CSI

CSI

◀ zurück
Staffel 5, Folge 5.01–5.25 
weiter ▶
  • Viva Las Vegas (Viva Las Vegas)
    Staffel 5, Folge 1 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Viva Las Vegas (Staffel 5, Folge 1) – © SF2

    Greg hat in der resoluten Chandra Moore eine Vertretung für sein Labor gefunden und kann nun weiter im Außendienst tätig sein. Bei seinem ersten Einsatz geht es um einen Mann, der in einem Nachtclub erschossen wurde und das angekokelte Foto eines weiteren Toten bei sich trägt. Grissom begleitet Greg, um ihn zu bewerten, und zunächst enttäuscht ihn sein Schützling nicht: Er findet die Mordwaffe. Dann leistet sich Greg jedoch einen peinlichen Fehler: Er benutzt am Tatort die Toilette, wodurch er Beweise hätte wegspülen können – und fällt durch die Prüfung. Schließlich ist es aber ausgerechnet seine bei diesem Fauxpas gemachte Beobachtung, dass das Spülwasser in dieser Toilette blau eingefärbt ist, welche den Ermittler den entscheidenden Beweis liefert.

    Catherine untersucht den Tod einer Stripperin, die ein Hotelgast am Morgen nach der gemeinsamen Nacht blutüberströmt in seinem Bett gefunden hat. In diesem Fall muss sie auch im ‚Acid Drop‘ recherchieren, wo ihr Freund Chris Bezich arbeitet – und sie ihn inflagranti mit einer Kellnerin erwischt. Der vermeintliche Mord entpuppt sich unterdessen als tragischer Unfall.

    Mord oder Selbstmord ist dagegen die Frage, der Warrick derzeit nachgeht: Einem Mann wurde in der Badewanne mittels einer elektrischen Herdplatte ein tödlicher Stromschlag versetzt. Kurz zuvor hatte der mittellose Spielsüchtige 50.000 Dollar gewonnen, von denen im Zimmer keine Spur mehr vorhanden ist. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 04.01.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 23.09.2004 CBS
    RTL Crime
    Di 23.12.
    19:30 Uhr
  • Abgründe (Down The Drain)
    Staffel 5, Folge 2 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Abgründe (Staffel 5, Folge 2) – © SF2

    Einem kuriosen Fall gehen unterdessen Nick und Sarah nach: Ein toter Alien wurde gefunden. Natürlich handelt es sich dabei nicht um einen echten Außerirdischen, sondern um einen kostümierten Pfarrer, der Science Fiction-Fans verheiratet. Hat ein Konkurrent auf dem hart umkämpften Heiratsmarkt den Alien-Pfarrer auf dem Gewissen?

    Bei einem starken Unwetter wird eine Leiche in einem Abwasserkanal gefunden. Catherine und Warrick folgen dem Kanal und klären den Fall schnell auf: Das Opfer war ein „Kanal Surfer“, der in den während des Unwetters Hochwasser führenden Schächten verunglückt ist.

    Kurz darauf – während eines flüchtigen intimen Moments zwischen den beiden – taucht ein Kanalarbeiter auf und berichtet von einem weiteren Fund: In einem der Abwasserkanäle wurden menschliche Knochen entdeckt. Weitere Knochenteile führen zu einem Gully, unter dem ein Skelett zu finden ist. Der etwa 14-jährige Junge wurde erstochen und scheint aufgrund des Verwesungszustands schon über ein Jahr tot zu sein. Grissom findet jedoch heraus, dass ein Körper im Abwasser deutlich schneller zersetzt wird als unter normalen Umständen. Die Leiche ist erst ungefähr sechs Wochen alt, was ihre Identifizierung wesentlich leichter macht. Die Frage nach dem Täter bleibt allerdings nach wie vor offen. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 04.01.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 07.10.2004 CBS
    RTL Crime
    Mi 24.12.
    19:30 Uhr
  • Ausgebeutet (Harvest)
    Staffel 5, Folge 3 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Ausgebeutet (Staffel 5, Folge 3) – © SF2

    Während Greg in der kompetenten Mia Dickerson eine adäquate Nachfolgerin für seinen Posten im Labor findet, ist das CSI-Team im Fall der Entführung der zehnjährigen Alicia Perez gefragt. Die Spur führt zu einem bekannten Pädophilen aus der Nachbarschaft, doch der Mann erweist sich als unschuldig. In einem Feld findet man unterdessen Alicias Leiche. Es gibt keinerlei Anzeichen eines sexuellen Missbrauchs und auch sonst keine Spuren für eine äußere Gewaltanwendung: Alicia ist an Herzversagen gestorben.

    Bei der Obduktion der Leiche stellt sich heraus, dass Alicia vergiftet wurde und seit über 40 Stunden tot war, also schon zu dem Zeitpunkt, als ihre Mutter sie als vermisst gemeldet hatte. Zudem entdecken die Ermittler, dass Alicia in der Vergangenheit Rückenmark gespendet hatte – und dass ihr älterer Bruder Daniel unter akuter lymphatischer Leukämie leidet. Als auch noch klar wird, dass Alicia ihrem Bruder eine Niere spenden sollte, stellen sich dem CSI-Team zwei Fragen: Haben die Eltern Alicia nur in die Welt gesetzt, damit sie als Spenderin von Stammzellen und Knochenmark für Daniel dienen konnte? Und wenn ja: Warum musste sie dann sterben? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 11.01.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 14.10.2004 CBS
    RTL Crime
    Do 25.12.
    19:30 Uhr
  • Der sterbende Schwan (Crow’s Feet)
    Staffel 5, Folge 4 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Der sterbende Schwan (Staffel 5, Folge 4) – © SF2

    In einem Hotelzimmer findet man die Leiche von Julie Stern, die Symptome einer möglichen Ebola-Infektion aufweist. Wenig später stellt sich jedoch heraus, dass die Flecken und Wunden an ihrem Körper die Folgen einer kosmetischen Behandlung mit Laserstrahlen sind. Catherine und Nick machen Dr. Tony Malaga ausfindig, der kurz zuvor Julies Leberflecken mit einem Laser entfernt hatte. Im Labor findet Nick außerdem heraus, dass Julie an einer chronischen Arsenvergiftung gestorben ist. Daraufhin gerät Julies Sohn unter Verdacht: Er benutzt ein Pestizid auf Arsenbasis in seinem Weinberg und hatte kein gutes Verhältnis zu seiner vom Schönheitswahn besessenen Mutter. Das Gift ist jedoch nicht dasselbe, an dem Julie gestorben ist.

