CSI: New York

CSI: New York

◀ zurück
Staffel 2, Folge 2.01–2.24 
weiter ▶
  • Sommermorde (Summer In The City)
    Staffel 2, Folge 1 (45 Min.)
    Bild: Vox
    Sommermorde (Staffel 2, Folge 1) – © Vox

    Der Freeclimber Paul Gizner ist an der Fassade des Empire State Buildings emporgeklettert und vom 34. Stock in den Tod gestürzt. Offenbar hatte er kurz vor seinem Absturz durch ein Fenster des Konferenzraums der Anwaltskanzlei Bishop und Dillard beobachtet, wie Seniorpartner Lee Dillard durch einen Kopfschuss ermordet wurde. Außer ihm scheint der einzige Zeuge der Bluttat eine Stechmücke gewesen zu sein, die Täter und Opfer gestochen hat. Da sich in ihrem Körper neben Dillards DNS das Erbgut eines weiteren Mannes befindet, scheidet Dillards Ehefrau Brenda als Täterin zunächst aus. Weitere Verdächtige sind Dillards Sozius Eli Bishop, den ein Handabdruck auf dem Konferenztisch belastet, und Assistent Adam Sorensen, der von Dillard schikaniert wurde. Doch auch Brenda – zwischen ihr und Dillard war es kurz vor der Tat zu einem Streit gekommen – und Dillards Ex-Frau Connie Williams haben ein Motiv – und hätten jemanden mit dem Mord beauftragen können. Das CSI-Team muss ganze Arbeit leisten, um schließlich den wahren Täter zu überführen.

    Schmuckdesigner Whitman Price wird mit einem brillantenbesetzten BH am Körper tot aufgefunden. Das wertvollste Stück des acht Millionen Dollar teuren Ensembles fehlt: ein 50 Karat-Diamant. In der Speiseröhre des Toten finden die Ermittler ein Imitat des Steins. Price war daran erstickt, nachdem er einen Schlag auf den Brustkorb erhalten hatte. In Verdacht gerät Model Nicole Jordan, die den echten Diamanten gegen das Imitat ausgetauscht hatte. Sie hat für die Tatzeit jedoch ein Alibi …

    Unterdessen bittet Aiden ihren Vorgesetzen Mac, sie für die Aufklärung eines Sexualdelikts freizustellen. Regina Moore wurde bereits zum zweiten Mal von demselben Mann vergewaltigt, doch dem mutmaßlichen Täter DJ Pratt kann mangels Spuren nichts nachgewiesen werden. Aiden gerät in Versuchung: Soll sie ein Haar des Täters auf Reginas Kleidung platzieren, um ihn endlich dingfest machen zu können?

    „CSI: NY“ geht in die zweite Staffel! Ab heute zeigt VOX immer montags um 20:15 Uhr 24 neue Folgen der von Jerry Bruckheimer produzierten Erfolgsserie.

    Menschen können lügen, Beweismittel nicht – diese Devise gilt auch für das CSI-Team in New York. Mordfälle, Selbstmorde, Überfälle und Gewaltverbrechen gehören in der Acht-Millionen-Metropole zum Alltag – und die Spurensicherungs- Experten der „Crime Scene Investigation“ sind sofort zur Stelle, wenn es darauf ankommt, Beweise zu sichern und auszuwerten. Den detailbesessenen Kriminalisten entgeht nichts – denn nicht selten hängt die Aufklärung eines Falls an einem einzigen Haar.

    Anders als „CSI – Den Tätern auf der Spur“ und „CSI: Miami“ konzentriert sich „CSI:NY“ aber nicht nur auf die oft spektakulären Kriminalfälle, sondern auch auf die Charaktere. Angeführt wird das New Yorker CSI-Team von Detective Mac Taylor, einem aus Chicago stammenden ehemaligen Marine Corps-Offizier, der bereits viele Abteilungen innerhalb des NYPD durchlaufen hat und schließlich als einer der weltweit renommiertesten Kriminalisten bei der CSI-Truppe gelandet ist. Er hat bei den Anschlägen des 11. September seine Frau verloren, und die Trauer sitzt noch immer tief. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.02.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 28.09.2005 CBS
  • Kunstfehler (Grand Murder At Central Station)
    Staffel 2, Folge 2 (40 Min.)
    Bild: Vox
    Kunstfehler (Staffel 2, Folge 2) – © Vox

    Der Schönheitschirurg Dr. Howard Spencer wurde an der New Yorker Grand Central Station Opfer eines Angriffs mit ätzender Lauge. Die Ermittlungen konzentrieren sich zunächst auf einige ehemalige Patienten, die von ihm verunstaltet wurden, doch alle haben ein Alibi. Ein weiterer Verdächtiger ist Howards Kompagnon Dr. Stanley Thatcher, der ebenfalls ein Mordmotiv hätte: Durch Spencers Kunstfehler wurde die gemeinsame Praxis mit Schadenersatzklagen in Millionenhöhe überhäuft. Ein Fußabdruck liefert schließlich den entscheidenden Beweis …

    Evelyn Danner wird erwürgt auf der Dachterrasse eines Hochhauses aufgefunden. Die Ermittlungen von Stella und Danny ergeben, dass die blinde Frau gelegentlich „Kuschelpartys“ besucht und dort den Amateur-Eishockey-Spieler Steve Samprass kennen gelernt hatte. Er gilt nun als Hauptverdächtiger – zumal die Tote auf dem Dach seines Wohnhauses gefunden wurde. Die Metallspäne, die man auf Evelyns Gesicht findet, stammen jedoch von jemand anderen …

    Aiden bearbeitet unterdessen noch immer den Vergewaltigungsfall, kann aber auch nach einer Woche keine konkreten Ergebnisse vorweisen. Als Mac schließlich die Indizien sichtet, stellt er fest, dass ein Siegel aufgebrochen wurde. Da er seine Abteilung nicht dem Verdacht der Beweisfälschung aussetzen will, bleibt ihm nichts anderes übrig, als Aiden zu entlassen … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.02.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 05.10.2005 CBS
  • Tod im Zoo (Zoo York)
    Staffel 2, Folge 3 (45 Min.)
    Bild: Vox
    Tod im Zoo (Staffel 2, Folge 3) – © Vox

    Im New Yorker Zoo wird vor den Augen der Zuschauer ein Mann von einem sibirischen Tiger zerfleischt. Die Ermittler identifizieren das Opfer als Bobby Venetti und stellen schnell fest, dass er bereits tot war, als man ihn in den Tigerkäfig verfrachtete. Zunächst geht das Team von einem Mafia-Mord aus, da Bobbys Onkel Angelo Verbindungen zur ehrenwerten Familie hat. Eine weitere Spur führt ins Kühlhaus des Fleischverarbeitungsbetriebes von Venetti, doch der Arbeiter Ryan Knight, der wegen eines heftigen Streits mit Bobby unter Verdacht steht, erweist sich als unschuldig. Erst durch den Dorn einer Rose und Düngerspuren an den Fingern der Leiche machen die Ermittler schließlich den Täter ausfindig …

    Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie soll die junge Briana Freemont in die feine Gesellschaft eingeführt werden. Als sie tot aufgefunden wird, glaubt Stella zunächst an eine Alkoholvergiftung. Dann stellt sich jedoch heraus, dass Briana durch das Gift einer Wanderspinne ums Leben gekommen ist. Ihr Freund Sam Wilson, dem sie erst vor kurzem den Laufpass gegeben hatte, besitzt solche Spinnen, doch der Vergleich im Labor ergibt, dass das Gift, das Briana verabreicht wurde, synthetisch hergestellt wurde. Die Ermittler sind zunächst ratlos, aber dann führt eine heiße Spur in die Vergangenheit von Brianas Mutter Jessica … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.02.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 12.10.2005 CBS
  • Kopflos (Corporate Warriors)
    Staffel 2, Folge 4 (45 Min.)
    Bild: Vox
    Kopflos (Staffel 2, Folge 4) – © Vox

    Bei einem Straßenfest in Little Italy bricht Greg Thompson tot zusammen. Zunächst führt die Spur in einem Billard-Salon, in dem sich Thompson einen Kampf mit einem Unbekannten geliefert hatte. Als jedoch im Central Park die enthauptete Leiche von Jared Stanton gefunden wird, erscheint der Fall in einem anderen Licht: Sowohl Stanton als auch Thompson hatten für den Finanzdienstleister American Pacific Worldwide gearbeitet. Wie sich herausstellt, hatte Paul Martin, der Generaldirektor von American Pacific, mit seinen Mitarbeitern asiatische Kampfsportarten praktiziert. In seinem Büro findet sich eine eindrucksvoll Waffensammlung, darunter auch das Samuraischwert, mit dem Stanton getötet wurde. Hat Martin seine Mitarbeiter auf dem Gewissen?

    Sheldon Hawkes bearbeitet seinen ersten eigenen Fall: Bei einem Wohnungsbrand ist der zehnjährige James Walker ums Leben gekommen. Während sich dessen Mutter Karen größte Vorwürfe macht, den Jungen allein in der Wohnung gelassen zu haben, stellt sich heraus, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde. Doch wer könnte ein Motiv gehabt haben, einen Zehnjährigen zu töten? Etwa Karens Freund Luke Robertson, der Karen immer wieder dazu gedrängt hatte, bei ihm einzuziehen? Oder Tom Nikkos, der von dem überdurchschnittlich begabten Jungen beim Schach besiegt wurde? Das Spiel der Könige führt Hawkes schließlich zumindest auf die richtige Spur … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.02.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 19.10.2005 CBS
  • Gondel in den Tod (Dancing With The Fishes)
    Staffel 2, Folge 5 (55 Min.)
    Bild: Vox
    Gondel in den Tod (Staffel 2, Folge 5) – © Vox

    Die Tänzerin Kia Rowe liegt tot auf der Straße unter der Queensborough Bridge. Zunächst geht man von einem Selbstmord aus, doch dann entdeckt man an der Leiche Stichwunden und typische Abwehrverletzungen. Die Spur führt in das Musical-Theater, in dem Kia mit einem Choreographen und anderen Tänzerinnen geprobt hatte. In Verdacht geraten der Choreograph und Kias Konkurrentin Shayna. Doch erst als Detective Lindsay Monroe den Mord an Gondelführer Harold Claven untersucht, kommt langsam Licht ins Dunkel: Offenbar hängen die beiden Fälle zusammen, denn auch Kia hatte die Gondel kurz vor ihrem Tod benutzt. Musste Kia sterben, weil sie Zeugin des Mordes an Harold Claven geworden war?

    Danny Messer und Sheldon Hawkes bearbeiten einen rätselhaften Todesfall: Der Fischhändler Fred Bayliss wurde von einem Schwertfisch durchspießt. Schnell wird klar, dass es sich dabei nicht um einen Unglücksfall handelt. Die Spur führt zu dem Fischer McShea, der Bayliss mit Fischen beliefert und noch 14.000 Dollar von ihm zu bekommen hatte. Die Wollfasern, die man an den Kiemen des Schwertfisches findet, stammen jedoch aus dem brandneuen Jaguar von Restaurantbesitzer Richard Daly, der von Bayliss Fische für sein Restaurant bezog. Bisher fehlen jedoch sowohl ein Mordmotiv als auch hieb- und stichfeste Beweise. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.03.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 26.10.2005 CBS
  • Eine Ladung Schrot (Youngblood)
    Staffel 2, Folge 6 (40 Min.)
    Bild: Vox
    Eine Ladung Schrot (Staffel 2, Folge 6) – © Vox

    Der Immobilienspekulant Jason Kinsey wurde auf dem Weg zu seinem Penthouse im Fahrstuhl erschossen. Tatwaffe war ein Schrotgewehr, und Schuhabdrücke in der Blutlache deuten darauf hin, dass sich eine Frau vom Tatort entfernt hat. Diese ist schnell als Melanie Dobson identifiziert, die sich vorher mit Kinsey in einer Bar getroffen hatte, in der ältere Männer Kontakt zu jungen Frauen suchen. Während sich herausstellt, dass Melanie die Tat nicht begangen haben kann, gerät ihr Vater Brad unter Verdacht. Ein Mordmotiv könnte aber auch Oscar Bowers haben, der in der Bar in eine tätliche Auseinandersetzung mit Kinsey verwickelt war. Und auch der von Kinsey angestellte Parkplatzwächter Mike Adams ist verdächtig: Er wurde von Melanie zurückgewiesen und von seinem Chef zutiefst gedemütigt. Ein Fingerabdruck auf einer Patronenhülse wird dem Täter schließlich zum Verhängnis.

    In einem Teich im Central Park wird ein unbekannter Toter gefunden. Als Hawkes und Stella versuchen, über seine Kleidung Rückschlüsse auf seine Identität zu ziehen, bietet sich ihnen ein widersprüchliches Bild: Der Mann trug löchrige Socken und zwei verschiedene Schuhe, aber ein maßgeschneidertes Hemd und am Handgelenk eine Rolex. Das Hemd führt Stella zu Ben Lowell und seinen reichen Freunden Nigel Ballantyne und Abby Kirhoffer. Ihnen hatte sich das Opfer als der soeben aus der Schweiz zurückgekehrte, schwerreiche Wesley Harding vorgestellt, in Wahrheit hieß er jedoch Richard Collins und stammte aus armen Verhältnissen. Unterdessen ergibt die Autopsie, dass Collins nicht ertrunken ist, sondern bereits tot war, als man ihn in den Teich geworfen hatte. Wie sich herausstellt, hatte er trotz seiner Meeresfrüchte-Allergie kurz vor seinem Tod Hummersuppe gegessen und war an einem allergischen Schock gestorben. Doch hat er die Suppe freiwillig gegessen – oder wurde sie ihm eingeflößt? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.03.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 02.11.2005 CBS
  • Treibjagd (Manhattan Manhunt (2))
    Staffel 2, Folge 7 (40 Min.)
    Bild: Vox
    Treibjagd (Staffel 2, Folge 7) – © Vox

    Henry Darius wird in New York wegen mehrfachen Mordes verurteilt, kann jedoch entkommen und nach Florida fliehen. Hier entführt er die reiche Erbin Alexa Endecott und fliegt zurück nach New York, wo er im Elternhaus seiner Geisel ein Blutbad anrichtet. Der Fall interessiert auch Horatio Caine, den Chef der CSI-Abteilung in Miami: Denn alles deutet darauf hin, dass Darius in Florida auch Lydia Johnson getötet hat – und Caine hat deren Sohn Adam versprochen, den Mörder zu finden.

