CSI: New York

CSI: New York

◀ zurück
Staffel 6, Folge 6.01–6.23 
weiter ▶
  • Zersplittert (Epilogue (2))
    Staffel 6, Folge 1 (55 Min.)
    Bild: VOX
    Zersplittert (Staffel 6, Folge 1) – © VOX

    Ein Monat ist vergangen, seit das CSI-Team bei der Gedenkveranstaltung für ihre verstorbene Kollegin Jessica Angell in den Kugelhagel unbekannter Schützen geraten war. Danny wurde bei der Schießerei so unglücklich von einer Kugel getroffen, dass er seitdem im Rollstuhl sitzt. Seine Chancen, jemals wieder laufen zu können, liegen bei nur zehn Prozent. Umso hellhöriger wird er, als sich eines Abends eine anonyme Anruferin bei ihm meldet und behauptet, Informationen über die Schießerei und die Täter zu haben. Danny unterrichtet sofort Mac und die beiden begeben sich zu dem vereinbarten Treffpunkt, einer leer stehenden Etage eines Bürogebäudes. Die Frau berichtet, dass ihr Bruder Jake gemeinsam mit zwei Kompagnons die Tat begangen habe – und dass die Bande noch weitere Aktionen plane. Doch noch bevor die Unbekannte genauere Details preisgeben kann, taucht aus dem Aufzug plötzlich ein Mann auf und schießt auf Mac und Danny, wobei die Informantin durch einen Querschläger ums Leben kommt. Die ballistische Analyse der Kugel ergibt, dass sie aus der gleichen Waffe stammt, die auch Danny verwundete. Und genau diese Waffe ist es auch, mit der kurze Zeit später erneut ein Anschlag auf eine Bar verübt wird. Dieses Mal allerdings stellen die Täter über eine Leuchttafel am Times Square eine Forderung: Sie wollen Geld, ansonsten würden sie weiterhin wahllos auf Menschen schießen. Mac und sein Team arbeiten Tag und Nacht, um die skrupellosen Schützen endlich ausfindig zu machen. Ein Fingerabdruck aus dem Bürogebäude, in dem Mac und Danny die Frau getroffen hatten, führt sie auf eine erste heiße Spur. Denn der Schütze war bei seiner Flucht mit einem Wachmann aneinander geraten, den er ermordete. Doch auch der Schütze wurde schwer verwundet und verstarb wenige Stunden danach in einem Krankenhaus – er hieß David Wilson. Durch eine Analyse des Telefonats und einen Stimmabgleich der anonymen Anruferin kann schließlich auch deren Identität und die ihres Bruders Jake geklärt werden. Als das CSI-Team die Wohnung des Verdächtigen aufsucht, können sie aber eine weitere Bluttat nicht mehr verhindern … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 20.09.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 23.09.2009 CBS
    RTL Crime
    Fr 12.12.
    22:25 Uhr
  • Schwarze Liste (Blacklist (Featuring Gravedigger))
    Staffel 6, Folge 2 (45 Min.)
    Bild: VOX
    Schwarze Liste (Staffel 6, Folge 2) – © VOX

    Der Geschäftsmann Aaron Dexter aus Philadelphia wird in der Bronx erschossen. Mac und sein Team finden heraus, dass sich ein unbekannter Hacker Zugang zu Dexters Navigationssystem verschafft hatte. Dadurch war Dexter unwissentlich in den gefährlichen Stadtteil geraten. Doch noch bevor die Ermittler ein mögliches Motiv für den Hackerangriff ausmachen können, geschieht ein zweiter Mord. Der Arzt Dr. Jeff Evans erliegt in einem Restaurant einem allergischen Schock. Auch hier scheint wieder der mysteriöse Hacker am Werk gewesen zu sein. Denn sowohl der Hinweis des Kellners an die Küche, als auch der Notruf wurden elektronisch abgeblockt. Wenig später bekennt sich ein Mann, der sich selbst Grave Digger nennt, per Telefon zu den Anschlägen. Da der Unbekannte während seines Anrufs ausgesprochen schwer atmet, glauben die Detectives, dass es sich um einen schwerkranken Mann handelt. Lindsay gelingt es durch ihre Recherchen, eine Verbindung zwischen den beiden Mordopfern herzustellen: Dr. Evans arbeitete als Onkologe in einem Krankenhaus, das zu der Unternehmensgruppe gehört, für die auch Aaron Dexter tätig war. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich bei den Morden um eine Racheaktion eines sterbenskranken Patienten handelt. Als sich der Verdächtige abermals bei der Polizei meldet, bringt er Macs Vater ins Spiel. Dieser war vor fast zwanzig Jahren nach langem Leiden an Lungenkrebs gestorben … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 27.09.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 30.09.2009 CBS
    RTL Crime
    Fr 19.12.
    21:45 Uhr
  • Der Kompass-Mörder (LAT 40° 47’ N/Long 73° 58’W)
    Staffel 6, Folge 3 (55 Min.)
    Bild: VOX
    Der Kompass-Mörder (Staffel 6, Folge 3) – © VOX

    Auf Ellis Island wird ein Toter gefunden, der sich offensichtlich erhängt hat. Am Tatort findet sich ein Kompass, dessen Zeiger Richtung Süden weist und in dieser Position fixiert wurde. Als das Team mit einem ähnlich gelagerter Fall am anderen Ende der Stadt konfrontiert wird, bei dem ebenfalls ein Kompass involviert ist, müssen die Ermittler von einem Serientäter ausgehen. (Text: ORF)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 04.10.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 07.10.2009 CBS
    RTL Crime
    Fr 19.12.
    22:30 Uhr
  • Das DNS-Phantom (Dead Reckoning)
    Staffel 6, Folge 4 (45 Min.)
    Bild: VOX
    Das DNS-Phantom (Staffel 6, Folge 4) – © VOX