    Als kurz darauf eine weitere Frauenleiche mit denselben Symptomen gefunden wird, die ebenfalls bei Dr. Malaga in Behandlung war, gerät der zwielichtige Arzt ins Visier der Ermittler. Er hat das Älterwerden als Krankheit definiert und seine Patientinnen allerlei fragwürdige Präparate einnehmen lassen. Sind die beiden Frauen an Malagas sorglosem Umgang mit diesen Mitteln gestorben? Grissom, Sara und Greg ermitteln derweil in einem anderen Fall: Nach der Begasung durch einen Kammerjäger findet man die Leiche des Hausbesitzers in dem eigentlich versiegelten Haus. Der Fall gibt den Ermittlern Rätsel auf, doch schließlich sorgt der Papagei des Toten für Klarheit … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 18.01.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 21.10.2004 CBS
    RTL Crime
    Fr 26.12.
    19:30 Uhr
  • Partnertausch (Swap Meet)
    Staffel 5, Folge 5 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Partnertausch (Staffel 5, Folge 5) – © SF2

    Eine Swingerparty nimmt ein fatales Ende: Vanessa Keaton, eine der beteiligten Ehefrauen, liegt tot in einem Brunnen vor dem Haus der Gastgeber. Nachdem man bei der Obduktion vier einheitliche, aber nicht tödliche Stichwunden in ihrem Rücken gefunden hat, geht man davon aus, dass Vanessa aufgrund der Verletzungen zunächst ohnmächtig geworden und dann ertrunken ist. Zudem entdecken die Ermittler, dass das Wasser aus Vanessas Lunge nicht aus dem Springbrunnen stammt, sondern aus dem Pool des ebenfalls an der Swingerparty beteiligten Ehepaares Cunningham.

    Von Meg Cunningham erfährt Brass, dass ihr Mann Tom länger als sie auf der Party geblieben ist, und im Haus der Cunninghams findet man eine Grillgabel mit Blutspuren, die zu den Wunden in Vanessas Rücken passt. Die Fingerabdrücke darauf stammen jedoch von Amy Keaton, Vanessas 15-jähriger Stieftochter. Über eine Überwachungskamera kommen die Ermittler schließlich dahinter, dass Tom eine Affäre mit Amy hatte. Hat Amy ihren Liebhaber mit Vanessa im Pool erwischt, deshalb mit der Grillgabel auf sie eingestochen und sie schließlich ohnmächtig im Pool liegen gelassen? Und wenn ja: warum hat Tom nicht eingegriffen?

    Warrick und Nick untersuchen unterdessen den Mord an einem Spielhallen-Vermieter, der in eine Tischkreissäge gestoßen wurde. Wie sich herausstellt, hatte er kurz zuvor seinen Mietern Charlie und Melissa gekündigt, weil diese ihre Miete nicht mehr bezahlen konnten. Melissa hatte sich daraufhin sogar auf ein Schäferstündchen mit dem Vermieter eingelassen, doch offensichtlich vergebens. Sie steht deshalb dringend unter Tatverdacht, wird aber wenig später tot in einem der Spielautomaten gefunden. Nun lastet aller Verdacht auf Charlie, der unter diesem Druck zwar den Mord an seinem Vermieter zugibt, doch Melissa nicht auf dem Gewissen haben will … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 25.01.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 28.10.2004 CBS
    RTL Crime
    Mo 29.12.
    19:30 Uhr
  • Entwischt (What’s Eating Gilbert Grissom?)
    Staffel 5, Folge 6 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Entwischt (Staffel 5, Folge 6) – © SF2

    Ein ominöser Madenfund auf dem Universitätscampus beschäftigt das CSI-Team. Die Masse der Maden und ein gefundener Zahn lassen darauf schließen, dass hier vor kurzem noch eine Leiche gelegen hat. Als man in einer der Maden ein Stück von einem mit blauer Farbe beschmierten Fingernagel findet, berichtet Brass dem CSI-Team von einer Mordserie, die 1987 auf dem Campus begann. Ein gewisser John Mathers wurde damals als Mörder mehrerer Studentinnen überführt und hingerichtet, doch in der Nacht seiner Exekution geschah ein weiterer Mord nach demselben Schema: Der Täter hatte ein Treppengeländer in der Nähe eines Springbrunnens mit blauer Farbe beschmiert, auf weibliche Opfer gewartet und diese schließlich überwältigt, als sie sich am Brunnen die blaue Farbe von den Händen waschen wollten.

    Anhand der aus den Maden gewonnenen DNA-Proben identifiziert man das neueste Opfer allerdings als einen Mann, den Studenten Jonathan Avery Haywood, dem offenbar sein langes blondes Haar und seine weibliche Statur zum Verhängnis geworden sind: Der Täter hat ihn schlicht für eine Frau gehalten. Unterdessen findet man in der Nähe des Tatorts einen Hinweis, den der Mörder offensichtlich für das CSI-Team hinterlegt hat: Eine aufblasbare Sexpuppe – mit einem Haar von Debbie Reston, dem Opfer aus der Nacht von Mathers’ Exekution, im Mund … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 01.02.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 04.11.2004 CBS
    RTL Crime
    Di 30.12.
    19:30 Uhr
  • Hilferufe (Formalities)
    Staffel 5, Folge 7 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Hilferufe (Staffel 5, Folge 7) – © SF2

    Grissom wird während der Ernennung von Conrad Ecklie zum stellvertretenden Direktor des CSI in eine Suite des Olympia Hotel gerufen, in der Nicole Jensen tot am Boden liegt. Die exklusive Suite wurde von Casinobesitzer Charlie Macklin für ein Klassentreffen seiner Tochter Janelle gemietet. Von den anderen Teilnehmern der Party erfährt das CSI-Team, dass zwei maskierte, bewaffnete Männer die Party gestürmt und Janelle entführt haben. Macklin, der bereits eine Lösegeldforderung und einen Notruf von Janelle erhalten hat, nimmt den Vorfall jedoch nicht ernst: Um seine Aufmerksamkeit zu erlangen, habe sich Janelle immer wieder Streiche dieser Art ausgedacht.

    Bei der Obduktion von Nicoles Leiche findet man Spuren von Psilocybin, Ecstasy und THC, außerdem grüne Fasern in den Atemwegen. Offensichtlich ist das Mädchen erstickt worden. Damit konfrontiert, packen Nicoles Mitschüler aus: Nicole habe die Entführung ernst genommen und aufgrund des Drogencocktails, den sie zu sich genommen hat, einen hysterischen Anfall bekommen. Ihr Schulfreund Gavin Layne habe daraufhin lediglich versucht, ihre Schreie mit einem Kissen zu dämpfen, sie dabei aber aus Versehen erstickt.

