Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!

    Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!

    D 2010–
    Deutsche Erstausstrahlung: 06.06.2010 RTL

    Rechtsanwalt Posch, jahrelang bei den Pseudo-Dokus „Das Jugendgericht“ und „Staatsanwalt Posch ermittelt“ im Einsatz, kümmert sich nun um echte Fälle. Mit „ungewöhnlichen Mitteln“ will er den Kampf mit Bürokraten, skrupellose Geschäftemachern und rücksichtslose Chefs aufnehmen.

    Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht! – Community

    reschralf (geb. 1963) am 27.04.2016: Wie die saarländische Justiz mich gezielt unschuldig verurteilte
    ich arbeitet bei einer saarländischen Firma als Sicherungsaufsicht,Aufgabengebiet Bahnsicherung.Da so gut wie nie 8 Stunden durchgearbeitet wurden(überwiegend Nachts)jedoch der bahn die volle Stundenzahlen in Rechnung gestellt wurden...dies über Jahre..fragte ich bei der Bahn in Berlin nach ob das so in Ordnung gehen würde wie man es mir gesagt hatte in der Firma.ich wurde stutzig aufgrund der Zahlungen die keiner Abgeleistet hatte,und wollte mich absichern das ich in kein Betrugsverfahren verwickelt werdenkann.Die Auskunft der Hauptgeschäftsstelle der Bahn war eindeutig..das dem nicht so sei.Die Firma stellte der Bahn zig tausende Stunden in Rechnung die nie gearbeitet wurden.Schaden in meiner Zeit etwa eine halbe Million Euro.Ich habe gegen die Firma Strafanzeige erstattet wegen schweren Betruges,da man mir im Vorfeld zu verstehen gab das ich hier das so mitmachen sollte.Aussage bei der Bundespolizei,Zeugen angegeben usw.Es wurden weder Zeugen vernommen,noch sonst welche Ermittlungen geführt.Strafbefehl Einspruch eingelegt,Zeugen hatte ich nochmals zu meiner Entlastung beantragt...Antwort...das machen wir jetzt nicht die bringen uns auch nicht weiter.Nochmals Antrag auf Zeugen gestellt(ich hätte das Verf,gewonnen)wurde weder aufgenommen noch mit Beschluß abgelehnt.ich schreibe hier nur einen kleinen Teil so eine unglaubliche Rechtsbeugung-die leicht zu belegen ist.(der Gerichtssaal war leer..ich hatte keinen Anwalt.Der Inhaber dieser Firma,ist ein EX Direktor des Landeskriminalamtes und früherer Staatssekretär.Eine hochexplosive Geschichte die man mit allen Mitteln vertuschen will.
    Heide-R (geb. 1963) am 31.03.2016: Am Samstag den 26.3.16 war ich im Telekomshop Pforzheim Stadtmitte und habe eine Ledertasche für mein Handy S7 edge gekauft,, der Verkäufer sagte diese Tasche wäre passend doch zuhause die Überraschung die Tasche paßt nicht das Handy geht nicht hinein. Doch auch der Kassenbon fehlte er muss im Laden liegen geblieben sein.
    Bin am Dienstag 29.3.16 wieder in den Shop gegangen aber sie wollten es nicht umtauschen weil der Kassenbon fehlt , der Verkäufer war an diesem Tag auch nicht da. Bin am 30.3.16 mit meinem Kontoauszug wieder in den Shop gegangen, der Verkäufer hat gesehen das die Tasche nicht paßt aber wieder diese Ausage ohne Kassenbon geht nichts, und ich wurde dann an eine E-Mail Adresse weitergeleitet da sie ohne Kassenbon nichts zurücknehmen dürften. Aber da bekamm ich eine Mail zurück sie würden sich um mein anliegen kümmern und weiter nichts.

    Laut BGB §§ 437, 439 kann man Ware auch ohne Kassenbon zurückgeben wenn sie nicht paßt der Kontoauszug ist Beweis genug da steht auch die Autorisierungsnummer drauf.