    Caine fliegt nach New York und untersucht zusammen mit Mac den Tatort, an dem sich den Ermittlern ein Bild des Grauens bietet: Neben Alexa wurden sechs Jugendliche, die im Wohnzimmer der Endecotts eine Party gefeiert hatten, per Kopfschuss hingerichtet. Nur Alexas jüngere Schwester Sarah konnte dem Massaker entkommen. Die im Tresor der Endecotts aufbewahrten drei Millionen Dollar, die Alexa zu ihrem 21. Geburtstag bekommen sollte, sind verschwunden, und eine Stofffaser im Safe beweist, dass Sarah das Geld gestohlen hat. Ist es möglich, dass sie gemeinsame Sache mit Darius gemacht hat?

    Weitere Ermittlungen ergeben, dass Alexa Endecott Patientin des Psychiaters Dr. Miles Feldstein war. Das ist die fehlende Verbindung zwischen Alexa und Darius, der ebenfalls von Feldstein behandelt wurde. Hat Darius über ihn von den drei Millionen erfahren? Eine Blutuntersuchung bringt unterdessen ein überraschendes Ergebnis: Henry Darius ist der Sohn von Alexas und Sarahs Vater Tom Endecott … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.03.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 09.11.2005 CBS
  • Das letzte Spiel (Bad Beat)
    Staffel 2, Folge 8 (40 Min.)
    Bild: Vox
    Das letzte Spiel (Staffel 2, Folge 8) – © Vox

    Während in seinem Wohnzimmer eine Pokerrunde tagte, ist Joel Ivey durch den Türspion seiner Wohnung mit einer abgesägten Schrotflinte erschossen worden. Mitspieler Kelly Lindgren war kurz zuvor beim Falschspielen erwischt und vom Gastgeber unsanft vor die Tür gesetzt worden. Hat er sich an Ivey gerächt?

    Lindgren beschwört, den Mord nicht begangen zu haben: Ivey und er seien nicht nur gute Freunde gewesen, sondern hätten beim Falschspiel auch gemeinsame Sache gemacht. Die Hinweise am Tatort sprechen für ihn: Die Blutspuren vor Iveys Wohnung stammen nicht von ihm. Aber wenn er nicht geschossen hat, wer dann? Bei der Auswertung der in der Tatnacht aus dem mehrstöckigen Wohnhaus eingegangenen Notrufe wird klar, warum die Ermittler die ganze Zeit im Dunklen tappen: Ivey war nicht das eigentliche Ziel, sondern das Opfer einer Verwechslung. Doch wer war der Täter?

    Im Central Park wird unterdessen die Leiche der Wetterfee Tara Stansfield gefunden. Sie war durch einen Schlag auf den Hinterkopf bewusstlos geworden und in einer Pfütze ertrunken. In ihrem Büro finden Danny und Sheldon ein Video, das sie bei Sexspielen mit ihrem Produzenten Ethan Fallon zeigt – und das sie offenbar im Internet veröffentlichen wollte. Doch nicht nur Fallon hätte ein Mordmotiv, auch Taras Zwillingsschwester Kayla und ihr Kameramann Leonard Curson geraten in Verdacht … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.03.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 16.11.2005 CBS
  • Puppenmord (City Of The Dolls)
    Staffel 2, Folge 9 (40 Min.)
    Bild: Vox
    Puppenmord (Staffel 2, Folge 9) – © Vox

    Puppendoktor Russell McCulley ist tot in seiner Werkstatt aufgefunden worden. Offensichtlich hat dort ein Kampf stattgefunden. Da der Tote eine seiner „Patientinnen“ fest umklammert hält, ist Mac davon überzeugt, dass diese Puppe der Schlüssel zum Mord an McCulley ist. Besitzerin der Puppe namens Sofie ist die kleine Abby Drake, deren Mutter Monica, eine Lehrerin, Sofie erst am Morgen in die Puppenklinik gebracht hatte. Lindsay stellt unterdessen fest, dass Sofie nicht nur sprechen kann, sondern auch eine Vorrichtung zum Aufzeichnen von Nachrichten hat. Hat Abby ihrer Puppe etwas anvertraut, das der Mörder von McCulley um jeden Preis geheim halten wollte?

    Die 28-jährige Lauren Redgrave wird tot in ihrem traumhaften Apartment aufgefunden. Wie sich herausstellt, litt sie unter Magenkrebs im Endstadium, doch an der Krankheit ist sie nicht gestorben. Auch ein Selbstmord kann ausgeschlossen werden, da man in ihrer Wohnung eine „To Do“-Liste für den folgenden Tag findet. Die Untersuchungen im Labor ergeben, dass die Todesursache eine schleichende Vergiftung mit Arsen über mehrere Monate war. Die Symptome wurden von Lauren und ihren Ärzten nicht bemerkt, da sie sich mit den Nebenwirkungen der Chemotherapie decken.

    Stella und Hawkes stellen Laurens Wohnung auf den Kopf und entdecken das Gift in einer Packung Grünem Tee, der aus dem Laden von Harry Ellis stammt. Dieser war den Ermittlern schon zuvor aufgefallen, da ihn Laurens Tod vollkommen kalt gelassen hatte, er aber ein offensichtliches Interesse an ihrer schönen Wohnung mit Blick auf den Central Park hat. Doch auch Laurens Nachbar Dale Straker, der aufgrund seines erwarteten Nachwuchses bald mehr Platz braucht, gerät in Verdacht … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 02.04.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 23.11.2005 CBS
  • Die Handschrift des Mörders (Jamalot)
    Staffel 2, Folge 10 (40 Min.)
    Bild: ORF1
    Die Handschrift des Mörders (Staffel 2, Folge 10) – © ORF1

    Bei einem Rollerderby zwischen den Manhattan Minx und den Brooklyn Clobbers kommt es zu einer Rangelei, die für die Minx-Anführerin Rose Wilson alias „She Hate Me“ tödlich endet. Da Rose der Star des Teams war und als einzige einen Profi-Vertrag in der Tasche hatte, erscheint den Ermittlern Eifersucht als ein mögliches Motiv. In Verdacht geraten einige ihrer Teamkolleginnen, doch dann stellt sich heraus, dass nicht die Tritte beim Rollerderby, sondern eine Überdosis des Schlankheitsmittels Dinitrophenol die Todesursache war. Nun gerät Roses Trainer und Liebhaber Ryan Chisholm ins Visier der Ermittler, denn er ist wegen Verabreichung verbotener Substanzen bereits vorbestraft. Verdächtig erscheinen außerdem Stan Vonner, der Besitzer des Teams, und seine vom Schlankheitswahn besessene Ehefrau Layla. Doch erst als Stella herausfindet, wie das DNP in Roses Organismus gelangt ist, zieht sich die Schlinge um den Hals des Täters zu.