    Der Fall Nicole Jensen ist geklärt, doch Janelle ist noch immer verschwunden. Als einer der „Entführer“ wird ein gewisser Sean Paland identifiziert, der für das Schauspiel 1.000 Dollar von Janelle erhalten hat. Doch sie ist nicht mehr in dem Zimmer, in das er sie gebracht hat, sondern wird tot im Kofferraum eines BMW gefunden – gefesselt, mit einem Halstuch geknebelt und mit ihrem Handy nah an ihrem Ohr. Ein Mord? Oder nur das tragische Ende eines kindischen Streichs?

    Medical Detectives – Geheimnisse der Gerichtsmedizin

    Der Beitrag stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 08.02.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 11.11.2004 CBS
    RTL Crime
    Mi 31.12.
    19:30 Uhr
  • Tod im OP (Ch-ch-changes)
    Staffel 5, Folge 8 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Tod im OP (Staffel 5, Folge 8) – © SF2

    Wendy Garner wird mit durchschnittener Kehle in ihrem Auto gefunden. Am Tatort entdeckt Catherine eine Videokamera, in der sich jedoch kein Tape befindet. Mehr Aufschluss ergibt die Autopsie: Wendy war gar keine Frau, sondern ein umoperierter Mann. Das führt die Ermittler in die Transsexuellen-Szene, wo sie in Erfahrung bringen, dass ein gewisser Dr. Mercer der beste Arzt für solche Fälle ist. Dr. Mercer hat Wendy als Patientin jedoch abgelehnt, da sie vor dem Eingriff nicht das gesetzlich vorgeschriebene Jahr als Frau leben wollte. Von einer gewissen Mimosa erfährt Grissom, dass Wendy in der Nacht ihrer Ermordung hysterisch bei ihr angerufen habe und auf dem Weg zu ihr gewesen sei, um ihr ein Video zu zeigen. Außerdem berichtet Mimosa, dass Wendy kurz vor ihrer Hochzeit mit dem ahnungslosen Aaron Laner stand und schreckliche Angst davor hatte, in der Hochzeitsnacht aufzufliegen. Deshalb habe sie eine Therapiegruppe einer gewissen Dr. Mona Lavalle besucht.

    Über kryptische Aufzeichnungen, die sie unter Wendys Sachen finden, gelangen Warrick, Catherine und Nick derweil in eine Lagerhalle, in der sich ihnen ein grässliches Bild bietet: Das Lager wurde als provisorischer Operationssaal genutzt, und auf dem Operationstisch liegt eine Leiche. Der Tote wird als Vern Saludsky identifiziert, der sich ebenfalls zur Frau umoperieren lassen wollte. Die Spur führt wieder zu Dr. Lavalle, ehemals Dr. Karl Benway, die schließlich zugibt, in der Lagerhalle illegale Geschlechtsumwandlungen durchgeführt zu haben. Verns Tod sei jedoch nur ein tragischer Unfall gewesen, und mit dem Mord an der ebenfalls von ihr operierten Wendy habe sie nichts zu tun. In einem Abfallcontainer der Klinik findet Warrick unterdessen eine zerstörte Videokassette, deren Band sich jedoch reparieren lässt: es zeigt Verns blutige Leiche im Lagerraum. Der Fingerabdruck auf dem Tape stammt aber nicht von Mona Lavalle, sondern von ihrem Mann Francis … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 15.02.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 18.11.2004 CBS
    RTL Crime
    Do 01.01.
    19:30 Uhr
  • Hexenjagd (Mea Culpa)
    Staffel 5, Folge 9 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Hexenjagd (Staffel 5, Folge 9) – © SF2

    Vor Jahren war Jason Garbett wegen Mordes an seinem Nachbarn Maxwell Lawson verhaftet und verurteilt worden. Grissom hatte damals ermittelt, und alles hatte gegen Garbett gesprochen: Garbett und Lawson hatten am Vortag des Mordes einen heftigen Streit, und in Garbetts Haus hatte man die Tatwaffe, einen blutigen Schraubenschlüssel, mit Garbetts Fingerabdrücken darauf gefunden. Als der Fall nun auf Drängen von Garbetts Sohn Keith wieder aufgerollt wird, entdeckt Grissom unter den damals gesicherten Beweisen jedoch etwas Merkwürdiges: Auf dem Streichholzbriefchen, das benutzt wurde, um nach dem Mord Lawsons Geschäft niederzubrennen, befindet sich ein Fingerabdruck, den er damals nicht gesehen hatte und der nicht von Garbett stammt. Sitzt Garbett wegen eines Fehlers von Grissom unschuldig im Gefängnis?

    Während der stellvertretende CSI-Direktor Ecklie die Gelegenheit nutzt, um seinen größten Konkurrenten Grissom und dessen Team zu torpedieren, findet Catherine heraus, dass die Ninhydrin-Reaktion unter Umständen erst verzögert auftritt und der Fingerabdruck damals noch gar nicht zu sehen war. Nick findet auf der Tatwaffe unterdessen einen Fingerabdruck, der ebenfalls nicht von Garbett stammt und mit dem Abdruck auf dem Streichholzbrief übereinstimmt. Anhand dieser Beweise gelingt es den Ermittlern schließlich, Grissom von jeder Schuld reinzuwaschen und den Fall restlos aufzuklären. Doch trotz dieser hervorragenden Ermittlungsarbeit ist Ecklie nicht zufrieden: Er zerschlägt das Team um Grissom und degradiert Sofia, die sich für Grissom eingesetzt hatte … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 22.02.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 25.11.2004 CBS
    RTL Crime
    Fr 02.01.
    19:30 Uhr
  • Ein grausiger Fund (No Humans Involved)
    Staffel 5, Folge 10 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Ein grausiger Fund (Staffel 5, Folge 10) – © SF2

    Am Tatort einer Bandenschießerei macht Greg einen weiteren grausigen Fund: Ein toter Junge wurde in einem Abfallcontainer entsorgt. Der etwa Fünfjährige wurde offenbar vor längerer Zeit schwer misshandelt und ist schließlich erbärmlich verhungert. Sarah identifiziert den Jungen über die im Jugendamt archivierten Röntgenbilder misshandelter Kinder als Devon Malton, der zuletzt im Pflegeheim einer gewissen Mrs. Tenney registriert war. Von Glynnis, einem von Mrs. Tenneys Pflegekindern, erfährt Sara jedoch, dass Devon und seine beiden Brüder schon vor Monaten von ihrer Mutter Candace abgeholt wurden. Doch wo sind Candace und die beiden anderen Jungen jetzt?

