Hemd lachend über den Rasen lief wurde in keiner Folge gezeigt. Wurde extra gedreht für den Vorspann nehme ich an? In der 9. oder 10.Staffel erst verschwand das Bild und wude ausgetauscht, Dann verschwand auch Victoria leider nach 10 Jahren Dallas, welch ein schwerer Verlust war und auch die Susan Howard, DOnna Krebbs. Auch wenn Donna in der 10.Staffel unaussehlich war, so gehörte sie immer fest dazu und war nicht wegzudenken.
Jim Davis als Jock Ewing war meiner Meinung nach nicht zu ersetzen, die Lücke konnte nie geschlossen werden, auch nicht durch Howard Keel, Clayon Farlow. Warscheinlich hatte man deswegen den versuch mit West Parmelee gemacht, den als Jock Ewing auferstehen zu lassen? Obwohl ich fand den gar nicht so schlecht auch den Schauspieler. Hätte vielleicht doch gegangen. Aber an Jim Davis kam er nie ran
SallySpectra (geb. 1971) am 31.10.2014: Er wurde doch immer wieder geändert. Der Vorspann und die Titelmelodie. Saison für Saison. Zum Beispiel starb Jim Davis während Staffel 4. Im Vorspann von Saison 5 ist er nicht mehr dabei.
Victoria Principal konnte man jahrelang im mittleren Bild sehen, wie sie im karierten Hemd und in Jeans lachend über die Wiese ging. Die Bilder links und rechts änderten sich jedoch zu jeder Saison.
J.R. Ewing & Ewing Oil (geb. 1995) am 27.10.2014: Die Dallas - Fan Gemeinde reißt nicht ab und die Neuauflage sucht bereits einen Neuen Sender. Wer hätte jemals geglaubt dass aus einer Miniserie von 1978 eine epochale Serie wird. 14 Staffel, 3 Filme unzählige zusätzliche Specials! Auch wenn viele Darsteller den Serientod fanden ist die Serie doch durch die Schauspieler so geworden. Sollte man die Neuauflage doch einstampfen und alles weitere wird nicht mehr stattfinden so können wir doch auf glorreiche Jahre zurückblicken. Diese Serie hat viele von uns durch schwere Zeiten gebracht. Aufregend, interessant und stets neue Bettgeschichten sowie alte & neue Rachegefühle haben uns begeistert. Ich richte an dieser Stelle noch einen Großen Dank an die DALLAS-Kooperation. Sie haben sich unseren Respekt und unsere Anerkennung für Ihre Leistung verdient. Dankeschön

DALLAS 1978 - (2015)
Kristin_Shepard_Farraday-Fan am 12.11.2014: Bemerkenswert ist, dass diese Zeilen ein Dallas Fan schreibt, der offensichtlich erst 1995 geboren wurde und somit zu einer Zeit nachdem die Serie schon das Ende gefunden hat.
Gutes lebt halt weiter
Patrick (geb. 1994) am 26.03.2015: Das Problem an Staffel 3 des Neuversuchs war einfach dass ein Kalibier wie JR/Larry Hagman unersetzlich ist wie Knight Rider ohne Hasselhoff Magam ohne Tom Selleck und Walker Texas Ranger ohne Norris. Finde es schade dass viele Kultsendungen wie Dallas (Original), Walker und Knight Rider nicht mehr gezeigt werden.
Habe zum Glück 13 Boxen des Originals und Staffel 2 der neuen Version Dallas!

Dass das Trio Sue Ellen, Bobby und natürlich Jr dabei war war das Beste was dem neuen Dallas passieren konnte den die Beiden Erstgenannten waren die Dallas genau so geprägt haben wie Jr. Die neuen Figuren kamen alle sehr gut an, Chris ist einer wie Bobby und die Serie startet mit einer ähnlichen Love-Story wie das Original. Elena und Pamela/Rebecca waren auch gut gespielt.
Dallas 2012 ist zwar sehr gut und hat neben Jr auch interessante Bösewichte(Ryland, Barnes und John Ross). S 2 war noch sehr gut wegen der Story rund um Jr und Cliff hat bekommen was er verdient hat und Ryland auch, so hätte Dallas enden können, denn trotz guten Beginn und gutem INTRO hat man es in S 3 übertrieben:(ACHTUNG SPOILER!!!!