    Der erfolgreiche Geschäftsmann Kevin Carter wird mit siebzehn Messerstichen in seiner eigenen Wohnung erstochen. Carters Ehefrau Deborah gesteht den Mord. Nachdem Kevin von einer längeren Geschäftsreise zurückgekommen sei, hätte sie sich auf ein gemeinsames Abendessen gefreut. Doch dann habe sie in Carters Jackentasche einen Ring und einen Liebesbrief von einer anderen Frau gefunden und habe ihren Mann aus Eifersucht und Rache ermordet. Der Fall scheint zunächst klar. Doch dann geben die DNA-Analysen der am Tatort sichergestellten Spuren Mac und seinem Team Rätsel auf. Denn an einem abgebissenen Brötchen und der Tatwaffe – einem Küchenmesser – wird DNA gefunden, die eindeutig nicht von Deborah stammt. Hawkes findet heraus, dass diese DNA, die von einer unbekannten, brünetten Frau stammen muss, mit Proben aus 21 weiteren Mord- und Raubüberfällen aus drei verschiedenen Bundesstaaten übereinstimmt. Eine fieberhafte Suche nach der Serientäterin beginnt, bei der auch überraschende Details über das Leben von Kevin Carter ans Licht kommen … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 11.10.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 14.10.2009 CBS
    RTL Crime
    Fr 26.12.
    21:45 Uhr
  • Der tote Tänzer (Battle Scars)
    Staffel 6, Folge 5 (45 Min.)
    Bild: ORF1
    Der tote Tänzer (Staffel 6, Folge 5) – © ORF1

    Der junge Streetdancer Jesse Lewis und seine Freundin Brooke Hallworth werden in einem Hotelzimmer Opfer eines Überfalls. Nachdem Jesse zuvor bei einem Tanzwettbewerb gewonnen und ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Dollar kassiert hatte, wollte er mit Brooke feiern. Doch plötzlich drang ein maskierter Mann in das Zimmer ein, schoss auf Jesse und schlug Brooke nieder. Während Jesse seiner schweren Verletzung erliegt, überlebt Brooke den Anschlag. Sie kann sich jedoch aufgrund einer Amnesie nicht mehr an den Vorfall erinnern. Mac und sein Team ermitteln im Umfeld der Streetdancer und erfahren, dass der Tänzer Dot com, ein Konkurrent Jesses, sich kurz vor dem Überfall einen heftigen, handgreiflichen Streit mit Jesse geliefert hatte. Er scheint jedoch trotzdem nicht der Mörder zu sein. Die weiteren Ermittlungen ergeben, dass Brooke und Jesse vor einiger Zeit schon einmal überfallen wurden. Darum begeben sich die Detectives auf die Suche nach diesem Räuber. Hat er nocheinmal zugeschlagen? Neben dieser Frage beschäftigt Mac vor allem eine Frage: Woher stammt die Munition, mit der Jesse erschossen wurde? Es handelt sich nämlich um eine Spezialmunition, die die Ermittler endlich auf eine heiße Spur bringt … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 18.10.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 21.10.2009 CBS
    RTL Crime
    Fr 26.12.
    22:30 Uhr
  • Die Nudel-Orgie (It Happened To Me)
    Staffel 6, Folge 6 (55 Min.)
    Bild: VOX
    Die Nudel-Orgie (Staffel 6, Folge 6) – © VOX

    Auf einem Parkplatz wird die blutüberströmte Leiche eines jungen Mannes entdeckt. Es handelt sich um den Finanzberater Martin Stafford. Als das CSI-Team am Tatort eintrifft, ist Hawkes geschockt: Er hatte den Mann wenige Stunden zuvor wegen Nasenblutens behandelt. Auf den Notruf von Staffords Begleiterin hatte er aggressiv reagiert, da es sich seiner Meinung nach um keine ernsthafte Erkrankung handelte. Nun macht er sich schwere Vorwürfe, da er glaubt, dass er Staffords Tod hätte verhindern können. Leider scheint es nun unmöglich, die junge Frau, die bei Stafford war, ausfindig zu machen. Bei der Obduktion kann Sid weder äußere Verletzungen feststellen, noch findet er Spuren eines Giftes. Und noch etwas gibt ihm Rätsel auf: Am Bein des Opfers klebt eine Nudel, die bei genauer Untersuchung einen Fingerabdruck offenbart und an der ein Haar hängt, das nicht vom Opfer stammt. Dadurch kommt Macs Team auf die Spur einer Veranstalterin für außergewöhnliche Partys. Die Teilnehmer dieser Partys beschmieren ihre Körper mit Essen und lassen sich dabei filmen. Martin Stafford war allerdings kein einziges Mal bei einer solchen Party. Dafür allerdings seine Begleiterin aus dem Park, die über ein Schmuckstück endlich ausfindig gemacht werden kann. Doch als Mac und Hawkes zur Wohnung der Frau fahren, erwartet sie eine böse Überraschung … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 25.10.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 04.11.2009 CBS
  • Reise in den Abgrund (Hammer Down)
    Staffel 6, Folge 7 (40 Min.)
    Bild: ORF1
    Reise in den Abgrund (Staffel 6, Folge 7) – © ORF1