    Ein auf dem Abfallcontainer gefundener Fingerabdruck führt die Ermittler zu dem Soldaten Riley. Dieser hat jedoch lediglich eine Nacht mit der Prostituierten Devine verbracht – und anschließend auf ihr Bitten hin einen schweren Müllsack zum Container gebracht. Die Spur ist dennoch heiß: Die Haare, die man an der Kleidung des Jungen gefunden hat, stammen von Devine, und ihr Nachname ist ebenfalls Malton. Damit konfrontiert, gibt Devine ohne Umschweife zu, dass sie Devon hat verhungern lassen: Ihre Schwester Candace habe einfach ihre Kinder bei ihr „geparkt“, ohne ihr Geld für sie zu hinterlassen. Bevor sie dem CSI-Team jedoch verrät, wo sich die beiden anderen Jungen befinden, will sie einen Anwalt sprechen …

    Während alle innerhalb der Spurensicherungsabteilung mit Ecklies Neuaufteilung zu kämpfen haben, ermitteln Nick und Warrick in einem Gefängnis, in dem es zu einem Tumult gekommen ist. Der Häftling Samuel Mendez liegt nun mit zertrümmertem Schädel hirntot im Krankenhaus, und die Wärter stehen unter Verdacht. Als Samuel Mendez’ Vater den Mann im Krankenbett aber nicht als seinen Sohn identifiziert, wird den Ermittlern klar, dass mehr hinter der Sache steckt … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 01.03.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 09.12.2004 CBS
    RTL Crime
    Mo 05.01.
    19:30 Uhr
  • Meisterdetektive (Who Shot Sherlock?)
    Staffel 5, Folge 11 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Meisterdetektive (Staffel 5, Folge 11) – © SF2

    Sherlock Holmes/Denny Kingsley

    Denny Kingsley wird tot vorm Kamin in seinem Wohnzimmer gefunden – Kopfschuss aus allernächster Nähe. Eigentlich sieht alles nach einem Selbstmord aus, doch merkwürdigerweise ist die Waffe spurlos verschwunden. Zudem findet Sara Einbruchsspuren, und Greg entdeckt Blut von Kingsley auf den Schuhen von dessen Freund Nelson Oakes. Mit diesem, der Kellnerin Kay Marquette und einem gewissen Josh Frost hatte sich das Opfer regelmäßig in seinen wie bei Sherlock Holmes eingerichteten Räumen getroffen, um die Fälle des Meisterdetektivs zu diskutieren. Kingsley war dabei stets Sherlock Holmes, während Oakes, Frost und Marquette seine Zeitgenossen Watson, Moriarty und Irene Adler spielten.

    Während Greg herausfindet, dass das Blut mit Absicht auf Oakes Schuhe aufgebracht wurde, gerät Josh Frost unter Verdacht, da er von Kingsley eine alte „Der Hund von Baskerville“-Ausgabe erstehen wollte, diese aber nicht bezahlen konnte. Dann finden Grissom und Greg im Kamin jedoch die Tatwaffe – installiert mit einem komplizierten Zugsystem, das die Waffe nach dem Schuss in den Kamin zurückschnellen ließ. Offenbar hat Kingsley sich tatsächlich selbst umgebracht. Oder doch nicht? Warrick und Nick untersuchen unterdessen einen vermeintlichen Autounfall, der sich schon bald als Mord zu entpuppen scheint. Nick findet in dem Unfallwagen eine verbrannte Sicherung und ein durchgeschmortes Kabel, was auf Sabotage schließen lässt. Die Ermittler tappen jedoch weiterhin im Dunklen – bis ein kaputtes Stromkabel und ein verbogener Begrenzungspfosten aus Metall sie auf die richtige Fährte führen … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 08.03.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 06.01.2005 CBS
    RTL Crime
    Di 06.01.
    19:30 Uhr
  • Spiel mir das Lied vom Tod (Snakes)
    Staffel 5, Folge 12 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Spiel mir das Lied vom Tod (Staffel 5, Folge 12) – © SF2

    In einem Zeitungskasten wurde der Kopf einer Frau gefunden. Nick untersucht die Zeitung, auf der der Kopf lag und entdeckt dabei zwei Handflächenabdrücke, während Dr. Robbins bei der Autopsie der Toten in deren Mund eine mexikanische Baby-Klapperschlange findet. Nachdem Catherine das Opfer als Veronica Juarez identifiziert hat, führt eine Spur die Ermittler in den mexikanischen Club Hacienda Corona, in dem eine Narcorrido-Band das soeben begangene Verbrechen besingt. Von Bandmanager Javier Lileez erfährt Nick jedoch, dass der Song über zehn Jahre alt ist und auf einem damals begangenen Verbrechen beruht. Es stellt sich heraus, dass Veronica an einem Artikel über Narcorrido-Musik gearbeitet hatte, die sie für brutal und jugendgefährdend hielt. Von ihrem Chef Eduardo Maytorena erfahren die Ermittler, dass sie kurz vor ihrem Tod von einem Unbekannten als Drohung eine schwarze Kerze erhalten habe. Darauf befinden sich die Fingerabdrücke von Elindio Zapata, bei dem man auch Veronicas Jacke findet. Die Handflächenabdrücke stammen jedoch nicht von Zapata …

    Warrick und Brass untersuchen derweil den Fall des Vertreters Vincent DeCarlo, der tot am Steuer eines Vans gefunden wurde. Der Täter saß in einem Rollstuhl im hinteren Teil des Wagens und hat das Opfer erschossen, als dieses sich zu ihm umdrehte. Über die Seriennummer des Rollstuhls identifiziert man dessen Besitzerin. Die alzheimerkranke Dame namens Bonnie Bakerset ist jedoch eine Woche zuvor gestorben. In ihrem Zimmer im Altersheim findet man jede Menge ungeöffnete Pakete mit nutzlosen Produkten, die sie offenbar über einen Telefonvertreter bestellt hatte. Als man die Tatwaffe als eine Pistole der Deutschen Waffen- und Munitionsfabrik identifiziert, die oft von amerikanischen Soldaten als Trophäe aus dem Zweiten Weltkrieg mitgebracht wurde, drängt sich den Ermittlern ein Verdacht auf: Hat Bonnies Zimmernachbar Stuart Manslow den Vertreter erschossen, weil dieser die Krankheit der alten Dame ausgenutzt hatte, um ihr immer wieder neue, überteuerte Produkte anzudrehen? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 15.03.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 13.01.2005 CBS
    RTL Crime
    Mi 07.01.
    19:30 Uhr
  • Schwarzes Grab (Nesting Dolls)
    Staffel 5, Folge 13 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Schwarzes Grab (Staffel 5, Folge 13) – © SF2