    Der erfolglose Schriftsteller Griffin Holden wurde in einem Teppich eingewickelt im Müllcontainer gefunden. Danny nimmt die Leiche unter die Lupe und entdeckt im Licht seiner UV-Lampe, dass der gesamte Körper mit Schrift bedeckt ist. Der Psychologe Dr. Brandon Hardy hält die Zeilen für das Werk von jemandem, der unter Hypergraphie leidet, einer Zwangsstörung, die ihn dazu treibt, jede sich bietende Oberfläche zu beschreiben. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei den Zeilen auf Holdens Körper um das letzte Kapitel seines Romans, den seine Verlegerin Cala Winger in Kürze herausbringen will. DNA-Spuren am Teppich führen die Ermittler unterdessen zu dem Obdachlosen Eddie Jones, doch der behauptet, lediglich einem Mann beim Transport des Teppichs aus seinem Haus behilflich gewesen zu sein. Die Ermittler sind dennoch auf der richtigen Spur. In dem Haus, das Eddie angibt, leben unter anderem Cala Winger und ihr Mann Simon … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 09.04.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 30.11.2005 CBS
    RTL Nitro
    morgen
    21:10 Uhr
  • Tod im Rampenlicht (Trapped)
    Staffel 2, Folge 11 (55 Min.)
    Bild: Vox
    Tod im Rampenlicht (Staffel 2, Folge 11) – © Vox

    Die Stripperin Joanna Kelton alias Kandy wird nach einem Auftritt tot aufgefunden: Sie ist offenbar in einen Scheinwerfer gefallen und hat durch die über 1.000 Grad heiße Leuchte tödliche Verbrennungen erlitten. Die Spuren am Tatort deuten auf einen Kampf hin, woraufhin John Grimes, ein Gast, über den Kandy sich lustig gemacht hatte, in Verdacht gerät. Tatsächlich wird Grimes durch schwere Verbrennungen an seinen Händen zusätzlich belastet. Er behauptet jedoch, Kandy erst nach ihrem Tod gefunden zu haben. Ins Visier der Ermittler gerät auch der Nachtclubmanager Andy Kula, der ein Verhältnis mit Kandy hatte und am Tatabend in Streit mit ihr geraten war: Er hatte im Internet erfahren, dass Kandy ihm untreu war. Als die Ermittler herausfinden, wer Kula den Tipp gegeben hat, kommt eine weitere Tatverdächtige ins Spiel: die Fotografin Angie Charles, die zwei Jahre mit Kandy zusammen war, bevor diese sie für Kula verlassen hatte. Ein bei der Leiche gefundenes Bernsteinmedaillon wird dem Täter schließlich zum Verhängnis …

    Der exzentrische Milliardär Hunter Hudson ist von seiner Haushälterin Linda Cortez mit einer tödlichen Schnittwunde am Hals im Schlafzimmer seiner riesigen Residenz aufgefunden worden. Es gibt keinerlei Anzeichen für einen Kampf. Merkwürdig ist allerdings, dass das Zimmer kein einziges Fenster hat. Als Danny einen roten Knopf im angrenzenden Badezimmer betätigt, erfährt er am eigenen Leib, warum: Das Zimmer ist ein Panic Room, der bei drohender Gefahr hermetisch gegen die Außenwelt abgeriegelt werden kann. Während Danny nun mit einer Leiche in der Falle sitzt und Flack den Konstrukteur des Panic Rooms ausfindig machen muss, erfahren die Ermittler von Hunters Leibarzt Dr. Lyle Penn, dass Hunter wegen des 20 Jahre zurückliegenden Mordes an seinem Bruder unter einem posttraumatischen Stresssyndrom und Depressionen litt. In Verdacht gerät unterdessen Linda Cortez, die durch Hunters Ableben eine gewaltige Erbschaft von 40 Millionen Dollar macht. Doch auch Leibwächter Roger Hagler hätte ein Motiv: Er erbt immerhin noch satte zwei Millionen Dollar – und seine Fingerabdrücke befinden sich auf der Tatwaffe … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 16.04.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 14.12.2005 CBS
    RTL Nitro
    So 07.09.
    21:10 Uhr
  • Die Farbe des Todes (Wasted)
    Staffel 2, Folge 12 (40 Min.)
    Bild: ORF1
    Die Farbe des Todes (Staffel 2, Folge 12) – © ORF1

    Supermodel Serena Portinova bricht bei einer Modenschau des Designers Gavin Ruvelle tot auf dem Laufsteg zusammen. Alles sieht danach aus, als habe sie kurz vor ihrem Auftritt einen heftigen Schlag auf den Hinterkopf bekommen – mit einer Büchse der grünen Paintbrush-Farbe, mit der ihr Körper bemalt war. Die von Dr. Sid Hammerback durchgeführte Autopsie ergibt jedoch, dass Serena nicht an einer Kopfverletzung, sondern an einer Überdosis Ecstasy gestorben ist, und Dannys Untersuchungen ergeben, dass das Blut an der Farbbüchse gar nicht von Serena stammt.

    Dass es die CSI-Kollegen hier dennoch mit einem Mord zu tun haben, zeigt sich, als man die Leiche eines weiteren Models findet: Jennifer Fazotti – sie wurde mit der Farbbüchse erschlagen. Auch in den Portinova-Fall kommt wieder Bewegung: Das Mädchen hat die Droge nicht oral zu sich genommen, sondern über die Haut – durch die grüne Körperfarbe. Offenbar ist das CSI-Team einem groß angelegten Drogenschmuggel auf der Spur. Doch erst durch die Auswertung der Bilder eines Wettersatelliten und die Sporen eines seltenen afrikanischen Pilzes kann das Team den Täter – und damit zumindest einen der Drogendealer – überführen.