Diese Mafia-Kartell hat 3/4 der Story ausgefüllt was sehr nervend und endlos war. John Ross wurde einfach in JR verwandelt, wobei gerade diese Anfangs Potential hatte, aber einfach nur lächerlich wurde...

Was mich insgesamt an Dallas 2.0 gestört sind gewisse Sachen die mit dem Original nicht übereinstimmen...

Jock Ewing wollte nie und nimmer auf Southfork bohren er verbat dies sogar ausdrücklich in seinem Testament. Cliff war nie dieser kühle Arsch, er hat sich auch immer um John und Chris gekümmert und er hat Afton wirklich geliebt nur stand für ihm immer diese dumme Fehde im Weg. Cliff hat aber nicht alle Ewings gehasst, er und Bobby sind nach Pams Reißaus Freunde geworden und Chris ist immerhin sein Neffe, wieso wollte er dass er stirbt und hätte was seine eigene Tochter geopfert(wieso hat Bekka eigentlich keine Angst haben müssen vor diese Erbkrankheit die Cliff in sich trug bzw das Risiko an Becca weitergeben hat!), dass Cliff so kalt Pams Tod verschweigen würde um keinen Ewing seine Firma überlassen zu müssen klingt einleuchtend. Bobbies 2 andere große Lieben nach Pam, Jenna und April wurden gar nicht erwähnt fand ich schade, denn April war die erste Frau nach Pam die Bobbie über alles geliebt und Jenna war immerhin seine erste Liebe!

von Lucas, Charlie(Jenna stritt es immer ab, aber war offensichtlich) Bobbies richtigen Kindern hört man gar nichts mehr...

Jrs. Erstgeborener ist nicht zu seiner Beerdigung gekommen, Cally, die er nur gequält und Schwanger in Stich gelassen hat jedoch schon!

Dass Pam tot blieb lag Victoria Prinicipells Nein, muss akzeptiert werden...
LuckyVelden2000 (geb. 1963) am 23.04.2015: Kristin_Shepard-Fan
Ja finde das auch sehr bemerkenswert.
Das zeigt daß es auch in der jungen Generation Dallas Fans gibt und Dallas auch Zeitlos ist.
@Patrick
Das hast du sehr schön geschrieben, gefällt mir.
Charlie das war Renaldo Marchettas Tochter, wie sich später herausstellte. Aber das genaue Geheimnis wurde nie gelüftet, man hatte immer den Eindruck Bobby wäre doch Charlies Vater. Jennas Ehe mit Renaldo Marchetta wurde nach der Traumstaffel leider nicht mehr erwähnt, obwohl das kein Traum war. Auch nicht daß Jenna Renaldo Marchetta tötete und frei kam wieder. Da wurde die wahre Mörderin Kahterine Wentworth a.uch nicht mehr erwähnt. Man hätte sie wenigstens für den Mord an Renaldo Marchetta drankriegen sollen. Es war seltsam daß sie nach Pams Autounfall nur in einer einzigen Folge einen Auftritt hatte und die gar keinen wirklichen Zusammenhang gabt. Auch merktwürdig daß Mark Graison nicht mehr erwähnt wurde. Denn als Pam in Hongkong war, hatte ich den Eindruck Mark Graison lebe noch und habe Pam in die Irre geführt mit diesen falschen Schauspieler der in seinem Krankenzimmer lag und fragte: Na wie war ich? Und dieser Arzt telefonierte ja auch mit jemanden so mit diesen Satz: Die Damen Ewings sind eben abgeflogen und damit endete die Episode auch und wurde für die Traumszene als Marks Auferstehung verwendet und nach Bobbys Rückkehr waren wir wieder bei der Hongkong Episode wo sie für immer offen blieb.
Patrick (geb. 1994) am 28.04.2015: Kommisch nur vieles aus der Traumstaffel wurde verworfen nur Wes Pamlelle nicht fand diese Storyline wirklich gut, war aber klar dass er nicht Jock ist! Nach Donna Reed hätten die keine Rolle mehr umgesetzt da war nur die dritte Jenna und zweite Kristin gut!
LuckyVelden2000 (geb. 1963) am 02.05.2015: finde ich auch komisch, da vieles sehr sehr gut war und fand auch doof daß Donna so eine Zicke wurde.
Die zweite Kristin war fand ich perfekt gelungen mit Mary Corsby.
Bei den Jennas fand ich alle drei gut ehrlich gesagt.
Donna Reed gefiel mit in der Rolle der Miss Ellie sehr gut weil irgendwie war sie moderner geworden und auch selbstbewußter fand ich.
Aber die Geddes war die Originale und gehörte zu Dallas und zu Miss Ellie.
In den neuen Dallas Folgen merkt man ganz deutlich wie sehr Miss Ellie fehlt und auch Clayton Farlow fehlt, der hat J.R. auch mal gezeigt wo es langgeht und sich was getraut
Karsten Mühlenkamp (geb. 1971) am 21.10.2014: In Staffel 11 Folge 30 findet der Mord an Nicolas Pearce in dem gleichen Gebäude statt wie der Mord an Mark Jennings ( Denver - Clan)
namlich in Alexis Carrington Colbys Penthouse Gebäude .
Pamela-Jean-Barnes-Ewing (geb. 1965) am 29.10.2014: @Karsten Mühlenkamp

