Dämon der Paschas und Bojaren

    Dämon der Paschas und Bojaren

    BG 1970 (Demonat na imperijata)
    Deutsche Erstausstrahlung: 14.01.1973 DDR1

    Zu Anfang des 19 Jahrhunderts kämpft Wassil Lewski an Seite der Bauern gegen die Unterdrückung seines Volkes durch die Türken, Bojaren und bulgarischen Feudalherren. Sie versuchen Lewski zu fassen, was ihnen aber nicht gelingt. Mit den Bauern an seiner Seite spielt Lewski den Unterdrückern ständig neue Streiche und tritt für die Unabhängigkeit Bulgariens ein. (Text: F.F. Dabei 41-51/1975, Neues Leben 10/1975 und NBI 40 1975/Axel Höber)

    Dämon der Paschas und Bojaren – Community

    Stefan (geb. 1963) am 13.03.2012: Auch von dieser Serie - noch nie was gehört

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    10-tlg. bulgar. Abenteuerserie von Stefan Dichev, Regie: Vili Zankow (Demonat na imperijata; 1971).

    Der bulgarische Diakon Wassil Lewski (Ilija Dobrew) wehrt sich im 19. Jh. gegen die Unterdrückung der Bauern durch Türken und Bojaren und kämpft für die Freiheit seines Landes. Dabei muss er sich vor seinen Gegnern verstecken, kann sie aber immer wieder überlisten.

    Der historische Volksheld Wassil Lewski (1837–1873) brachte den Freiheitskampf in Bulgarien auf den Weg, erlebte den Erfolg aber nicht mehr mit. 1873 wurde er wegen Verrats gehängt, einige Jahre später führte ein niedergeschlagener Aufstand zum russisch-türkischen Krieg, an dessen Ende Bulgariens Freiheit stand. Lewski ziert heute den bulgarischen 1000 Lewa-Geldschein.

    Ähnlichen Inhalts waren auch die Serien Heiducken und Kapitän Tenkes, in denen jeweils ein Held gegen Unterdrücker kämpfte.