    Auf einer Baustelle werden zwei in Teer eingegossene Frauenleichen mit abgeschnittenen Fingern gefunden. Wie sich herausstellt, ist eine der beiden Leichen vor etwa fünf Jahren dort begraben worden, die andere mindestens drei Jahre später. Das „jüngere“ Opfer, das Spuren körperlicher Misshandlung aufweist, kann anhand eines alten Kieferbruchs als Svetlana Melton identifiziert werden. Sie stammt aus der Ukraine und war über eine Partnervermittlung an ihren Ehemann Andrew Melton geraten, den sie wegen häuslicher Gewalt angezeigt hatte. Hat er seine Frau so misshandelt, dass sie an den Folgen gestorben ist?

    Im Verhör gibt der mittlerweile mit der jungen Asiatin June verheiratete Melton an, dass Svetlana ihn fälschlicherweise der häuslichen Gewalt bezichtigt habe und anschließend spurlos verschwunden sei. Über Svetlanas Chefin Chloe Daniels und deren Assistenten Vlad geraten Nick und Brass unterdessen an Ken Wellstone, der ein Verhältnis mit Svetlana hatte. Auf dem Teppich seiner Wohnung findet man alte Teerspuren, die mit dem Teer vom Tatort übereinstimmen. Die Schere, mit denen man beiden Opfern die Finger abgetrennt hatte, stammt jedoch aus dem Frisörsalon von Chloe Daniels, und die Handschriftprobe von Svetlanas vermeintlichem Abschiedsbrief an Ken verweist auf Vlad. Doch welchen Zusammenhang gibt es zwischen den getöteten Frauen? Und welcher der Verdächtigen hat die beiden tatsächlich auf dem Gewissen? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 22.03.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 03.02.2005 CBS
    RTL Crime
    Do 08.01.
    19:30 Uhr
  • Hetzjagd (Unbearable)
    Staffel 5, Folge 14 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Hetzjagd (Staffel 5, Folge 14) – © SF2

    Die junge Mutter Lori Kyman ist spurlos verschwunden, nachdem sie mir ihrer Freundin Amy einen Nachtclub besucht hatte. Ihr Mann Mark will beim Warten auf Lori auf der Couch eingeschlafen sein, und Loris Stiefmutter Diane Hoyt, die an diesem Abend auf das Baby der beiden aufgepasst hatte, bestätigt diese Aussage. Amy führt die Ermittler schließlich zu einem ersten Verdächtigen: ein gewisser Brad Himmel, der sich am fraglichen Abend an Lori herangemacht hatte und dessen Fingerabdrücke man auf dem Kotflügel von Loris verlassenem Wagen findet.

    Wenig später wird Lori erwürgt in Sutor, Nevada, gefunden. An ihrer Kleidung findet man rote Fasern eines spezielles Wollgemischs, das nur in Bentleys der Baureihe Continental GT verwendet wird. Es stellt sich heraus, dass es in Las Vegas nur fünf Bentleys des gesuchten Typs mit rotem Interieur gibt – und einer davon wurde von Diane Hoyt gemietet. Als auch noch klar wird, dass Brad eine Affäre mit Diane hatte und Lori als Verwalterin des Vermögens ihres verstorbenen Vaters eingesetzt wurde, drängt sich ein Verdacht auf: Hat Diane ihre Stieftochter umgebracht, um an ihr Geld zu kommen?

    In einem Wald findet man unterdessen die Leiche eines Mannes, der von einem Bären getötet wurde – und einen toten Kodiak-Bären, der in den USA eigentlich gar nicht heimisch ist. Warrick und Nick ermitteln und kommen dabei einem Verbrecherring auf die Spur, der unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Großwild aus Zoos kauft und dieses dann zahlungskräftigen Hobbyjägern zum Abschuss zur Verfügung stellt … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 29.03.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 10.02.2005 CBS
    RTL Crime
    Fr 09.01.
    19:30 Uhr
  • Baby Bruce (King Baby)
    Staffel 5, Folge 15 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Baby Bruce (Staffel 5, Folge 15) – © SF2

    Der wohlhabende Casino-Besitzer Bruce Eiger ist von seinem Balkon gefallen – oder wurde von jemandem gestoßen. Gefunden wurde er von seiner Frau Donna, und alles deutet darauf hin, dass sie etwas mit seinem Ableben zu tun hat: Sie hat den nackten Leichnam bewegt, um ihm – angeblich wegen der Presse – eine Boxer-Shorts überzuziehen. Nachdem sie ihren toten Mann entdeckt hatte, hat sie zudem ihren Wagen in der Garage geparkt, als ob nichts sei – und über eine Stunde gewartet, bevor sie die Polizei angerufen hat.

    Bei der Durchsuchung des Hauses entdecken die Ermittler ein pikantes Geheimnis des Casinobesitzers: Er lebte in einem überdimensionierten Kinderzimmer seine sexuellen Fantasien aus und ließ sich von seinem „Kindermädchen“ sogar stillen. Die gefundene Muttermilch stammt allerdings nicht von Donna. Doch von wem dann? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 05.04.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 17.02.2005 CBS
    RTL Crime
    Mo 12.01.
    19:30 Uhr
  • Die Last der Liebe (Big Middle)
    Staffel 5, Folge 16 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Die Last der Liebe (Staffel 5, Folge 16) – © SF2

    Maurice Hudson wird tot in seinem Hotelzimmer gefunden. Die Autopsie ergibt, dass er von etwas Schwerem erdrückt wurde und dadurch erstickt ist. Da in seinem Bett Spuren einer wilden Nacht sowie ein außergewöhnlich großer Schweißfleck gefunden werden und in seinem Hotel eine Tagung zum Thema Fettleibigkeit stattfindet, drängt sich ein Verdacht auf: Wurde Hudson beim Liebesspiel mit einer der fettleibigen Tagungsteilnehmerinnen erdrückt?

