Clown & Co.

    Clown & Co.

    D/A/NL 1976–1978
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.01.1976 Bayerisches Fernsehen
    Alternativtitel: Clown & Co. bringt

    Die drei Clowns Franz, Erich und Cora aus Holland wohnen zusammen in einer Art gemischter Wohngemeinschaft und präsentieren in jeder Folge von „Clown & Co.“ interessante und pädagogisch wertvolle Geschichten. Sie erklären spielerisch und für jeden verständlich Dinge wie „Was ist eigentlich der Mond, kann man dort hinfliegen?“, „Wie funktioniert Theater?“ und „Warum dürfen auf einen Spielplatz nur Kinder und keine Erwachsenen?“.

    Interessant wird das Ganze dadurch, dass die drei Clowns alles vormachen, zum Beispiel wird unter dem Motto „Achtung, Achtung, hier gibt’s heute – ’nen Spielplatz für erwachsene Leute“ ein Erwachsenen-Spielplatz eröffnet, der natürlich nicht so gut funktioniert wie einer für Kinder.

    Abgerundet wird jede Sendung durch eine erzählte Geschichte von Clown Erich, die bildlich den Inhalt der Episode nochmal zusammenfasst und eine Moral erarbeitet: „Benutzt keine Schimpfwörter!“ oder ähnliche Dinge. (Text: Steffen Hülsmann)

    Clown & Co. – Community

    Margit (geb. 1972) am 10.03.2013: Mir erging es ebenso, dass niemand in meinem Bekanntenkreis nicht einmal je von dieser Serie gehört hatte, an die ich mich so genau erinnern konnte - nun habe ich Google sei Dank endlich eine Verbindung gefunden. Clown Erich, der im Schneidersitz vor weißem Hintergrund Geschichten erzählte, ist eine meiner ersten Fernseh-Erinnerungen überhaupt, denn ich muss damals ja erst vier bis sechs Jahre alt gewesen sein. Es wäre so schön, diese Serie (auf DVD) wieder einmal sehen zu können
    Nostalgiefoheln (geb. 1974) am 08.02.2010: Hallo Steffen, dies stimmt nur zum Teil, denn nicht Erich hat in der letzten Folge die Verabschiedung gemacht, sondern Franz und es endete mit den Worten:"Jetzt ist nämlich sowieso Schluss mit Mond fahren und Clown & Co und so ... und zwar für immer"! Für ganz Neugierige kann ich dazu nur auf eine sehr bekannte Videoplattform verweisen! -) Grüße Nostalgiefohlen
    Stella (geb. 1974) am 15.06.2009: Super! Ich suche auch schon lange nachdem Namen der Serie! Hat jemand eine Idee wie und wo ich an die Erkennungsmelodie kommen könnte? Ich mochte die damals so gern.
    Martina (geb. 1969) am 03.04.2008: Ach ja....., das wird zu meiner absoluten Lieblingsseite. Hier finde ich wirklich alle meine Lieblingssendungen wieder. Ich dachte auch schon, dass ich gaga bin, denn an die Sendung mit Cora , Erich und Franz konnte sich in meinem Umfeld keiner erinnern. Immer wenn ich einen der Männer später in Fernsehfilmen sah, überlegte ich, wie die Serie hieß. Dank Google bin ich jetzt wieder schlauer. Es wäre toll, wenn diese Serie endlich wiederholt werden oder zumindest auf DVD erscheinen könnte. Ich suche auch noch nach einer Serie, die immer am Freitag abend im Südwest 3 lief und von einem Waisenmädchen handelt, das nachts Kleidung aus der Wäschetruhe nimmt und dann aus dem Heim flüchtet. Die Leiterin war ein richtiger Drachen. Ich komme nur nicht mehr auf den Titel. Die Serie muss in den 70ern gelaufen sein, denn wir haben sie mit unserer Oma gesehen und die verstarb 1981. Vielleicht kann mir ja einer helfen.
    Katia (geb. 1969) am 04.09.2007: Ich erinnere mich daran, dass der eine immer im Schneidersitz da saß, in einem ganz leeren, weißen Raum und dann eine Geschichte erzählt hat. Und an eine Folge erinnere ich mich, da haben alle ihre Leibspeisen gegessen: Cora Nudeln mit Spaghetti, ein anderer Clown Kartoffeln mit Pürree und Kartoffelklößen....

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Elementarspiele für Vorschulkinder von Theo Geißler und Jörg Grünler.

    Die Clowns Franz (Franz Hanfstingl) aus Deutschland, Erich (Erich Schleyer) aus Österreich und Cora (Cora de Nes) aus Holland sowie ihr Gummi-Ei Knacks werden in Situationen verwickelt, die zu lehrreichen Erklärungen und praktischen Demonstrationen des alltäglichen Lebens führen. Am Ende erzählt Erich eine pädagogisch wertvolle Geschichte.

    Jede Folge stand unter einem Schwerpunkt: Arbeiten, Straße, Singen, Tanzen, Schlafen, Natur und Freizeit, Frau und Mann etc. Die BR-Redaktion Erziehungswissenschaften produzierte 23 halbstündige Folgen, die etliche Male in allen Dritten Programmen wiederholt wurden.