    Langsam frage ich mich ob Telekom eigene Gesetze hat.

    Was kostet Ihre hilfe.
    Heinrich (geb. 1943) am 28.01.2016: Solange Probleme nicht fürs Tv interessant sind / ihre Eigenwerbung und Kohle. reagieren Sie auf keine Frage und von jeder Art von Hilfe weit entfernt. Ihre Seite erinnert mich an alle Soap und Schlammserier in den Privaten
    henry
    Heinrich (geb. 1943) am 26.01.2016: Geschäftsnummer: 16 – 8865790 -0 6

    Durch das falsch, gesandten Typ des Scheibenwischerarmes, war für einen BMW 318 Compact / Kombi und nicht wie ich bestellt hatte, für einen BMW 318 is Coupe, dadurch ist beim Einbau ein erheblicher Schaden entstanden.
    Laut der schriftlichen Bestätigung und Rechnung der Firma „Weko“ sei das richtige, passende Einbauteil, so mussten wir davon ausgehen, dass das so ist..
    Auch bei Lieferung, rein äusserlich war es nicht zu ersehen, dass das Teil nicht passen würde, nur nach der Fertigmontage, liess die Motorhaube sich nicht mehr schliessen, hätte ansonsten auf den Wischerarm gedrückt.
    Man musste annehmen, dass man die Schraube nur ein wenig mehr nachziehen sollte.
    Zu mir: Ich habe eine Lehre hinter mir, als Maschinenschlosser,weiss also mit solchen Dingen umzugehen.
    Im Glauben, durch das minimale Nachziehen der Mutter [eine minmale Drehung der Befestigungsschraube ], dass sie bündig sitzen würde, sodass ich die Motorhaube schliessen könne, ist die Befestigungschraube, die am Wischergestänge sitzt, abgebrochen.



    Situation war folgende:

    a) Motorhaube liesse sich nur mit Druck schliessen, würde da der Wischerarm minimal zu hoch gesessen hätte, den Rand verbiegen.
    b) Wir gingen bei einer Fachfirma davon aus, nach deren Bestätigung, es sei das Orginalteil Typ BMW 318 is, Baujahr 1997, dass dieses seine Richtigkeit hat und man ohne Sorge als Maschinenschlosser dieses Teil montieren kann, denn der Arbeitsgang war nur den Wischerarm auf die Schrauben welle zu setzen, mit Gefühl die Mutter aufzusetzen / nicht verkanten und dann gefühlvoll fest zudrehen.
    c) Nachträglich, davon gehe ich aus, dass die Einpassung ( Loch für die Schraube ) des Ersatzteiles zu hoch war ( vielleicht 1 mm ), was man aber rein äusserlich nicht festzustellen konnte.
    Es war das Teil von einem BMW 318 Compact war, was ich aber erst nach späteren Recherchen bei E-bay rausstellte und von WEKO bestätigt wurde.
    d) Ich hatte mich einfach auf die Bestätigung bei der Bestellung der Firma „WEKO“ verlassen. Bevor ich das Teil einbaute, vergewisserte ich mich indem mein altes , gebrochenes Teil, neben das Neue legte, auch da sah man keinen Unterschied
    e) Weil die Schraube am Wischergestänge abgebrochen ist, musste das komplette Wischergestänge mit dem Antrieb ausgebaut und erneuert werden.
    f) Zur Erklärung, die abgebrochene Befestigungsschraube sitzt am „Wischergestänge Getriebe.“
    Meine Kosten und Schaden wurden dadurch erheblich erhöht, ( siehe Kostenvoranschlag ) ich sass auf einem unverschuldeten Schaden.
    g) Das Teil, dass mir „WEKO“ zugesandt hatten, war für einen BMW 318 Compact / Kombi und nicht wie ich bei Ihnen bestellt hatte, für einen BMW 318 is Coupe, was man aber rein äusserlich nicht feststellen wir verliessen uns da auf Angaben der Lieferfirma. ( Kopien des Bestellvorgang sind vorhanden ), das Teil war von einem BMW 318 Compact, was ich aber erst nach späteren Recherchen bei E-bay rausstellte und von WEKO bestätigt wurde.
    h) Ausserdem hatte man uns das schriftlich, alls auch telefonisch versichert, dass es sich um das richtige Teil ist
    i) Fakt ist, durch die erwiesene, falsche Lieferung, ist die Befestigungsschraube bei Montage des Wischerarmes abgebrochen, was zur Folge hatte, dass der gesamte Getriebeteil der Scheibenwischeranlage jetzt von einer Autowerkstatt ersetzt werden musste.
    Bei der Montage: die Mutter sollte fest angezogen sein ( nicht überdreht ), damit sie bündig abschließt und man die Motorhaube zuklappen könnte, dabei ist die Schraube abgebrochen. ( Die Mutter liess sich vorher problemlos aufsetzen, war auch nicht verkantet.)
    Hätte ich sie nicht bündig angezogen, hätte die Motorhaube sich nicht zuklappen lassen ohne Beschädigung.
    Dadurch ist mir ein nachweislich ein finanzieller Schaden entstanden von ca 250.- €
    ( Einaukosten plus Teile ), sodass ich es ablehne die Forderungen zu zahlen und diese als Ausgleich für meinen Schaden einzubehalten.