    Warrick, Nick und Catherine untersuchen den Mord an Kelvin Russell, einem Angestellten des Vegas Sports League-Wettbüros von Mitch Urbana. In einem Graben in der Nähe des Tatorts finden sie 25.000 Dollar und zwei Wettscheine für 5.000-Dollar-Wetten in vier verschiedenen Casinos. Nachdem sich herausstellt, dass die Wetten von einem gewissen Lou Barnes platziert wurden, wird dieser vernommen und gibt schließlich zu, dass Russell seinen Chef betrogen und er für ihn die Wetten platziert hatte. Nun gerät Urbana unter Verdacht, doch dann meldet der Ex-Boxer Cesar Dabo Anspruch auf einen der am Tatort gefundenen Wettscheine an … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 05.07.2007 RTL
    Original-Erstausstrahlung: Do 24.02.2005 CBS
    RTL Crime
    Di 13.01.
    19:30 Uhr
  • Zweifelhaftes Geständnis (Compulsion)
    Staffel 5, Folge 17 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Zweifelhaftes Geständnis (Staffel 5, Folge 17) – © SF2

    Die Stewardess Martha Krell wird ermordet in ihrem Hotelzimmer aufgefunden. Obwohl sie vergewaltigt und erstochen wurde und ihr Körper Zeichen heftiger Gegenwehr aufweist, finden sich im Zimmer außer der Leiche keinerlei Spuren eines Verbrechens: der Raum wurde gründlich gereinigt. Das Szenario erinnert an einen unaufgeklärten Mord, der fünf Jahre zurückliegt.

    Damals war die Stewardess Sue Stein auf dieselbe Art vergewaltigt und getötet worden – und die bei Martha entdeckten Samenspuren weisen dieselbe DNA auf wie die bei Sue Stein gefundenen. Sie stammen von einem Mann, der sich einst sterilisieren ließ, dies aber wieder rückgängig gemacht hatte. Das ist bei Hoteldirektor Hayden Michaels der Fall, doch die Tat ist ihm nicht eindeutig nachzuweisen.

    Der zwölfjährige Ty Hawkins wird erschlagen in seinem Bett gefunden. Alles deutet darauf hin, dass sein zwei Jahre älterer Bruder Matt ihn ermordet hat, doch Nick zweifelt an dieser Theorie. Er versucht deshalb alles, um den Jungen zu entlasten und den wahren Mörder zu finden. Hat er Recht – oder trügt ihn sein Gefühl? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 12.07.2007 RTL
    Original-Erstausstrahlung: Do 10.03.2005 CBS
    RTL Crime
    Mi 14.01.
    19:30 Uhr
  • Das Wunschkind (Spark Of Life)
    Staffel 5, Folge 18 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Das Wunschkind (Staffel 5, Folge 18) – © SF2

    Auf offenem Gelände vor der Stadt kommt es zu einem Brand, der einem Mann das Leben kostet. Bei den Tatortermittlungen findet Grissom zudem eine zu 80 Prozent verbrannte Frau, die plötzlich die Augen aufschlägt. Sie wird im Krankenhaus als Tara Matthews identifiziert, und es stellt sich heraus, dass sie schwanger ist.

    Im Labor entdeckt Greg, dass ihre Kleidung mit Alkohol getränkt war, und Grissom vermutet nun, dass sie den Brand verursacht hat. Catherine, Nick und Warrick sind unterdessen an einem anderen Tatort beschäftigt: Morgan Stewart und seine Frau Corinne wurden erschossen, ihre kleine Tochter Dani treibt ertrunken im Pool. Als die Ermittler ein Haar von Tara Matthews im Bett von Morgan finden, wird ihnen klar, dass die beiden Fälle zusammenhängen. Wie sich herausstellt, waren Tara und ihr Mann Neal eng mit den Stewarts befreundet … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 19.07.2007 RTL
    Original-Erstausstrahlung: Do 31.03.2005 CBS
    RTL Crime
    Do 15.01.
    19:30 Uhr
  • Nachtschicht (4 X 4)
    Staffel 5, Folge 19 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Nachtschicht (Staffel 5, Folge 19) – © SF2

    Eine ganz normale Nacht in Las Vegas: Brass und Grissom untersuchen einen Unfall mit Fahrerflucht. Das Unfallauto war ein Hummer-Jeep, der offensichtlich noch beschleunigt hat, bevor er einen Kleinwagen gerammt hat. Der Luxuswagen gehört Kyle und Wilma Shaw, doch die beiden behaupten, er sei ihnen geklaut worden. Wenig später nimmt man in einem Lebensmittelgeschäft den Ladendieb Vernon Miller fest, auf den die Beschreibung des Carjackers passt. Doch warum hat er den Kleinwagen gerammt?

    Warrick untersucht den Mord an dem Model Lisa Schuhmacher, das während einer Automesse erwürgt wurde. Während die Spur in diesem Fall schnell zu Lisas Manager Donny Drummer führt, schweben Sara und Greg in höchster Gefahr: Der Bodybuilder Paul Charles ist tot in seiner Wohnung gefunden worden, und nach ersten Untersuchungen deutet alles darauf hin, dass er einer ansteckenden Infektion erlegen ist.

    Nick untersucht unterdessen den Tod des zwölfjährigen Chase Ryan und kommt schnell dahinter, dass der Junge in einem Industriewäschetrockner ums Leben gekommen ist. So endet eine ereignisreiche Nacht – und ein ganz normaler Arbeitstag für das CSI-Team … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 26.07.2007 RTL
    Original-Erstausstrahlung: Do 14.04.2005 CBS
    RTL Crime
    Fr 16.01.
    19:30 Uhr
  • Gefallener Engel (Hollywood Brass)
    Staffel 5, Folge 20 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Gefallener Engel (Staffel 5, Folge 20) – © SF2

    Captain Brass erhält einen Anruf von seiner Tochter Ellie aus Los Angeles, deren Freundin Dakota spurlos verschwunden ist. Brass macht sich sofort auf den Weg nach L. A. und bittet seine alte Freundin und Geliebte Captain Annie Cramer um Hilfe bei der Suche nach Dakota. Von ihr erfährt er, dass Ellie, die er seit drei Jahren nicht mehr gesehen hat, ihren Lebensunterhalt als Prostituierte verdient. Unterdessen findet man das Auto des letzten Freiers, mit dem Ellie ihre Freundin gesehen hat: zertrümmert und mit Graffiti übersät. Im Kofferraum entdeckt man zwei Einschusslöcher aus einer 45er – und Blutspuren von Dakota. Der Wagen gehört dem stellvertretenden Stadtrat Todd Piccone, der jedoch behauptet, er sei ihm gestohlen worden.