    Willkommen am Abgrund von New York! In diesen Hochhausschluchten geht jeder Fall in die Tiefe. New Yorks wahre Abgründe finden sich dort, wo das Großstadtleben seinen unaufhaltsamen Lauf nimmt – wo es niemanden wirklich interessiert, wie und warum Einzelne auf der Strecke bleiben. Niemanden, bis auf das Team rund um den charismatischen Detective Mack ‚Mac‘ Taylor. Als Kopf der Crime Scene Investigation New York setzt er seine Leute auf der Suche nach Gerechtigkeit auf jede noch so kleine Spur an. Denn er weiß, dass auch das Unbedeutende sich jederzeit als Schlüssel zu einer entsetzlichen Wahrheit entpuppen kann. Und so stürzen auch scheinbar harmlose Fälle die CSI:NY mit gnadenloser Regelmäßigkeit tief in die Abgründe des Menschenmöglichen. Doch was auch immer einen Täter bis zum Äußersten getrieben hat: Mac folgt ihm bis in sein tiefstes Inneres … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.11.2010 RTL
    Original-Erstausstrahlung: Mi 11.11.2009 CBS
  • Irre (Cuckoo’s Nest)
    Staffel 6, Folge 8 (40 Min.)
    Bild: ORF1
    Irre (Staffel 6, Folge 8) – © ORF1

    Auf einer Firmenfeier an Bord eines Bootes erscheint ein ehemaliger Mitarbeiter und richtet eine Waffe auf seinen Ex-Chef. Die Situation ändert sich schlagartig, als ein Körper von einer Brücke auf das Schiff stürzt und den Schützen unter sich begräbt. Vorerst wird von einem Selbstmörder ausgegangen, der sich in die Tiefe gestürzt hat. Als jedoch auf dem Grund des Flusses ein Kompass aufgefunden wird, sind sich die Ermittler sicher, mit einem weiteren Opfer des Kompass-Killers zu tun zu haben. (Text: ORF)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 01.11.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 18.11.2009 CBS
  • Morgengrauen (Manhattanhenge)
    Staffel 6, Folge 9 (55 Min.)
    Bild: VOX
    Morgengrauen (Staffel 6, Folge 9) – © VOX

    Mac und seinem Team ist es bisher nicht gelungen, den psychopathischen ‚Kompass-Killer‘ ausfindig zu machen, der bereits drei Menschenleben auf dem Gewissen hat und so genannt wird, da er jedes Mal einen Kompass bei seinen Opfern hinterlässt. Zumindest war es Stella gelungen, die Identität des gefährlichen Mörders zu klären: Es handelt sich um einen gewissen Hollis Eckhart, der in einer Klinik wegen eines posttraumatischen Stresssyndroms und Schizophrenie behandelt worden war. Offenbar konnte Eckhardt die Ermordung seiner Frau vor zwei Jahren nicht verkraften und fing daraufhin an, selbst zu morden. Mac und Flack hatten Eckhart bis zum Gelände der Weltausstellung verfolgen können. Dort hat sich der Gesuchte jedoch scheinbar in Luft aufgelöst. Nun suchen die Detectives im unterirdischen Tunnelsystem, das sich unter der Weltausstellung befindet. Hier stoßen sie zwar nicht auf Eckhart, jedoch auf seinen Unterschlupf, in dem sich weitere Briefe von Eckhart finden. In ihnen scheint der verwirrte Mörder wahllos Menschen für den Tod seiner Frau verantwortlich zu machen. Leider ist es unmöglich, anhand dieser Aufzeichnungen Eckharts mutmaßliches nächstes Opfer zu erraten. Doch dann fällt Hawkes auf, dass der Todestag von Eckharts Frau mit einem besonderen Phänomen in New York zusammenfällt, das ‚Manhattanhenge‘ genannt wird … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 08.11.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 25.11.2009 CBS
  • Gruselkabinett (Death House)
    Staffel 6, Folge 10 (50 Min.)
    Bild: VOX
    Gruselkabinett (Staffel 6, Folge 10) – © VOX

    Ein anonymer Notruf führt das CSI-Team in ein Penthouse in Manhattan, das einst dem Erfinder Sam Harding gehörte. Dort machen die Detectives einen ebenso grausigen wie rätselhaften Fund: Auf dem Boden des Wohnzimmers liegt die nahezu perfekt mumifizierte Leiche eines Mannes. Sid untersucht bei der Autopsie das Gebiss der Mumie und kommt zu dem Schluss, dass es sich um eine Prothese handelt, die vermutlich 1917 angefertigt wurde. Das Datum des Todes schätzt der Gerichtsmediziner auf 1923. Gestorben ist der Mann an elf Stichen in die Brust. Da der Besitzer der Wohnung, Sam Harding, aber bereits vor 30 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben ist und ordnungsgemäß bestattet wurde, stellt sich die Frage, um wen es sich bei dem Toten handelt. Außerdem ist völlig unklar, wer der anonyme Anrufer war, der die Polizei überhaupt erst auf die Spur der Mumie brachte.