    Meine schriftliche Bestellung war, Wischerarm Fahrerseite für:
    Auto Modell: BMW 318 IS, …..Coupe“
    E - 36, Erstzulassung..... 1997
    HSN : 0005
    TSN : 582
    Fahrgestellnummer WBABE71000ES43194
    Durch diese Daten wird gewährleistet, dass man das richtige Teil bekommt
    Die Rechnung / Kopie, Firma „WEKO“ mit der:
    Bestätigung meiner Bestellung:
    Pos Menge Art. Nr. Bezeichnung MwSt E-Preis Gesamt (Brutto)
    1 Stk 10506 BMW 3er E36 Scheibenwischerarm Wischerarm links 8357209
    19% 16,14 16,14 MwSt. 19,00% 2,58 EUR
    Gesamtpreis 16,14 EUR Zahlung (PayPal) vom 24.09.2015 16,14 EUR
    offener Betrag 0,00 EUR


    PS: Geliefert wurde ein BMW 318 Compakt, Wischerarm, der nicht passte

    Die Firma WEKO mahnte mich an
    Ich legte Widerspruch mit Angabe der Gründe
    Bekam Schreiben von Creditreform,
    Schickte Den gesamten Vorgang an diese
    Jetzt bekam ich ohnme Vorwarnung eine Zahlungsaufforderung vom Amtsgericht
    Vorher 41,14 € jetzt 165,00 €

    MfG Jürgen Heinrich
    Heinrich (geb. 1943) am 26.01.2016: Durch das falsch, gesandten Typ des Scheibenwischerarmes, war für einen BMW 318 Compact / Kombi und nicht wie ich bestellt hatte, für einen BMW 318 is Coupe, dadurch ist beim Einbau ein erheblicher Schaden entstanden.
    Laut der schriftlichen Bestätigung und Rechnung der Firma „Weko“ sei das richtige, passende Einbauteil, so mussten wir davon ausgehen, dass das so ist..
    Auch bei Lieferung, rein äusserlich war es nicht zu ersehen, dass das Teil nicht passen würde, nur nach der Fertigmontage, liess die Motorhaube sich nicht mehr schliessen, hätte ansonsten auf den Wischerarm gedrückt.
    Man musste annehmen, dass man die Schraube nur ein wenig mehr nachziehen sollte.
    Zu mir: Ich habe eine Lehre hinter mir, als Maschinenschlosser,weiss also mit solchen Dingen umzugehen.
    Im Glauben, durch das minimale Nachziehen der Mutter [eine minmale Drehung der Befestigungsschraube ], dass sie bündig sitzen würde, sodass ich die Motorhaube schliessen könne, ist die Befestigungschraube, die am Wischergestänge sitzt, abgebrochen.

    Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht! – News

    Cast & Crew

    Auch interessant …