echt? Ist mir noch gar nicht aufgefallen

Wo liegt das Gebäude denn nun wirklich? In Denver, Colorado oder in Dallas, Texas? Oder in Kalifornien wie die Carrington Villa?
Pamela-Jean-Barnes-Ewing (geb. 1965) am 31.10.2014: @Sally Bist du dir auch wirklich sicher daß das Gebäude in Los Angeles auch wirklich steht?
Bei Denver frage ich mich auch ob je in Denver gedreht wurde, weil vieles aus Kalifornien stammt, die Gebäude siehe meine Frage dort
SallySpectra (geb. 1971) am 31.10.2014: Das war mir auch schon in der Erstausstrahlung aufgefallen. Das Gebäude steht weder in Denver, noch in Dallas. Es steht in Los Angeles.
In 'Die Colbys' hatte in dem Gebäude Zach Powers sein Appartement.
Thinkerbelle am 01.11.2014: Bei IMDB sind eine ganze Menge Filming Locations aufgelistet, in Denver und in LA und anderen Orten in Kalifornien. Und es sind mehr in Kalifornien als in Denver.
Thinkerbelle am 02.11.2014: In meinem vorherigen Beitrag hab ich auf Pamelas Beitrag geantwortet und meinte natürlich die Filming Locations vom Denver Clan. "Dallas" (die alte Serie) hatte aber auch viele Filming Locations in LA und Kalifornien, aber auch einige in Texas.
Swissangel (geb. 2017) am 12.01.2015: @Karsten/Pamela/Sally/Thinkerbelle:
Die Studios sind in Los Angeles/Hollywood/Burbank beheimatet. Aus Kostengründen wurde mehrheitlich im Grossraum Los Angeles gedreht und Gebäude von dort verwendet. Auch solche Szenen die zum Beispiel in Denver Clan in der 4. Staffel in einem Park spielt wo Claudia mit Baby Danny spazieren geht wurde in einem Park von Los Angeles gedreht. In Falcon Crest in der ersten Staffel wurde eine Beerdigung/Kirche ebenfalls eine jene in Los Angeles benutzt.

Auch das "Halliwell" Haus in Charmed befindet sich nicht in San Francisco wo die Serie spielt sondern im Grossraum Los Angeles. Es wird also jede menge getrickst :-)

Selbst neue Serien wie "Castle" wird nicht on-location in New York gedreht sondern gefakte in Los Angeles unter anderem im "Raleigh" Studio bzw, auch im Paramount.