    Durch eine Rekonstruktion des Gesichts des Toten gelingt es schließlich, diesen zu identifizieren. Es handelt sich um den Finanzberater Walter Jones, der sich durch riskante Spekulationen viele Feinde gemacht hatte. Unter anderem hatte er Sam Harding nicht nur um dessen gesamtes Vermögen, sondern auch dessen Ansehen gebracht. Mac und sein Team folgern daraus, dass Harding Jones aus Rache erstochen haben könnte. Damit ist aber immer noch nicht die Frage geklärt, wer der anonyme Anrufer war. Fingerabdrücke auf einer zerbrochenen Scheibe im Penthouse von Harding führen die Tatortermittler schließlich auf die Spur eines gewissen Richard Lawson. Er hatte den Notruf offenbar direkt am Tatort getätigt, dabei um Hilfe gefleht und gesagt, sein Leben sei in Gefahr. Auf den Verdacht hin, dass Lawson sich womöglich noch immer in dem Penthouse befinden könnte, nehmen Mac und Stella die Wohnung noch einmal genauer unter die Lupe. Doch was sie dann entdecken, hätte wohl niemand ahnen können: Harding hatte seine Wohnung offenbar in ein regelrechtes Gruselkabinett mit versteckten Todesfallen, geheimen Türen und hermetisch abgeriegelten Zimmern verwandelt. In dieser Folge ebenfalls mit von der Partie, wenn auch nicht zu sehen: Peter Fox, dessen Song ‚Schwarz zu Blau‘ in einer Instrumentalversion während einer Laborszene zu hören ist. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 15.11.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 09.12.2009 CBS
  • Überrollt (Second Chances)
    Staffel 6, Folge 11 (55 Min.)
    Bild: VOX
    Überrollt (Staffel 6, Folge 11) – © VOX

    Das New Yorker CSI-Team wird mit einem ebenso rätselhaften wie brutalen Mord konfrontiert: In einer Gasse liegt die Leiche eines Mannes, die zahlreiche Knochenbrüche und Verbrennungen aufweist. Die Obduktion ergibt, dass das Opfer offenbar zuerst von einem Auto langsam überrollt und anschließend in Brand gesteckt wurde. Zwar können die Ermittler schon bald die Identität des getöteten Mannes bestimmen: Es handelt sich um den ehemals drogenabhängigen James Manning, der eigentlich seit zwei Jahren als clean galt, doch bei den weiteren Ermittlungen stoßen Mac und sein Team gleich auf eine ganze Reihe von Widersprüchen. So bringen die Untersuchungen im Labor ans Licht, dass Manning zum Zeitpunkt seines Todes eine tödliche Dosis Heroin im Blut hatte. Den Verdacht, Manning könne vielleicht einem tragischen Rückfall erlegen sein, schieben die Detectives aber schnell wieder beiseite. Denn wie sich herausstellt profitiert seine Verlobte von einer 2,5 Millionen Dollar schweren Versicherung.

    Schließlich wird auch der Wagen sichergestellt, mit dem Manning am Abend seines Todes überfahren wurde. Der Besitzer ist Sam Baker, ein Musiker, der für die Tatzeit kein Alibi vorweisen kann, jedoch seine Unschuld beteuert. Skeptisch macht die Ermittler jedoch, dass dessen Freundin Debbie Fallon sogleich einen teuren Anwalt für die Verteidigung engagiert. Lindsay entdeckt derweil bei der näheren Untersuchung des Fahrzeugs erschreckende Parallelen zu einem ganz ähnlichen Fall, der erst sechs Monate zurückliegt: Denn schon einmal wurde ein ehemaliger Junkie auf die gleiche Weise ermordet – und auch damals wurde eine hohe Versicherungssumme an eine Frau ausgezahlt. Schnell wird dem CSI-Team klar, dass sie es hier wohl mit Versicherungsbetrug der übelsten Sorte zu tun haben. Was sie zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht ahnen: Jemand aus dem Kreise ihrer Verdächtigen soll das nächste Opfer werden. In dieser Folge von CSI:NY, in der die Zuschauer die bekannten Ermittler sogar als Elfen des Weihnachtsmanns verkleidet zu sehen bekommen, geht es nicht nur vorweihnachtlich-besinnlich zu. Gleich drei amerikanische Fernseh-Starlets sind diesmal mit von der Partie: Reality-Soap-Darstellerin Kim Kardashian, die neben Paris Hilton und Lindsay Lohan zu Hollywoods berühmt-berüchtigtsten Party-Girls zählt und die einstige Miss Teen USA, Vanessa Minnillo, übernehmen die Rollen zweier bitterböser Geliebten. MTV-Moderatorin LaLa Vazquez spielt in einer Gastrolle die Blumenverkäuferin Lisa Williams. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 22.11.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 16.12.2009 CBS
  • Rache des Gesetzes (Criminal Justice)
    Staffel 6, Folge 12 (40 Min.)
    Bild: VOX
    Rache des Gesetzes (Staffel 6, Folge 12) – © VOX

    Die 18-jährige Christine Reynolds ist auf brutale Weise erstochen worden. Ihrem mutmaßlichen Mörder, Antonio Reyes, wird vor Gericht der Prozess gemacht. Doch plötzlich nimmt der im Grunde eindeutige Fall eine überraschende Wendung, die so wohl niemand hätte erahnen können und die vor allem Mac fassungslos macht: Denn der an der Verhandlung beteiligte Staatsanwalt der Anklage, Craig Hansen, hat offenbar Beweise am Tatort manipuliert. Er war zuvor in seinem Schlafzimmer zu Hause auf ein fremdes Feuerzeug gestoßen. Da er daraus schloss, dass ihn seine Ehefrau mit einem anderen Mann betrügt, fasste er einen selbstsüchtigen Entschluss: Er schmuggelte das Feuerzeug an den frischen Tatort, wohl wissend, dass das forensische Labor schnellstmöglich den Besitzer ausfindig machen würde. Als das Gericht von den gefälschten Beweisen erfährt, muss es den Angeklagten Antonio Reyes wohl oder übel gegen Kaution auf freien Fuß setzen.