    Wenig später stoßen Annie und Brass in einem Restaurant erneut auf Piccone, der dort mit Richter Silvio Peters, Stadtrat Joe Cohen und dem ehemaligen Schauspieler und jetzigem Bürgermeisteramtsanwärter Vic Patterson speist. Brass und Annie werden dazu gebeten, und Brass entdeckt auf Pattersons Krawattennadel das Logo „BHGC“, das er schon auf der Windschutzscheibe von Piccones Wagen gesehen hatte. In einem See im Echo Park wird derweil Dakotas Leiche gefunden. Sie wurde brutal zusammengeschlagen und ist anschließend verblutet. Die Einschusslöcher im Kofferraum sollten offenbar nur dafür sorgen, dass das Blut abfließen kann.

    In Piccones Wohnzimmer findet man Blutspuren und neben vielen weiteren leeren Schnapsflaschen auch eine Flasche Absinth mit demselben grünen Wachs am Flaschenhals, den man auch unter Dakotas Fingernägeln gefunden hatte. Die Fingerabdrücke auf der Flasche stammen unter anderem von Piccone, Peters, Cohen und Patterson. Zudem stellt sich heraus, dass Patterson eine 45er besitzt, offiziell gekauft beim Beverly Hills Gun Club – BHGC. Alles deutet darauf hin, dass die vier Männer gemeinsam für den Tod des Mädchens verantwortlich sind. Doch sollen sich Brass und Annie tatsächlich mit dieser einflussreichen Männerclique anlegen und damit Annies Job aufs Spiel setzen? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 10.05.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 21.04.2005 CBS
    RTL Crime
    Mo 19.01.
    19:30 Uhr
  • Blutiger Wahn (Committed)
    Staffel 5, Folge 21 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Blutiger Wahn (Staffel 5, Folge 21) – © SF2

    Ein Mord in einer Anstalt für geisteskranke Gewaltverbrecher beschäftigt das CSI-Team: Der Patient Robbie Garson wurde tot aufgefunden. Der Fall scheint eindeutig, da neben der Leiche der über und über mit Blut beschmierte Patient Kenny Valdez sitzt. Augrund der Tatsache, dass Kenny zwar blutbeschmiert ist, sich an seiner Kleidung aber kein einziger Blutspritzer befindet, wird den Ermittlern jedoch schnell klar, dass er nicht der Mörder sein kann. Bei der Obduktion stellt sich heraus, dass Garson erstickt wurde und man ihm die schwere Kopfverletzung erst zwei Stunden nach seinem Tod beigebracht hat. Auf dem Bett von Garson findet man unterdessen Samenspuren, die von dem Patienten Adam Trent stammen. Daraufhin durchsucht man Trents Zimmer und stößt auf Liebesbriefe von seiner Mutter, mit der er offenbar eine inzestuöse Beziehung geführt hatte.

    In einem Putzeimer in einer der Toiletten findet man eine blutbespritzte Patientenuniform und einen Männerslip mit Lippenstiftabdrücken in einer Farbe, die auch Krankenschwester Joanne McKay benutzt. Bei einem seiner Wutausbrüche überwältigt Adam Trent unterdessen die überraschte Sara und hält ihr eine Scherbe an die Halsschlagader. Als McKay den Raum betritt, lässt er jedoch von Sara ab und schlitzt sich selbst die Halsschlagader auf. Bei der DNA-Analyse entdeckt man derweil überraschend viele Übereinstimmungen zwischen Joanne McKay und Adam Trent – Joanne ist Adams Mutter. Hat sie Garson wegen der Affäre mit ihrem geliebten Sohn erstickt? Und warum wurde Stunden nach seinem Tod auf Garson eingeschlagen? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 17.05.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 28.04.2005 CBS
    RTL Crime
    Di 20.01.
    19:30 Uhr
  • Flirt mit dem Tod (Weeping Willows)
    Staffel 5, Folge 22 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Flirt mit dem Tod (Staffel 5, Folge 22) – © SF2

    Catherine lernt in der Bar The Highball den charmanten Anwalt Adam Novak kennen. Sie lässt sich von ihm zu einem Drink einladen, doch als er immer zudringlicher wird, macht sie sich auf den Weg nach Hause. Wenig später wird sie durch einen Anruf von Grissom wieder aus dem Bett geholt: Man hat die Leiche von Alice Granger gefunden, die aus nächster Nähe erschossen wurde. In ihrer Handtasche entdeckt man eine Streichholzschachtel aus dem Highball mit einer Telefonnummer darauf.

    Man verhört Alices Bruder Douglas, der glaubt, dass ihr Ex-Freund Jeff Simon Alice auf dem Gewissen hat. Er habe Alice verfolgt und belästigt, seit sie mit ihm Schluss gemacht habe. Tatsächlich stellt sich heraus, dass Simon sogar ein GPS-Ortungssystem an Alices Auto angebracht und jede ihrer Bewegungen verfolgt hatte. Von den Ermittlern befragt, gibt dieser zwar zu, in der Mordnacht vor dem Highball gewesen zu sein, behauptet jedoch, Alice sei zu einem Mann ins Auto gestiegen sei, dessen Beschreibung genau auf Adam Novak passt. Zudem ist die Telefonnummer auf der Streichholzschachtel aus Alices Tasche die von Novak.

    Als man eine weitere, nach demselben Schema ermordete junge Frau findet und in der Nähe der Leiche eine Keycard von Novak entdeckt, zieht sich die Schlinge um Novaks Hals immer enger. Die Tatsache, dass Novaks Karte offensichtlich aus seinem Auto gestohlen wurde, entlastet den Anwalt jedoch. Als man Simons Fingerabdrücke auf Novaks Wagen findet, drängt sich ein anderer Verdacht auf … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 24.05.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 05.05.2005 CBS
    RTL Crime
    Mi 21.01.
    19:30 Uhr
  • Auf Eis (Iced)
    Staffel 5, Folge 23 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Auf Eis (Staffel 5, Folge 23) – © SF2

    Frauenheld Trip Wilmont und seine neue Liebschaft Paula Levine werden tot in Trips Studentenwohnheimzimmer gefunden. Alles deutet auf eine Kohlendioxidvergiftung hin, denn die Leichen sind pink angelaufen. Doch woher kam das tödliche Gas? Sara und Greg finden die Lösung: durch ein kleines Loch, das jemand vom Nachbarraum aus in die Wand gebohrt hatte. Dieses Zimmer gehört einem gewissen Zack Capola, doch der war zur Tatzeit in L.A.. Er gibt den Ermittlern aber einen wertvollen Hinweis: Wieder zurück in seinem Zimmer, hatte er etwas vom Boden in den Müll schmeißen wollen und sich dabei den Finger verbrannt. Als er im Müll nach dem Etwas gesucht hatte, war es jedoch nicht mehr da. Greg und Sara fällt es wie Schuppen von den Augen: der Täter hat Trockeneis benutzt, das bei der Verdampfung CO2 freisetzt. Und Trips Ex-Gespielin Susan Hemmington, eine Tutorin am naturwissenschaftlichen Institut, hatte kurz zuvor eine erhebliche Menge Trockeneis im Campus-Labor bestellt. Ist sie die Täterin?