Ganz anderst geschieht es natürlich mit deutschen SErien die meist on-location gedreht werden
Pamela-Jean-Barnes-Ewing (geb. 1965) am 17.10.2014: Wenn sich die Pam die Dallas Folgen mal ansieht, gerade ist sie bei der Folge 37 Rodeo, dann ist sie schon höchst erstaunt und auch empört was sich die Verantwortlichen der ARD alles erlaubten einfach zu entfernen. Aber ganze Folgen einefach wegzulassen, das ist die größte Frechehit. Vor allen werden einige Folgen später noch mal erwähnt wie z.b. in der Folge Gefahr für Sue Ellens Baby sprach Miss Ellie noch mal die Entführung Bobbys an. Zwar nicht direkt beim Namen. Das war da schon 1 Jahr her. Damals konnte niemand was damit anfangen worüber Miss Ellie sprach. Heute wissen wir, es ging um Bobbys Entführung, die eigentlich für J.R. gegolten hatte und dessen verlauf ein tragischen Ausgang nahm. Die Woche darauf lief die Folge mit Miss Ellies Bruder Garrison. Der wurde in viel späteren Folgen mal erwähnt. Daß aber es aber eine Folge gabt in der Garrison auftrat, als er zum sterben nach Hause kam, wußte damals niemand. Man hätte annehmen können, er trat nie in der serie auf. Dabei gabt er in Staffel.2 ein kurzes Gastspiel. Aber es gabt auch wichtige Folgen wie Folge 26 Lucys Verlobung mit einen Ölerben der Homosexuell war. So wußte niemand warum Lucy in folge 27 Außenseiter plötzlich so verzweifelt war. Es wurde zwar am Rande erwähnt daß die Hochzeit platzte und J.R. dadurch ein wichtiges Geschäft durch die Lappen ging. Da hatte man das erste Mal das Gefühl was verpasst zu haben oder daß ein großes Stück rausgeschnitten wurde. Da aber die Folgen meist um 3 - 4 Minuten gekürzt wurden, konnte das aber auch nicht passen. in Folge 36 Der Unfall kam es erneut zur Verwirrung: Jock saß plötzlich in Rollstuhl und J.R. ging an die Krücken. Wieder einmal glaubt man was verpasst zu haben. Und hier ist plötzlich auch die Rede von einer Amanda, Jocks, erste Frau. Wer aber die Folge zuvor gesehen hat, die wirklich wahnsinnig spannend war, der versteht. Dort wurde Jock angeschossen und auch J.R. der seinen Vater zu Hilfe eilen wollte. Hier kommt auch zum ersten Mal die Bruskrebs Geschichte von Miss Ellie zur Sprache, die sich untersuchen lies weil sie einen Knoten in der Brust spürte und sie es Jock verheimlichen will. Dort schickt sie die Ewing Männer weg zum jagen. Natürlich unter einen Vorwand. Pam entdeckte dort auch Miss Ellies Veränderung und daß sie Geheimnisse hatte und Jock loswerden wollte für ein paar Tage. Nach dem Jagdunfall erzählt Jock J.R. von Amanda Lewis Ewing seine erste Frau und was mit ihr is. Eine eigentlich sehr wichtige folge auf die man nicht verzichten konnte, noch wichtiger als Folge.26, weil in dieser Folge viele neue Handlungen ihren Lauf nahmen, von deren Anfang der zuschauer nichts ahnte. Echt eine Frechheit sowas vorzuenthlten. Warum wurden diese Folgen nicht wie damals 2 Folgen der Serie Das Imperium - Die Colbys und eine komplette Denver Folge nachsynchronisiert? Passion strahlte diese Folgen ja erstmals aus. Und wenn nicht für Passion, dann für die DVD Bonus. Zum Glück gibt es deutschen untertitel so daß man alles verstehen kann