    Szenenwechsel: Paul Richmont stürmt in die Polizeiwache und behauptet, seine Ärztin Dr. Rachel Jeffries erschossen zu haben. Stella und Lindsay machen sich sofort auf den Weg zur angegeben Stelle und finden dort tatsächlich die Leiche. Von Paul Richmont erfahren die Ermittler, dass er an einer seltenen Blutkrankheit leidet und die Ärzte ihn bereits aufgeben hatten. Dr. Jeffries hatte ihm jedoch wieder Hoffnung gemacht – und ihn einer überteuerten und nutzlosen Therapie mit Blutegeln unterzogen. Deshalb habe er sie erschossen – und ihr dabei in die Augen geblickt. In diesem Moment wird Stella klar, dass Richmont lügt, denn Dr. Jeffries wurde von hinten erschossen. Wen versucht der todkranke Richmont zu decken? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 23.04.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 18.01.2006 CBS
    RTL Nitro
    So 14.09.
    21:10 Uhr
  • Personenschaden (Risk)
    Staffel 2, Folge 13 (45 Min.)
    Bild: ORF1
    Personenschaden (Staffel 2, Folge 13) – © ORF1

    Danny sitzt in der U-Bahn und freut sich auf seinen Feierabend, als er etwas entdeckt, das alle Pläne für den Abend zunichte macht: Auf den Gleisen liegt ein menschlicher Körper. Danny alarmiert den unaufmerksamen Bahnfahrer, der im letzten Moment bremsen kann, und holt Mac und Stella hinzu. Zusammen identifizieren die Ermittler den Toten als den Studenten Randy Williams. Offenbar ist er kurz vor seinem Tod U-Bahn gesurft, doch ein Sturz vom Dach der Bahn ist nicht die Todesursache: Der junge Mann wurde durch einen heftigen Schlag auf den Kopf getötet.

    Dr. Sid Hammerback findet in der Kopfwunde Holzsplitter sowie Spuren von Frostschutzmittel und in der Hand des Toten einen großen Haifischzahn. Danny kommt zu dem Schluss, dass Williams aus der Bahn geworfen wurde, die direkt vor seiner gefahren ist, denn andernfalls wäre er bereits in zwei Hälften zerteilt gewesen. Danny und Lindsay untersuchen die betreffende U-Bahn, die von einem gewissen Chuck White gesteuert wurde, und werden tatsächlich fündig: Auf dem Dach befinden sich zwei unterschiedliche Schuhabdrücke, und im Waggon entdeckt man Blutspitzer. Der Tatort ist damit gefunden, doch wer ist der Mörder? Der Haifischzahn in Williams Hand soll ihn schließlich überführen …

    Nach einem verlustreichen Tag stürzt sich Börsenmakler Q.T. Jammer mit einem Strick um den Hals aus seinem Bürofenster. So sieht es jedenfalls aus, als Jammers Assistent Bobby Martin die Leiche findet. Die Obduktion ergibt jedoch, dass Jammer schon tot war, bevor sich die Schlinge um seinen Hals zugezogen hatte: Er wurde mit Chloroform betäubt und mit einem Sofakissen erstickt. Verdächtig sind der Spekulant Seamus Reiter, der durch Jammer viel Geld verloren hatte, und Bobby Martin, der durch Jammers Tod zum vollwertigen Börsenmakler aufsteigt und seine Kundenkartei erbt. Wer von den beiden wirklich der Mörder ist, verrät ein Becher mit dampfendem Kaffee … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 30.04.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 25.01.2006 CBS
    RTL Nitro
    So 21.09.
    21:10 Uhr
  • Mitten ins Herz (Stuck On You)
    Staffel 2, Folge 14 (45 Min.)
    Bild: Vox
    Mitten ins Herz (Staffel 2, Folge 14) – © Vox

    Stella trifft sich mit ihrem Verehrer Frankie Mala auf einer Party, die der milliardenschwere Playboy Carlo Franchetti für den Künstler James Golden veranstaltet. Die Freude über den gemeinsamen Abend währt jedoch nicht lang: Als sich Franchetti und die junge Mirabella zum Liebesspiel hinter eine Bambus-Wand zurückziehen, werden sie von einem Pfeil durchbohrt. Franchetti wird schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert, Mirabella ist sofort tot.

    Im Luftschacht eines gegenüberliegenden Hauses findet Mac die Tatwaffe: einen Hightech-Bogen, der Franchetti selbst gehört. In Verdacht gerät Sienna, eine seiner vielen Geliebten, die sich wenige Stunden zuvor mit ihm getroffen hatte, aber nicht zur Party eingeladen war. Blutspuren an Franchettis Uhr führen allerdings zu Rick Smith, einem Tour-Guide, der ihn auf einer Safari durch Peru begleitet hatte – und dessen Frau dem Charme des Lebemanns erlegen war. Und es gibt noch einen weiteren Verdächtigen: James Golden, der Mirabella über alles liebte.

    In einem Rinnstein in Greenwich Village wird die Leiche des jungen Gideon Epps gefunden, neben ihm ein Eimer mit Klebstoff und Poster einer Band namens „The Missing Note“. Die Klebstoffspur führt in einen nahe gelegenen Nachtclub, wo Danny an den Schuhen von Bandmanager Gus Drood Kleberreste entdeckt. Drood gibt sofort zu, Epps im Rinnstein liegen gesehen zu haben, behauptet aber, dass er geglaubt habe, der Junge müsse seinen Rausch ausschlafen. Die Ermittlungen des Teams ergeben jedoch schon bald, dass Drood nicht die Wahrheit sagt … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 07.05.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 01.02.2006 CBS
    RTL Nitro
    So 28.09.
    21:10 Uhr
  • Spiel ohne Grenzen (Fare Game)
    Staffel 2, Folge 15 (40 Min.)
    Bild: Vox
    Spiel ohne Grenzen (Staffel 2, Folge 15) – © Vox

    47-tlg. Krimi-Serie, USA 2004–2006

    (Wiederholung am 14.11.2006, 00:20 Uhr)

    Als Jennifer Cooper das Grab ihres Großvaters Samuel besucht, findet sie dort die Leiche von Staatsanwalt Kyle Vance. Was Vance auf dem Friedhof suchte, ist unklar, denn nach Jennifers Auskunft stand er in keiner persönlichen Beziehung zu Samuel. Neben der Leiche liegen Reste eines zerplatzten Luftballons und eine Patronenhülse. Nähere Untersuchungen ergeben, dass die Hülse von einer Schreckschusspistole stammt: Offenbar wollte der Täter den Staatsanwalt gar nicht ermorden, hat aber so unglücklich eine Aorta getroffen, dass Vance an den Folgen der Verletzung gestorben ist.

    Das Büro des Toten gibt den Ermittlern Rätsel auf: Es handelt sich nicht nur um eine Kanzlei, sondern kann wahlweise auch als Reisebüro oder Casting-Agentur ausgestattet werden. In einem Umschlag findet man eine Reihe von Fotos, darunter auch eines von Jennifer Cooper. Wie sich herausstellt, hatten Jennifer und Vance an einem Spiel namens Water Gun Wars teilgenommen, bei dem sich die Kontrahenten gegenseitig mit einer Wasserpistole oder einem mit Wasser gefüllten Ballon ausschalten. Offenbar hatte Vance sein Büro dazu genutzt, seine ahnungslosen Gegner in die Falle zu locken, und war auf dem Friedhof, um dort Jennifer „abzuschießen“. Doch wer hat ihm dort aufgelauert?