    Nach einem Verhör verschwindet Rob Meyers, dessen Fingerabdruck auf dem Feuerzeug gefunden worden war, schließlich spurlos. Den CSI-Ermittlern ist klar, dass dies kein Zufall sein kann und sie vermuten, dass Hansen sich am Liebhaber seiner Frau gerächt hat. Doch wo keine Leiche, da keine Anklage. Also setzen Mac und sein Team alles daran, Hansons Schritte nach der Gerichtsverhandlung zu rekonstruieren. Doch der Staatsanwalt ist gerissen und versteht es, seine Spuren zu verwischen, denn er kennt die Arbeitsweise seiner Kollegen genau. Dann aber gelingt es Adam, das Navigationsgerät in Hansons Fahrzeug zu „knacken“.

    Das bleibt aber nicht die einzige Sorge des CSI-Teams: Denn der freigelassene Antonio Reyes hat in der Zwischenzeit die Polizisten abgehängt, die ihn beschatten sollten. Die Detectives befürchten, dass er die einzige Augenzeugin für seine Tat aus dem Weg räumen will. Denn nur ihre Aussage könnte ihn wieder hinter Gittern bringen … Sophie Sinise, die heute 22 Jahre alte Tochter von Hauptdarsteller Gary Sinise (als Mac Taylor), gibt in dieser Folge von ‚CSI: NY‘ in der Rolle der Karen Winston ihr Schauspiel-Debüt. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 29.11.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 13.01.2010 CBS
  • Schön tot (Flag On The Play)
    Staffel 6, Folge 13 (40 Min.)
    Bild: VOX
    Schön tot (Staffel 6, Folge 13) – © VOX

    Kristen Melvoy, einer der Stars des New Yorker Unterwäsche-Footballteams, wird nach einem wichtigen Spiel tot im Whirlpool der Mannschaftsumkleide gefunden. Todesursache war offenbar eine allergische Reaktion auf das Betäubungsmittel Lidocain. Zu diesem Ergebnis führen die Obduktion der Leiche und eine am Tatort gefundene Injektionsspritze, in der Spuren des Medikaments sichergestellt werden können. Mac und sein Team stehen damit vor der schwierigen Aufgabe, den Täter ausfindig zu machen – denn der Kreis der Verdächtigen ist nicht gerade klein.

    Der Verdacht fällt zunächst auf den Trainer des Frauen-Footballteams, Alex Martin, denn er ist wegen des Handels und der Verabreichung verbotener Dopingmittel bereits einschlägig vorbestraft. Außerdem war bekannt, dass zwischen der Toten und ihrer Mannschafskollegin Meredith Muir eine ausgeprägte Rivalität bestand und die beiden sich feindselig gegenüberstanden. Die Ermittler finden zudem Merediths Fingerabdruck auf einem abgerissenen Foto.

    In der Zwischenzeit erinnert sich Sid im Labor an Parallelen zu einem ähnlichen Fall, der erst einige Monate zurückliegt. Damals war Natalie Baldwin, die im selben Team wie die ermordete Kristen gespielt hat, völlig unerwartet an einem Herzinfarkt gestorben – und das, obwohl sie erst 22 Jahre alt war. Sid kommt nicht umhin, die noch immer tief trauernde Mutter von Natalie um eine Exhumierung der Leiche ihrer Tochter zu bitten.

    Schließlich verhören die Detectives auch Kristens ehemaligen Verlobten Scott Coleman, denn auch er hätte ein Motiv für den Mord gehabt: Kristen hatte sich schon vor Monaten im Streit von ihm getrennt und seinen teuren Diamantring kurzerhand verpfändet. Scott beteuert jedoch seine Unschuld – und berichtet dem CSI-Team von einem fast unglaublichen neuen Trend unter den Football-Ladies, der den Fall plötzlich gänzlich anders aussehen lässt. In dieser Folge von ‚CSI: New York‘ ist Detective Danny Messer außerdem auf der Suche nach seiner gestohlenen Dienstmarke. Die Spur führt ihn schließlich in ein Pfandleihhaus, wo er überraschend auf Fingerabdrücke des verurteilten Serienmörders Shane Casey stößt. Casey dürfte den ‚CSI: NY‘-Fans noch bestens aus der dritten Staffel der Serie bekannt sein, in der er sich über Wochen ein tödliches Katz- und Mausspiel mit den Ermittlern lieferte. In der Episode ‚51/III Blutige Botschaft‘ tauchte er zum ersten Mal auf und schickte dem CSI-Team mysteriöse Codes in Form von Symbolen und Zahlen. Doch obwohl Casey inzwischen im Gefängnis sitzt, scheint sein Fall für die Ermittler auch in dieser Staffel noch nicht ganz abgeschlossen zu sein. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 06.12.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 20.01.2010 CBS
  • Blutsauger (Sanguine Love)
    Staffel 6, Folge 14 (45 Min.)
    Bild: VOX
    Blutsauger (Staffel 6, Folge 14) – © VOX

    Das CSI-Team wird zu der Leiche einer jungen Frau gerufen, die im verschneiten Central Park von New York aufgefunden wurde. Bei der ersten Untersuchung des Tatorts fällt den Ermittlern sofort eine mysteriöse, kreuzförmige Narbe am Handgelenk des Opfers auf. Außerdem wurde der Frau offenbar ein Teil des Ohrläppchens abgebissen. Beides jedoch ist nicht die Todesursache. Denn die weiteren Ermittlungen ergeben, dass die Tote, Estelle Christensen, nach einem gezielten Stich in den Hals verblutete. Von der Tatwaffe hingegen fehlt jede Spur.