Kristin_Shepard_Farraday-Fan am 12.11.2014: Das war ja leider zu dieser Zeit nicht gerade unüblich einfach zu kürzen. Zum einen glaubte man, dass bestimmte Inhalte nicht gezeigt werden dürften (gewalttätige Szenen oder auch gerne alles was mit dem Nazi Verbrechen zu tun hatte), zum anderen damit die Serienlänge in den Sendeablauf passt. Das diese Abschnitte dann einfach nicht synchronisiert wurden ist eine weitere Frechheit (anscheinend wurde da auf die Minute genau abgerechnet).
Es gibt viele Serien wo diese Kürzung bei der DVD Veröffentlichung jetzt zwangsläufig auffällt.
Spontan fallen mir da folgende Serien ein: Magnum, MASH, Mondbasis Alpha, Enterprise, …
Pamela-Jean-Barnes-Ewing (geb. 1965) am 01.10.2014: Bei Dallas ist mir neuerdings mal was aufgefallen.
Die Bilder inden 3er Vorspann sind ja alles Bilder die in den Szenen der jeweilgien Staffel passierten.
Eine allerdingst gibt es weder in der Deutschen geschnittenen Version noch in der Amerikanischen ungeschnittenen Original Version: Das von Victoria Principal daß ab der 3.Staffel gezeigt wird, wo Pam lächelnd über die große Wiese von Soutfork läuft mit ihrer karierten Bluse an. Es taucht niergendwo auf. Kann das sein daß dieses speziell gedreht wurde mit Victoria Principal und niemals ausgestrahlt wurde? Dieses Bild verschwand auch nie bis zur Staffel.10, wo Victoria ihren letzten Auftritt als Pamela Barnes Ewing hatte.
Habe die DVDs mehrmals durchsucht, nix tauchte davon auf wie sie strahlend lächelnd mit halb wehenden Haar über die Wiese von Soutfork lief.
Die karierte Bluse hatte sie mehrmals an und es wurden viele Szenen auf der Southfork Wiese gezeigt, aber diese Szene kam niemals.
Pamela-Jean-Barnes-Ewing (geb. 1965) am 31.10.2014: Danke Sally das dachte ich mir irgendwie schon weil ich es niergendwo finden konnte.
Weiß ja aus dem Zeitungen daß Victoria immer die DIva hinter den Kulissen war und gar nicht so brav wie die Pam
SallySpectra (geb. 1971) am 31.10.2014: Diese Einstellung wurde speziell für den Vorspann gedreht.
Karsten Mühlenkamp (geb. 1971) am 25.07.2014: Mitte der 80er planten die Produzenten von Dallas und Falcon Crest einen Handlungsübergreifenden Strang der Sopaps Jane Wyman ( Angela Channing)
sollte eine Jahre zurückliegende Affäre mit Jock Ewing gehabt haben.
Im Gegenzug sollten Larry Hagman (J.R. Ewing) und Barbara Bel Geddes (Miss Ellie Ewing) in Falcon Crest auftauchen .
Laut einem alten Zeitungsbericht wurde das ganze wieder verworfen , da Jane Wyman und auch Barbara Bel Geddes Gesundheitlich angeschlagen waren
Claire am 22.07.2014: Dallas war auch meine absolute Lieblingsserie. Ich habe das komplette DVD-Paket, auch die englischen Versionen, die nicht synchronisiert wurden, weil sie im deutschen Fernsehen nicht gezeigt wurden. Es tat der Qualität der Serie keinen Abbruch, dass einige Rollen mit mehreren Darstellern besetzt wurden, da es sich bei diesen zunächst um Nebenrollen handelte (wie z.B. Morgan Fairchild als Jenna Wade, u.a.). Sogar Barbara Bel Geddes als Miss Ellie wurde zeitweise durch Donna Reed ersetzt, jedoch auf Wunsch der Zuschauer kam nach ihrer Krankheit Barbara Bel Geddes wieder.
Pamela-Jean-Barnes-Ewing (geb. 1965) am 20.07.2014: wußtet ihr daß Priscilla Beaulieu Presley nicht die Originale Darstellerin der Jenna Wade war? Die Originale Darstellerin war Morgan Fairichild. Die zweite Darstellerin der Jenna Wade hieß Francine Tacker und Priscilla ist erst die 3. Jenna Wade gewesen.
Auch bei Mary Crosby ist nicht die Originale Kristin Shephard. Die Originale Darstellerin heiß Colleen Camp.