    Da alle anderen Ermittler im Einsatz sind, muss derweil auch Ecklie einen Fall übernehmen. Es geht um James Billmeyer, der offensichtlich an einem Herzinfarkt gestorben ist. Merkwürdig daran ist nur, dass die Leiche plötzlich verschwunden ist. Wenig später taucht sie jedoch auf einer Bank vor dem CSI-Hauptquartier wieder auf – mit einem Partyhut auf dem Kopf und einer Zigarre im Mundwinkel. Catherine und Warrick lösen unterdessen einen unglaublichen Fall: Ein Mann hat sich zu Tode erschreckt, weil man ihm im Rahmen einer Spielshow vorgemacht hatte, ihn aus einem 300 Meter hoch fliegenden Hubschrauber zu stoßen, der in Wirklichkeit nur einen Meter über dem Boden schwebte …

    Finale: CSI-Doppelfolge von Quentin Tarantino! (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 31.05.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 12.05.2005 CBS
    RTL Crime
    Do 22.01.
    19:30 Uhr
  • Grabesstille, Teil 1 (Grave Danger (1))
    Staffel 5, Folge 24 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Grabesstille, Teil 1 (Staffel 5, Folge 24) – © SF2

    Nick wird bei einer Tatort-Ermittlung entführt. Niemand hat etwas gesehen, und es gibt auch kein offensichtliches Motiv für die Tat. Das gesamte CSI-Team ist ratlos – bis eine Botschaft des Entführers eintrifft. Er fordert eine Million Dollar Lösegeld und gibt den Ermittlern ein Passwort für eine Internet-Seite, auf der sie Nick über ein Live-Video-Stream sehen können: Der Entführer hat ihn in einem Plexiglas-Sarg lebendig begraben.

    Im Sarg ist eine Beleuchtung angebracht, so dass die Ermittler ihren Kollegen mit jedem Mausklick für zwei Minuten sehen können. Was sie nicht ahnen: Jedes Mal, wenn sie das Licht anmachen, wird die Sauerstoffzufuhr in Nicks engem Gefängnis unterbrochen. Unwissentlich sorgen Nicks Kollegen so dafür, dass sein Sauerstoffvorrat immer kleiner wird.

    Die Lösegeldforderung löst unterdessen einen Konflikt im Department aus: Der Bürgermeister und der Sheriff der Stadt weigern sich, auf die Erpressung einzugehen. Deshalb ergreift schließlich Catherine die Initiative und bittet ihren Vater Sam um das Geld, mit dem Grissom schließlich zum vereinbarten Übergabeort fährt. Doch der Entführer hat geblufft: Er will das Geld gar nicht und sprengt sich vor Grissoms Augen in die Luft. Gibt es jetzt noch eine Chance, Nick zu retten? Alles, was er Grissom vor seinem Tod verraten hat, ist sein Motiv: Er wollte dem CSI-Team demonstrieren, wie es sich anfühlt, vollkommen hilflos zu sein.

    Per DNA-Analyse identifiziert Mia den Entführer als Walter Gordon, dessen Tochter Kelly seit Jahren im Gefängnis sitzt und dort misshandelt und missbraucht wird. Sie ist jedoch so verbittert, dass sie nicht bereit ist, dem Team zu helfen. Unterdessen schließt Nick bereits mit seinem Leben ab und spricht seiner Familie und seinen Freunden einen Abschiedsbrief auf das Tonbandgerät, das der Entführer ihm hinterlassen hat.

    Verzweifelt kämpfen die Ermittler gegen die Zeit, als das nächste Unglück geschieht: Der Plexiglas-Sarg bekommt Risse, und Nick wird von Feuerameisen befallen. Während er Höllenqualen leidet, sind es jedoch ausgerechnet diese Ameisen, die seine Rettung bedeuten könnten: Grissom gelingt es, diese Spezies zu bestimmen, die im Raum Las Vegas äußerst selten vorkommt. So können die Ermittler Nicks Position einkreisen, doch der Albtraum ist noch längst nicht vorbei … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mi 31.05.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Do 19.05.2005 CBS
    RTL Crime
    Fr 23.01.
    19:30 Uhr
  • Grabesstille, Teil 2 (Grave Danger (2))
    Staffel 5, Folge 25 (42 Min.)
    Bild: SF2
    Grabesstille, Teil 2 (Staffel 5, Folge 25) – © SF2

    Alles, was er Grissom vor seinem Tod verraten hat, ist sein Motiv: Er wollte dem CSI-Team demonstrieren, wie es sich anfühlt, vollkommen hilflos zu sein. Per DNA-Analyse identifiziert Mia den Entführer als Walter Gordon, dessen Tochter Kelly seit Jahren im Gefängnis sitzt und dort misshandelt und missbraucht wird. Sie ist jedoch so verbittert, dass sie nicht bereit ist, dem Team zu helfen. Unterdessen schliesst Nick bereits mit seinem Leben ab und spricht seiner Familie und seinen Freunden einen Abschiedsbrief auf das Tonbandgerät, das der Entführer ihm hinterlassen hat. Verzweifelt kämpfen die Ermittler gegen die Zeit, als das nächste Unglück geschieht: Der Plexiglas-Sarg bekommt Risse, und Nick wird von Feuerameisen befallen. Während er Höllenqualen leidet, sind es jedoch ausgerechnet diese Ameisen, die seine Rettung bedeuten könnten: Grissom gelingt es, diese Spezies zu bestimmen, die im Raum Las Vegas äusserst selten vorkommt. So können die Ermittler Nicks Position einkreisen, doch der Albtraum ist noch längst nicht vorbei … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 28.12.2009 RTL Crime
    Original-Erstausstrahlung: Do 19.05.2005 CBS
    RTL Crime
    Mo 26.01.
    19:30 Uhr
◀ zurück
Staffel 5##### 
weiter ▶