    Bei der Obduktion der Leiche im Labor werden in einem getrockneten Blutfleck am Hals des Opfers DNS-Spuren gefunden, die nicht von Estelle selbst stammen. Sie deuten auf den Tätowierkünstler Billy James hin, den Mac und sein Team daraufhin sofort ins Visier nehmen. Dieser verfügt allerdings über ein Alibi. Noch etwas macht Mac skeptisch: Als er Estelles Eltern aufsucht, entdeckt er am Handgelenk des Vaters ebenfalls eine kreuzförmige Narbe. Weitere Recherchen decken auf, dass diese Narbe auf die Zugehörigkeit zu einem Vampirkult hinweist. Allen Mitgliedern, die in diese Sekte aufgenommen werden, wird dazu in einer feierlichen Zeremonie das Handgelenk aufgeritzt, aus dem Sektenführer Joseph Vance das austretende Blut trinkt. Als das CSI-Team Vance einen Besuch abstattet, deutet vieles daraufhin, dass er der Mörder von Estelle ist.

    Auch im Kühlschrank machen die Ermittler eine scheußliche Entdeckung, die ihren Verdacht noch weiter erhärten soll.

    Eine am Tatort sichergestellte Kamera führt das CSI-Team aber zu einer ganz anderen Spur. Denn Estelle Christensen war eine begeisterte Hobby-Fotografin und hatte kurz vor ihrem Tod anscheinend noch fotografiert. Zeigen ihre letzten Bilder womöglich auch ihren Mörder? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 13.12.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 03.02.2010 CBS
  • Boxenstopp (The Formula)
    Staffel 6, Folge 15 (45 Min.)
    Bild: VOX
    Boxenstopp (Staffel 6, Folge 15) – © VOX

    Bei einem Sponsorenrennen auf den Straßen von Manhattan kommt es zu einem verheerenden Unfall: Nach einem Boxenstopp explodiert plötzlich das Fahrzeug von Rennlegende Davi Santos. Dieser wird daraufhin mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Mac vermutet einen Sabotageakt – zumal Santos in der Rennfahrerszene nicht gerade beliebt ist und viele Neider hat – und lässt die Überreste des Wagens von seinem Team akribisch untersuchen. Dabei erhärtet sich der Verdacht: Die Benzinleitung wurde manipuliert.

    Damit stehen die Detectives allerdings vor einem ungewöhnlich großen Kreis aus Verdächtigen. Denn es scheint, als habe so ziemlich jeder in Santos’ Umfeld ein Motiv für die Sabotage gehabt. Zunächst gerät der junge Nachwuchsfahrer Reece Turnball in Verdacht, den Wagen seines großen Vorbilds manipuliert zu haben, um so seine Karriere möglicherweise „beschleunigen“ zu wollen.

    Doch auch Davi Santos’ ärgste Konkurrentin Liza Gray hat ein starkes Motiv: Santos hatte sie vor nicht allzu langer Zeit durch ein waghalsiges Manöver in einem Rennen beinahe getötet. Außerdem erfahren die Ermittler, dass Santos in den letzten Wochen etliche Drohbriefe erhalten hat. Diese stammen von Josh Weaver, der schon lange erbittert gegen das Sponsoring von Autorennen durch Spirituosenfirmen kämpft.

    Noch etwas gibt den Ermittlern Rätsel auf: Ein Überwachungsvideo zeigt die Frau des Opfers, wie sie heimlich das Hotelzimmer des Teamchefs ihres Mannes verlässt. Die neue Spur wird jedoch schon bald von einer traurigen Nachricht überschattet: Denn als Davi Santos im Krankenhaus stirbt, geht es für das CSI-Team nicht länger nur um Sabotage, sondern um Mord. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 20.12.2010 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 10.02.2010 CBS
  • Die Axt (Uncertainty Rules)
    Staffel 6, Folge 16 (45 Min.)
    Bild: ORF1
    Die Axt (Staffel 6, Folge 16) – © ORF1

    In einem Hotelzimmer werden vier junge Menschen beim Feiern kaltblütig ermordet. Zunächst fällt der Verdacht auf einen Freund der männlichen Opfer, den die Polizei blutüberströmt, desorientiert und mit einer Axt in der Hand auf der Straße aufgreift. Als jedoch klar wird, dass der Mann zum Tatzeitpunkt unter LSD-Einfluss gestanden hat und sich nur bruchstückhaft an die Nacht erinnern kann, macht sich das CSI-Team daran, den Fall minutiös zu rekonstruieren. Dabei kommt so manche Überraschung ans Tageslicht. (Text: ORF)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 10.01.2011 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 03.03.2010 CBS
  • Goldener Schlag (Pot Of Gold)
    Staffel 6, Folge 17 (40 Min.)
    Bild: ORF1
    Goldener Schlag (Staffel 6, Folge 17) – © ORF1