    Kathleen Dunley wird tot in ihrem Bett gefunden. Sie ist gefesselt und hat nicht nur eigenartige Verletzungen im Mund, sondern auch eine unidentifizierbare blaue Flüssigkeit an den Lippen. Bei der Autopsie findet Sid Hammerback heraus, dass Kathleen erstickt ist: Etwas hat ihre Atemwege blockiert. Ihr Mageninhalt – Insekten und Wal-Schinken – führt die Ermittler zu einem „Exotic Food“-Festival, das Kathleen besucht hatte. Mitveranstalter ist Chefkoch Tony Collins, der fünf Jahre zuvor durch eine Klage Kathleens finanziell ruiniert wurde. Als man in seiner Küche lebendige Baby-Tintenfische findet, wird klar, woher Kathleens Verletzungen im Mund stammen: Jemand muss sie gezwungen haben, einen Tintenfisch bei lebendigem Leib zu essen. Doch nicht nur Collins, auch Restaurantbesitzer Michel Hetu, gegen den sie zusammen mit ihrem Anwalt Truman Bosch eine Klage angestrengt hatte, hätte ein Motiv … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 14.05.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 01.03.2006 CBS
  • Tod im Wassertank (Cool Hunter)
    Staffel 2, Folge 16 (40 Min.)
    Bild: ORF1
    Tod im Wassertank (Staffel 2, Folge 16) – © ORF1

    Im Wassertank auf dem Dach eines New Yorker Wohnhauses wird die Leiche von Stacie Avida gefunden. Sie hatte in dem Haus als Portier gearbeitet und war mit dem Hausmeister Joe Green liiert. Als man in Stacies Apartment – das Joe nie betreten hat – ein gebrauchtes Kondom findet, avanciert er zum Hauptverdächtigen: Hat er Stacie ermordet, weil sie ihn betrogen hatte? Schuhabdrücke am Tatort und Glasscherben in einer Schnittwunde von Stacie führen die Ermittler jedoch zu dem ebenfalls im Haus ansässigen Arzt Dr. Craig Zimmer. Wie sich herausstellt, ist er hochgradig morphiumsüchtig und hatte vier Jahre zuvor durch einen unsachgemäßen Rettungsversuch Stacies Tochter Gina getötet. Nun gilt er als Hauptverdächtiger, doch ein wichtiges Indiz entlastet ihn: Nicht er, sondern Stacie hat seine Schuhe getragen. Aber warum?

    Der Trendscout Ben Hatfield ist auf einem Spielplatz mit einer Schaukelkette erwürgt worden. Die Ermittlungen konzentrieren sich zunächst auf die schöne und stilbewusste Jenny Rodriguez, die er aus beruflichem Interesse heimlich mit seiner Handy-Kamera fotografiert hatte, doch die Spur erweist sich als Sackgasse. Die Fotos sind für die Ermittler dennoch interessant, denn auf ihnen ist auch Elliott Stanton zu sehen, ein Trendscout einer konkurrierenden Firma. Die Spuren ergeben eindeutig, dass er in eine tätliche Auseinandersetzung mit Hatfield verwickelt war, doch er behauptet, das Opfer noch nicht einmal zu kennen, und sein Chef Rico Cerda tut alles, um seinen Mitarbeiter vor den Ermittlern abzuschirmen. Die Autopsie erbringt unterdessen Indizien, die Stanton entlasten: Hatfield war in fraglicher Nacht in zwei, zeitlich mindestens zwei Stunden auseinander liegende Kämpfe verwickelt. Offenbar hat Stanton ihn zwar verprügelt, um ihn aus seinem Revier zu vertreiben, die Schlinge um seinen Hals zugezogen hat jedoch ein anderer … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 21.05.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 08.03.2006 CBS
  • Leichenschau (Necrophilia Americana)
    Staffel 2, Folge 17 (40 Min.)
    Bild: ORF1
    Leichenschau (Staffel 2, Folge 17) – © ORF1

    47-tlg. Krimi-Serie, USA 2004–2006

    (Wiederholung am 28.11.2006, 00:20 Uhr)

    Im Naturkundemuseum macht man einen grausigen Fund: die von fleischfressenden Käfern fast vollständig skelettierte Leiche von Ceci Astor, der Enkelin eines der größten Förderer des Museums. Zwischen den Schaukästen entdeckt das hinzugerufene CSI-Team einen kleinen Jungen, der stark traumatisiert wirkt – offenbar hat er den Mord mit ansehen müssen. Als man die Fingerabdrücke auf der Tatwaffe – einem Messer aus dem 14. Jahrhundert – dem Museumsangestellten Jose Martinez zuordnen kann und ihn zum Verhör bestellt, klärt sich auch die Identität des Jungen: Es ist Joses Sohn Sam.

    In Cecis Wohnung stößt man unterdessen auf Sams Mutter Elena. Sie ist illegal im Land und arbeitet als Hausangestellte für Ceci. Zudem finden sich in der Wohnung gefälschte Adoptionspapiere für Sam: Jose und Elena sind nicht seine leiblichen Eltern. Nachdem sich herausstellt, dass Sam der Sohn von Cecis Schwester Carolyn und ihrem gerade aus der Haft entlassenen Freund Stewart DeCaro ist und Ceci die Adoption ohne Stewarts Wissen in die Wege geleitet hatte, avanciert dieser ebenfalls zum Verdächtigen. Zum entscheidenden Beweis führt jedoch erst ein versteckter Tipp von Sam …

    Auf einer Baustelle wird die Leiche des Börsenmaklers Jim Morris gefunden. Jemand hat ihm Isolierschaum in den Mund gespritzt, woraufhin er kläglich erstickt ist. Zunächst gerät der Bauarbeiter George Clark unter Verdacht, denn er war in eine Schlägerei mit dem Opfer verwickelt. Die Tatsache, dass Morris leidenschaftlicher Cross-Golfer war, und ein gefundener Golfball mit den Initialen F.O.B. führen die Ermittler schließlich aber auf eine ganz andere Spur … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 28.05.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 22.03.2006 CBS
  • Organraub (Live Or Let Die)
    Staffel 2, Folge 18 (50 Min.)
    Bild: Vox
    Organraub (Staffel 2, Folge 18) – © Vox

    Im Hope Memorial Krankenhaus ereignet sich ein spektakulärer Überfall. Ein Hubschrauber, der eine Spenderleber transportieren sollte, wird samt Organ gekapert. Der Pilot wird schwer verletzt, ein junger Mann erschossen und aus dem fliegenden Hubschrauber geworfen. Von der Leber, die Transplantationschirurg Keith Beaumont einem seiner Patienten hätte einsetzen sollen, fehlt jede Spur. Aus den Unterlagen ergibt sich zunächst, dass es sich bei dem Toten um Assistenzarzt Ryan Elliot handelt, kurz darauf wird der Tote jedoch als Sean Hovac identifiziert. Nun gerät Elliott unter Verdacht, in den Organraub verwickelt zu sein. Seine Aussage, dass sein Freund Sean für ihn eingesprungen ist, klingt für die Ermittler allerdings glaubhaft. Zudem ist der Kreis der Verdächtigen groß. Ein Motiv hätten alle, die dringend eine Lebertransplantation brauchen, doch nicht jeder hatte auch die Gelegenheit.