Mary Croby heiß Mary Frances Crosby. Wurde aber bekannt als Croby , die Tochter des berühmten Bing Croby,
Die Ursprünglich Serie Dallas wurde Anfangs nur als 5teilige Miniserie geplant, bevor man beschloß aus Dallas eine Langzeit Soap zu machen
Die Soutfork Ranch gabt es nicht in der Miniserie. Dort wurde eine andere Ranch gezeigt, bevor wir die berühmte Southfork Ranch sahen.
Ursprünglich sollte sich Dallas nich um J.R. Ewing drehen sondern um Pamela Jeant Barnes Ewing
Victoria Principal war nicht ursprünglich als die Rolle der Pamela geplant sondern Linda Evans, die in Dynasty (Der Denver-Clan) die Rolle der Krystle Grant Jennings Charrington spielt.
Die Rolle des J.R. Ewings war ursprünglich als Nebenrolle gedacht und sollte ursprünglich Robert Foxworth der Chase Gioberti in der Fensehserie Falcon Crest spielte spielen
Mary Frann war beinahe als Sue Ellen Shephard Ewing in die Serie gegangen und Steve Kanaly war eigentlich für die Rolle von Bobby James Ewing geplant
Thinkerbelle am 22.07.2014: Sehr interessant. Ich kann mich gar nicht an andere Jenna Wades erinnern. Was das nur geplant oder hatten die wirklich mal kleine Nebenrollen bevor die Rolle größer aufgebaut wurde? Vielleicht ist es einfach nur mein schlechtes Gedächtnis. Die Handlung von Dallas war wohl nichts was mein Gehirn als überlebenswichtig eingestuft hat. ;-)
Ich weiß nicht ob es nur ein Typo ist, aber sowohl der Sänger als auch seine Tochter hießen Crosby und nicht Croby.
Kristin_Shepard_Farraday-Fan am 25.09.2014: Kristin Shepard Farraday wurde 1979 zuerst von Colleen Camp in nur 2 Folgen dargestellt, bevor Mary Crosby die Rolle dann übernahm. Das immerhin in 27 Folgen, von 1979-1981.
In der letzten Folge taucht dann Mary Crosby nochmal 1991 als Sue Ellens Schwester auf, da sie ohne J.R. ja noch leben würde.
Pamela-Jean-Barnes-Ewing (geb. 1965) am 31.10.2014: Falsch Sally Morgan Fairchild war Jenna Wade 1 nicht 2. Sie tauchte in der Staffel.2 Alte Freundschaft auf.
Francine Tacke war Jenna Wade Nr.2 und tauchte in der 3.Staffel in der Folge Alte Liebe, neue Liebe auf und spielte 3 Folgen mit bis zur Folge Die zZerreißprobe wo sie Pam in Büro zur Rede stellte. Dann erst tauchte Priscilla Presley in den späten 100er Folgen als 3. Darstellerin von Jenna Wade auf
Mit den 2 Darstellerinnen liebe Sally vertust du dich mit Kristin Shepard. Die wude von Colleen Camp dargestellt zuerst bevor Mary Crosby sie spiele
SallySpectra (geb. 1971) am 31.10.2014: Morgan Fairchild war Jenna Wade #2. Als die Rolle ausgebaut wurde, lehnte Fairchild ab, da sie ihre eigene Serie 'Flamingo Road' hatte. So wurde Priscilla Presley zu Jenna #3.
J.R. & Ewing Oil (geb. 1995) am 02.07.2014: Sehr geehrte Damen und Herren!

Die Serie DALLAS ist wohl die prägendste Serie der 80-Jahre, mit einem umfassenden Staffelanzahl gelang dieser Serie 20 Jahre lang im Fernsehen zu bestehen. Die 3-Verfilmungen sind zwar in den 90-Jahren gemacht worden aber trotzdem für DALLAS nicht wegzudenken. DALLAS hatte einfach vieles was man heute im Fernsehen vermisst. Die Darsteller haben sich für 30 Folgen einer Staffel engagiert, so etwas findet man heute selten. Lasst uns stolz sein auf diese preisgekrönt, von glameur verwöhnte und geschäftsträchtige Serie. Einen Applaus an die Darsteller udn Serienschöpfer, man kann sie laut meiner Meinung nicht gut gratulieren.
Auf DALLAS, 357 Folgen, 3 Filme & 10 Specials
◀ zurück
Kommentare 1–10 von 467
weiter ▶