Countdown X

    Countdown X

    Alarm im All

    USA 1996–1997 (The Cape)
    Deutsche Erstausstrahlung: 22.08.1997 RTL 2
    Alternativtitel: Countdown X - Alarm im Weltall

    Ein russischer Satellit mit einem nuklearen Kern versagt und die amerikanischen Astronauten der NASA-Station versuchen gemeinsam mit den russischen Kollegen, den Satelliten einzufangen und zurück zur Erde zu bringen. Bull Eckert, Leiter dieser Mission, stellt dazu ein wagemutiges Team zusammen, welches sich aus den Spezialisten Jack Riles, Tamara St. James und Andrei Mikoyan zusammensetzt.

    Aber die entscheidende Lösung des Problems und Rettung der Mission liegt in den Händen des Astronauten-Kandidaten Zeke Beaumont. Während das Team versucht, die Mission zu einem guten Ende zu bringen, lüftet Reggie Warren sein Geheimnis, mit der attraktiven Auszubildenden Barbara De Santos eine Affaire zu haben. Bull erwartet eine böse Überraschung, als er nach hause kommt, denn seine Frau hat ihn samt seiner Kinder verlassen. (Text: Tele 5)

    Countdown X – Kauftipps

    Countdown X – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    21 tlg. US-Abenteuerserie von Kary Antholis und George Zaloom (The Cape; 1996–1997).

    Unter der Leitung von Commander Henry Bull Eckert (Corbin Bernsen) werden am Cape die Vorbereitungen für den nächsten Weltraumflug getroffen. Bull selbst war schon dreimal im Shuttle auf Missionen und wird jetzt von Jack Riles (Adam Baldwin), Reggie Warren (Bobby Hosea) und Tamara St. James (Tyra Ferrell) unterstützt, die ebenfalls alle über langjährige Erfahrung verfügen. Ihre jüngeren Mitarbeiter, die das Team verstärken und dabei von den Veteranen lernen, sind Zeke Beaumont (Cameron Bancroft), D. B. Woods (David Kelsey), Barbara De Santos (Bobbie Phillips) und Peter Engel (Chad Willett). Harry Krause (Larry Black) ist Bulls Boss, Andrea Wyler (Katie Mitchell) macht die Öffentlichkeitsarbeit und kriegt immer die Krise, wenn es eine Krise gibt.

    Die Serie wurde tatsächlich im Kennedy Space Center und in Cape Canaveral gedreht. Der Astronaut Buzz Aldrin, als zweiter Mann auf dem Mond bekannt geworden, diente als Berater für Schauspieler und Crew.

    Die Serie startete freitags um 20.15 Uhr, wurde wegen schwacher Quoten aber bald auf den Samstagnachmittag verlegt.

    Auch interessant …