    Die attraktive Lilian Stanwick wurde in einem Fußgängertunnel ermordet. Obwohl man seine Visitenkarte bei der Toten findet und sie mehrfach mit ihm telefoniert hatte, behauptet Architekt Charles Cooper, die junge Frau nicht gekannt zu haben. In Lilians Wohnung stoßen die Ermittler auf eine ganze Sammlung von Visitenkarten, darunter auch die von Will Graham und Dwayne Gessner. Beide Männer behaupten unabhängig voneinander, von Lilian angerufen und in erotische Gespräche verwickelt worden zu sein. Schließlich revidiert auch Cooper seine Aussage. Er habe ebenfalls mit Lilian Telefonsex gehabt und sich mit ihr im Fußgängertunnel verabredet, als ihm die Gespräche nicht mehr reichten. Dort habe er anonymen, schnellen Sex mit ihr gehabt und sie gesund und munter zurückgelassen. Die Autopsie scheint seine Aussage zu bestätigen. Spermaproben ergeben, dass Lilian anschließend vergewaltigt wurde – und zwar von D.J. Pratt, der bereits einschlägig bekannt ist, dem man bisher aber nichts nachweisen konnte. Wird er auch diesmal seinen Kopf aus der Schlinge ziehen können? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 04.12.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 29.03.2006 CBS
  • Supermänner (Super Men)
    Staffel 2, Folge 19 (55 Min.)
    Bild: ORF1
    Supermänner (Staffel 2, Folge 19) – © ORF1

    Ein junger Mann im Superman-Kostüm liegt tot in einer Seitengasse, neben ihm das Portemonnaie von Matthew Palmer, der kurz zuvor an einem Geldautomaten ausgeraubt wurde. Offenbar hat das Opfer den Überfall beobachtet und den Dieb Carter England gestellt. Hat England den unbekannten Helden auf dem Gewissen? Als der Tote von Dr. Burr, dem Leiter einer psychiatrischen Klinik, als sein Patient Clark Kranen identifiziert wird, ergibt sich eine ganz neue Spur: Pfleger Vern Dox berichtet von einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Clark und seinem älteren Bruder Steve. Nun gilt Steve als Hauptverdächtiger, doch auch Dox, der Rezepte gefälscht hatte, gerät in Verdacht.

    SuperMann ist auch der Spitzname von Tyrell Mann. Er hat eine erfolgreiche Laufbahn im College-Football hinter sich und wird von den großen Clubs umworben. Nun findet man ihn jedoch mit einer tödlichen Stichwunde im Hals in seiner Hotelsuite. Verdächtig ist sein Arzt und Betreuer Rodney Pruitt, der ihm geholfen hatte, eine Knieverletzung zu vertuschen. Doch auch zwei Frauen, deren DNS man in der Suite findet, geraten in Verdacht: Die eine Spur stammt von Charlene Franklin, die die Nacht mit Mann verbracht hatte, die andere von Elaine Bradford – die aber vier Jahre zuvor bei einem von ihm verschuldeten Autounfall ums Leben gekommen ist … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 11.12.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 12.04.2006 CBS
  • Grünes Grab (Run Silent, Run Deep)
    Staffel 2, Folge 20 (55 Min.)
    Bild: ORF1
    Grünes Grab (Staffel 2, Folge 20) – © ORF1

    Mac erhält einen nächtlichen Anruf: Salvador Zabo gesteht seine Beteiligung an der Jahre zurückliegenden Entführung und Ermordung eines jungen Mannes aus der Bronx, dessen Leiche im Footballstadion begraben sei. Nachdem sich Zabo mit einem Schrotgewehr das Leben genommen hat, findet man unter dem Rasen des Sportfeldes tatsächlich das Skelett eines etwa 18-Jährigen Jungen – sowie eine Pistole und eine Zigarettenkippe. Die Pistole führt zu Sonny Sassone, dem einschlägig bekannten Anführer der Tanglewood Boys, dem nach Zabos Selbstmord aber nichts nachgewiesen werden kann. Die Zigarettenkippe dagegen stammt überraschenderweise von Danny Messer, der damals tatsächlich mit seinem Bruder Louie, Zabo und Sassone im Stadion war …

    Stellas Date mit ihrem neuen Freund Frankie Mala wird durch einen Anruf jäh unterbrochen: Bankdirektor Jim Mooney ist mit Stichwunden übersät in seiner Hotelsuite gefunden worden. Alles sieht danach aus, als habe in dem Zimmer eine heiße Liebesnacht mit fatalem Ausgang stattgefunden. Eine auf dem Badezimmerspiegel hinterlassene Nachricht führt zu Newt Glick, der einen Hostessenservice betreibt. Wie sich herausstellt, hat sich seine Angestellte Melanie Stefano ohne sein Wissen mit Mooney im Hotel getroffen und ihr Honorar behalten. Hat der betrogene Zuhälter sich gerächt? Nachweisen können die Ermittler ihm jedenfalls nur, dass er in das Zimmer eingedrungen ist und die Nachricht hinterlassen hat. Dann führt die Spur aber ohnehin in eine andere Richtung: Die Tatwaffe wird als Austernmesser identifiziert – und Melanies Stammkunde Paul Sabotino besitzt ein Austern-Restaurant … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 18.12.2006 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 19.04.2006 CBS
  • Tödliche Nähe (All Access)
    Staffel 2, Folge 21 (55 Min.)
    Bild: Vox
    Tödliche Nähe (Staffel 2, Folge 21) – © Vox

    Nick Russo, der Chauffeur von Rockstar Kid Rock, wird während eines Konzertes am Steuer seiner Limousine erschossen. Tatwaffe war eine Beretta, die im Wagen gefunden wird und auf Russo zugelassen war. Im Wagen findet man außerdem Haare eines exotischen, sehr seltenen Wickelbären. Armand Lepompier, Russos Chef bei „Top Fleet Limousines“, gibt den Ermittlern die Auskunft, dass seine Kundin Nancy Sheraton ein solches Tier besitzt. Russo war aber nicht ihr Fahrer, und sie war nachweislich niemals in seinem Wagen. Sind die Haare von ihrem kürzlich entlassenen Fahrer Blake Mathers in Russos Wagen platziert worden? Ein Motiv hätte Mathers jedenfalls, denn er verehrt Kid Rock krankhaft, und Russo hatte eine noch nicht veröffentlichte Aufnahme von diesem ins Internet gestellt. Lindsay hat allerdings einen anderen Verdächtigen im Auge: Im Wagen roch es nach Zigarrenrauch, und Kid Rock raucht Zigarre. Außerdem hätte er genügend Zeit gehabt, um sich zwischen seinem letzten Song und der Zugabe für den Vertrauensbruch seines Fahrers zu rächen …