    Am Abend des ‚St. Patrick‘s Day’ werden zwei Männer brutal umgebracht. Da es sich bei einem Opfer um den Journalisten Michael Paley handelt, der für seine brisanten Enthüllungsreportagen bekannt ist, vermutet das CSI-Team, dass der Mord mit einem seiner Undercover-Einsätze zu tun haben könnte. Als sich schließlich herausstellt, dass auch der zweite Tote für Paley gearbeitet und heimlich in einem Betrugsfall ermittelt hat, versuchen Mac und seine Truppe, deren Recherchen zu rekonstruieren. (Text: ORF)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 17.01.2011 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 10.03.2010 CBS
  • Ruhe sanft (Rest In Peace, Marina Garito)
    Staffel 6, Folge 18 (45 Min.)
    Bild: ORF1
    Ruhe sanft (Staffel 6, Folge 18) – © ORF1

    Im Falle der toten Marina Garito deutet zunächst alles auf Selbstmord hin. Stella jedoch kann und will dies nicht glauben, zumal die Verstorbene für sie keine Unbekannte ist: Seit Jahren beschäftigt sich Stella mit dem ungeklärten Verschwinden von Marinas Zwillingsbruder, der allem Anschein nach ermordet wurde. Stella überzeugt das Team schiließlich, den Tatort erneut zu untersuchen. Noch ahnt sie nicht, was sie dort erwartet. (Text: ORF)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 24.01.2011 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 07.04.2010 CBS
  • Höllentag (Redemptiom)
    Staffel 6, Folge 19 (55 Min.)
    Bild: VOX
    Höllentag (Staffel 6, Folge 19) – © VOX

    Was sich vor Kurzem bei ‚CSI:NY‘ in der Folge ‚Schön tot‘ bereits andeutete, wird für das CSI-Team jetzt zur Gewissheit: Serienmörder Shane Casey treibt wieder sein Unwesen. Casey, gespielt von Edward Furlong, hatte sich bereits in der dritten Staffel der Serie über Wochen ein tödliches Katz- und Mausspiel mit den Ermittlern geliefert. In der Episode ‚Blutige Botschaft‘ tauchte er zum ersten Mal auf und schickte dem CSI-Team mysteriöse Codes in Form von Symbolen und Zahlen. Zu den größeren Rollen des Schauspielers vor seinem Engagement bei ‚CSI:NY‘ zählen unter anderem seine Auftritte in ‚Friedhof der Kuscheltiere II‘, ‚Terminator 2 – Tag der Abrechnung‘ oder an der Seite von Schauspielkollege Edward Norton in ‚American History X‘. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 31.01.2011 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 14.04.2010 CBS
  • Gladiator (Tales From The Undercard)
    Staffel 6, Folge 20 (55 Min.)
    Bild: VOX
    Gladiator (Staffel 6, Folge 20) – © VOX

    Bei den Arbeiten auf einer New Yorker Baustelle tritt plötzlich eine große Menge Blut zu Tage. Mac und sein Team finden daraufhin in der Baugrube die übel zugerichtete Leiche eines Mannes, die im Zement begraben wurde. Doch eine andere Beobachtung gibt den Ermittlern ein noch viel größeres Rätsel auf: Der Mann im Zement trägt die Kämpfermontur eines antiken Gladiators. Mac erkennt in dem Opfer den ehemaligen Amateurboxer Joe Carthage wieder, der mit seinem Trainer Telly Gines bis vor einigen Jahren noch große Erfolge feierte. Bei seinem letzten Kampf erlitt Carthage jedoch so starke Kopfverletzungen, dass er seine Karriere beenden musste. Stattdessen arbeitete er fortan in einer Bar und betäubte seine Schmerzen mit Marihuana und Alkohol. Dennoch wurde Carthage weiterhin von allen respektiert und hatte angeblich keine Feinde, was die Suche nach dem Täter für das CSI-Team umso schwerer gestaltet. Als bei der näheren Untersuchung der Leiche Glassplitter auf dem Gladiatoren-Kostüm sichergestellt werden können, eröffnet dies plötzlich eine heiße Spur: Die Splitter stammen von einer Spezialanfertigung, die so auf dem freien Markt nicht erhältlich ist. Hinweise der Herstellerfirma führen die Ermittler zu einem leerstehenden Bürogebäude in Midtown, in dem sie auf Blutspuren des toten Mannes, wie auch von vielen anderen Personen stoßen. Das CSI-Team findet heraus, dass ein gewisser Al Branson die verlassenen Räume für illegale Schaukämpfe nutzt und Geld mit deren Übertragung im Internet verdient. Offenbar war es ihm gelungen, auch Altmeister Joe Carthage für sein zweifelhaftes Projekt zu gewinnen. Für die Ermittler gilt es nun herauszufinden, was bei Carthages ‚letztem‘ Kampf genau geschehen ist und wer ihn – vermutlich ohne zu wissen, dass er eigentlich noch gelebt hat – anschließend in der Baugrube einzementierte. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 07.02.2011 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 05.05.2010 CBS
  • Bauchschuss (Unusual Suspects)
    Staffel 6, Folge 21 (50 Min.)
    Bild: VOX
    Bauchschuss (Staffel 6, Folge 21) – © VOX

