Chicago Teddybär & Co.

    Chicago Teddybär & Co.

    USA 1971 (The Chicago Teddy Bears)
    Deutsche Erstausstrahlung: 02.02.1976 ZDF

    Im Chicago in den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts liefert sich der aufrechte Lincoln McCray (Dean Jones, Ein toller Käfer und andere Disney-Spielfilme) mit seinen Mafiacousin, der seinen Nachtclub zu ihrer illegalen Kneipe machen, einem amüsanten Kleinkrieg.

    Chicago Teddybär & Co. – Community

    Peter (geb. 1969) am 04.08.2006: Kann mich noch an zwei Begebenheiten erinnern:
    1. Eine kuriose Ohrfeige, bei der die Handlanger von einem der Bosse in einer Reihe standen und er mit einer Watsche alle getroffen hatte. (war aber auf Slapstik gemacht, also nicht brutalo-mäßig)
    Und in irgendeiner Folge ging es mal um Tomatensuppe.
    Doch leider war ich wohl zu klein um alles zu kapieren. Es war jedenfalls doch so komisch, dass ich die Serie nie wirklich vergessen habe. Viele Bekannte wissen nichts darüber. Toll, auf was man hier immer wieder stößt... Chopper 1, Robinzak, Nudnik...Floris von Rosemund...um nur einge zu nenne, die viele gar nicht oder nicht mehr kennen...Ich glaube die Liste ist auch ziemlich vollständig mittlerweile, schade dass es aber so wenig Bildmaterial gibt.
    Trotzdem weiter so...
    Marita (geb. 1962) am 19.04.2006: Das ganze spielte in Chicago zur Zeit der Prohibtion. Es ging um einen Bar/-Restauranbesitzer, Sohn ungarischer Einwanderer, und seinem Onkel der ungarische Gerichte kochte. Ich erinnere mich nur noch daran, dass der Alkohol heimlich durch Röhre geflossen ist. Bei einer Razzia wurde die Polizei hereingelegt. Durch eine zweite Röhre floss Hühnerbrühe. Und die Polizei hatte dann die Hühnerbrüher entdeckt. Eine lustige Serie.
    Holger (geb. 1966) am 16.09.2002: Ich war damals in einem Alter, in dem ich wohl nicht ganz verstanden habe, was das alles sollte. Irgendein Comedy-Quark, der etwas mit der Mafia in Chicago zu tun hatte. Jedenfalls legte ich jedesmal, nachdem ich die Sendung gesehen hatte, eine Liste der mitspielenden Personen an, in der Reihenfolge der Häufigkeit des jeweiligen Auftretens. Warum? Ich weiß es selbst nicht mehr. In Erinnerung geblieben sind mir Linc und sein Gegenspieler Nick sowie die drei ziemlich lächerlichen Figuren Duke, Dutch und Lefty, und natürlich Marvin. Aber heute kann ich die Personen einander nicht mehr zuordnen. Zu lange ist's her.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    10 tlg. US-Sitcom (The Chicago Teddy Bears; 1971).

    Linc McCray (Dean Jones) und sein Onkel Latzi (John Banner) betreiben im Chicago der 20er-Jahre gemeinsam eine Kneipe. Der Ganove Nick Marr (Art Metrano) ist ihr Stammgast und zugleich Lincs Cousin, also ebenfalls ein Neffe von Latzi. Latzi hält Nick für einen liebenswerten jungen Mann, während der Rest der Welt Angst vor ihm hat, darunter auch die trotteligen Türsteher Duke (Mickey Shaughnessy), Lefty (Jamie Farr), Julius (Mike Mazurki) und Dutch (Huntz Hall) sowie Lincs Buchhalter Marvin (Marvin Kaplan).

    Die Folgen waren 30 Minuten lang – im Original hatte die Serie drei mehr davon.