    Unterdessen schockiert eine schreckliche Nachricht das ganze Team: Stellas Freund Frankie wurde in ihrer Wohnung erschossen, Stella wird schwer verletzt und bewusstlos aufgefunden. Die Untersuchung des Tatorts ergibt, dass Stella selbst die Schüsse auf Frankie abgefeuert hat. Aber was könnte sie zu dieser Tat veranlasst haben? Auch als sie wieder bei Bewusstsein ist, kann sie die Sache nicht vollständig aufklären. Sie erinnert sich nur daran, dass sie im Internet eine furchtbare Entdeckung gemacht hat: ein Video, auf dem Frankie und sie beim Liebesspiel zu sehen sind …

    In dieser Episode zu Gast bei „CSI:NY“: Kid Rock, Rock-Superstar und Ehemann von Pamela Anderson, der sein schauspielerisches Talent u.a. bereits in „Joe Dreck“ bewies. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 08.01.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 26.04.2006 CBS
  • Die tote Meerjungfrau (Stealing Home)
    Staffel 2, Folge 22 (55 Min.)
    Bild: Vox
    Die tote Meerjungfrau (Staffel 2, Folge 22) – © Vox

    Eine Tote im Meerjungfrauen-Kostüm wird in der Nähe der Fähren-Docks aus dem Wasser gefischt. Sie wurde erwürgt und anschließend ins Wasser geworfen. Ein bei ihr gefundener Scheck über 200 Dollar führt die Ermittler zu Paul White, der die Leiche identifizieren kann: Es handelt sich um Sarah Butler, die er engagiert hatte, um bei der Geburtstagsfeier seiner Tochter auf seiner Yacht als Meerjungfrau aufzutreten. Er behauptet jedoch, Sarah habe die Yacht nach ihrem Auftritt gesund und munter verlassen. Während die in einer Kabine gefundene Samenspuren und einige Pailletten des Meerjungfrauenkostüms an seiner Aussage zweifeln lassen, führt eine Spur von Pailletten zum Tatort, wo man einen goldenen Plastikkamm von Sarah findet. Die Fingerabdrücke darauf und die besondere Beschaffenheit des Bodens am Tatort werden dem Täter schließlich zum Verhängnis …

    Der unbescholtene und als vorbildlicher Bürger geltende Mark Jeffries wurde erschossen. Mac, Stella und Hawkes werden hinzu gerufen und stellen schon bald fest, dass Jeffries ein Doppelleben geführt hatte: Er war mit zwei Frauen – Elle und Laura – verheiratet und führte mit ihnen eine Dreierbeziehung. Ist Eifersucht das Mordmotiv? Als klar wird, dass Laura fünf Jahre zuvor – angeblich aus Notwehr – ihren Ex-Freund erschossen hatte, gilt sie als Hauptverdächtige. Schmauchspuren an ihrem kleinen Finger und die Tatsache, dass sie auf Mac losgeht, schienen das zu bestätigen, doch mehrere Indizien entlasten sie wieder: In die Dreierbeziehung war außerdem ein gewisser Kevin Davis verwickelt, der nicht nur Zuschauer beim Liebesspiel von Laura, Elle und Mark war, sondern auch eine Affäre mit Elle hatte. Die Ermittlungen konzentrieren sich jedoch nicht nur auf ihn, auch Elle gerät plötzlich ins Visier des CSI-Teams. (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 15.01.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 03.05.2006 CBS
  • Nahkampf (Heroes)
    Staffel 2, Folge 23 (55 Min.)
    Bild: Vox
    Nahkampf (Staffel 2, Folge 23) – © Vox

    Während der „Fleet Week“, mit der sich Navy und Marine alljährlich in New York feiern, wird Corporal Trevor Price tot im Central Park gefunden. Er wurde durch einen Messerstich ins Herz getötet und scheint sich nicht gewehrt zu haben, obwohl er als im Nahkampf ausgebildeter Marine durchaus in der Lage dazu gewesen wäre. Ein Bluttropfen auf Prices Ärmel führt die Ermittler zu Keith Gale, der mit gebrochener Nase in einem Krankenhaus in der Nähe des Tatorts liegt. Der Mörder ist jedoch nicht Gale, sondern die Person, die Price vor diesem zu schützen versucht hatte …

    In einem ausgebrannten Auto wird unterdessen eine zur Unkenntlichkeit verbrannte Frauenleiche gefunden. Hawkes führt eine Gesichtsrekonstruktion durch und ist geschockt von dem Bild, das er plötzlich vor sich hat: Es handelt sich um seine ehemalige Kollegin Aiden Burn. Wie sich herausstellt, wurde sie zu Tode geprügelt, bevor man sie in dem gestohlenen Wagen verbrannt hat.

    Ein erster konkreter Hinweis findet sich in Aidens Wohnung: Offenbar hatte sie weiterhin dem Anstreicher D.J. Pratt hinterher spioniert – dem Mann, der bereits mehrere Frauen vergewaltigt hat, dem man aber nie etwas nachweisen konnte und der Aiden schließlich ihren Job beim CSI-Team gekostet hat. Hat Pratt bemerkt, dass sie ihn verfolgt und ihr eine Falle gestellt? Mac und Stella sind sich jedenfalls sicher, dass Pratt der Mörder ist – doch werden sie ihm das auch nachweisen können? (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 22.01.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 10.05.2006 CBS
  • Bombenalarm (Charge Of This Post)
    Staffel 2, Folge 24 (55 Min.)
    Bild: Vox
    Bombenalarm (Staffel 2, Folge 24) – © Vox

    In einem Bürogebäude wurde der Wachmann Darwin Judge erstochen. Mac und Flack untersuchen den Tatort und entdecken eine Blutspur, die sie zu einer unangenehmen Überraschung führt: Jemand hat eine große Menge C4-Sprengstoff in dem Gebäude deponiert. Die beiden versuchen, das Haus so schnell wie möglich zu evakuieren, doch zu spät: Die Bombe geht hoch, bevor sie sich selbst in Sicherheit bringen können.

    Während Flack mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wird, schaltet sich auch Ellen Fielding von Homeland Security ein. Mac, der nur leicht verletzt ist, findet unterdessen heraus, dass ein Handy der Zünder der Bombe war. Der letzte Anruf auf diesem Handy stammt überraschenderweise von Homeland Security: Ellen Fielding hatte auf eine Pager-Nachricht geantwortet und damit unwissentlich die Bombe gezündet.

    Auch Mac erhält eine Nachricht vom Attentäter mit einer Rückruf-Nummer, die ihn stutzig macht: Sie stimmt mit dem Datum überein, an dem sein Marine-Stützpunkt in Beirut bombardiert wurde und er einen Kameraden verloren hat. Bei einem verlassenen Haus findet man unterdessen den Wagen des Bombenlegers – mit Unterlagen über Macs militärische Laufbahn darin. Hat es der Täter auf Mac abgesehen? Bevor das CSI-Team diese Frage klären kann, meldet sich der Attentäter erneut und kündigt einen weiteren Anschlag an … (Text: VOX)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 29.01.2007 VOX
    Original-Erstausstrahlung: Mi 17.05.2006 CBS
◀ zurück
Staffel 2##### 
weiter ▶