    Der Teenager Nicky Harris wird mit einer gefährlichen Schussverletzung am Bauch in ein Krankenhaus eingeliefert. Begleitet wird er von seinem jüngeren Bruder Sam, der zwar dabei war, als Nicky angeschossen wurde, jedoch zum Geschehen keine genaueren Angaben machen kann. Er kann sich daran erinnern, dass ein Mann sie überfallen und seinem Bruder dabei eine goldene Uhr gestohlen hat, die ein Geschenk ihres verstorbenen Vaters war. Mit Hilfe von Sams Beschreibungen können die Detectives ein zuverlässiges Phantombild erstellen, welches zur Ergreifung eines gewissen Johnny Cook führt, bei dem die gestohlene, goldene Rolex auch tatsächlich sichergestellt werden kann. Er leugnet jedoch hartnäckig, auf den Jungen geschossen zu haben. Da zudem das Projektil nicht als Beweismittel vorliegt, sehen die Ermittler zunächst keine Chance, Cook die Tat nachzuweisen. Adam rekonstruiert die Flugbahn des Geschosses und kommt schließlich zu dem Ergebnis, dass die Kugel noch im Rucksack des Jungen stecken könnte. Doch dieser scheint spurlos verschwunden. Über eine Funkpeilung von Nickys Mobiltelefon, das in dem Rucksack steckt, kann das CSI-Team die Tasche des Jungen schließlich ausfindig machen. Doch als sie das Signal verfolgen, staunen sie nicht schlecht über den Fundort: Es handelt sich um die Wohnung des bekannten Bankräubers Troy Castro. Mehr noch: Neben Schulsachen und dem gesuchten Projektil findet sich in Nickys Tasche auch ein Bündel Geldscheine aus einem Banküberfall. Die Ermittler erhoffen sich aus dem Verhör von Castro Antworten zu dem verwirrenden Fund, doch diese Hoffnung zerschlägt sich schlagartig, als dieser auf der Flucht vor der Polizei vor einen Bus rennt und stirbt … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 14.02.2011 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 12.05.2010 CBS
  • Das Fenster zum Hof (Point Of View)
    Staffel 6, Folge 22 (60 Min.)
    Bild: VOX
    Das Fenster zum Hof (Staffel 6, Folge 22) – © VOX

    Nach einem Sturz möchte Mac seine Rippenbrüche am liebsten in Ruhe zu Hause in seiner Wohnung auskurieren – doch plötzlich sieht er sich mit unerwarteter „Heimarbeit“ konfrontiert: Denn im Haus gegenüber geschehen merkwürdige Dinge. Zunächst beobachtet er, wie zwei Männer einen Aktenkoffer austauschen, aus dem einer der Männer schließlich einen geheimnisvollen Behälter mit einer Flüssigkeit entnimmt. Offenbar handelt es sich dabei um Gift, denn als etwas davon an einen Kanarienvogel verabreicht wird, stirbt das Tier. Als der Überbringer des Koffers wenig später ebenfalls tot in einem Waschraum aufgefunden wird, ist für Mac klar: Sein Nachbar muss in die Sache verwickelt sein.

    Doch er macht noch eine weitere Beobachtung, die ihn noch viel mehr überrascht: Sein Nachbar hat eine Frau zu Gast, die offenbar in der Wohnung übernachtet. Dabei handelt es sich ausgerechnet um seine ehemalige Freundin Peyton, die New York und ihm einst den Rücken gekehrt hatte. Peyton berichtet Mac, wegen eines Pathologen-Kongresses vorübergehend in der Stadt zu sein. Außerdem verteidigt sie ihren Gastgeber Kevin Scott, einen etwas schrulligen, aber angesehenen Mathematik-Professor, gegen alle Verdächtigungen. Bei der Untersuchung des toten Kanarienvogels werden jedoch Spuren von Sarin, einem gefährlichen Nervengift, gefunden.

    In der Wohnung von Kevin Scott finden sich Hinweise auf sein wahres Vorhaben: Offenbar plant der Professor, der auch ein bekannter Verschwörungstheoretiker ist, seinen nächsten Vortrag über die Gefahren eines chemischen Angriffs auf die USA besonders anschaulich zu machen, indem er das Sarin-Gift über die Lüftung in den Publikumsraum einströmen lässt. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 21.02.2011 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 19.05.2010 CBS
  • Schnitzeljagd (Vacation Getaway)
    Staffel 6, Folge 23 (45 Min.)
    Bild: VOX
    Schnitzeljagd (Staffel 6, Folge 23) – © VOX

    Vier Wochen nach seinem Ausbruch aus dem Gefängnis wird der gefährliche Serienmörder Shane Casey endlich gefasst. Doch das tödliche Katz-und-Maus-Spiel, das er sich seit Jahren mit dem CSI-Team liefert, beginnt schon bald von Neuem: In einem Verhörraum der Polizei tötet der skrupellose Casey einen Wächter und flüchtet anschließend durch das Fenster.

    Nur wenig später taucht ein neuer, verschlüsselter Hinweis auf, der Caseys typische Handschrift trägt: In der Bar, in der er vor seiner Festnahme zuletzt gesehen worden war, hat er den Ermittlern absichtlich eine manipulierte Dollarnote hinterlassen. Es dauert nicht lange und es gibt ein weiteres Mordopfer zu beklagen: Ethan Ganz, Caseys ehemaliger Zellennachbar.

    Während für die CSI-Kollegen damit eine Schnitzeljagd quer durch New York City beginnt, in der Serienkiller Casey ihnen immer einen Schritt voraus zu sein scheint, starten Danny und Lindsay unterdessen in ihren ersten gemeinsamen Familienurlaub mit Kind. Bald wird jedoch klar, dass sie trotz der Entfernung vom Geschehen offenbar mitten in der Schusslinie stehen: Denn ein weiterer Geldschein von Casey enthält einen kryptischen Hinweis auf den Strand von Long Island, dem Urlaubsort der Familie Messer. Soll Dany Caseys nächstes Opfer werden? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 28.02.2011 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 26.05.2010 CBS
◀ zurück
Staffel 6##### 
weiter ▶