46 Ausgaben
    Deutsche Erstausstrahlung: 21.11.2000 ZDF

    An den Start geht es mit sechs Kandidaten. Einer fliegt gleich nach der ersten Runde raus. Die anderen spielen zusammen, können jedoch auch Teamkollegen zum Wissensduell herausfordern. Das heißt, ein Spieler hat Chancen, eine Million zu gewinnen, aber auch das ganze Team. (Text: auf einen Blick)

    Ca$h – Das Eine-Million-Mark-Quiz – Community

    Eric (geb. 1990) am 28.06.2007: Also ich fand das quiz auch einfach nur klasse!Besonders die Musik,Jingles etc.... Gruß
    Frank (geb. 1961) am 29.04.2007: Ich frage mich auch noch, ob es da jemals möglich gewesen WÄRE, die Million zu ''knacken''. Es hat nie einer erreicht, was wohl dazu geführt hat, dass die Sendung wieder eingestellt wurde war einfach viel zu schwer! Das würde mich interessieren, wie das Quiz getestet wurde. Und wenn man schon ein Wort wie ''Vögeln'' als mögliche (falsche) Lösung ins Multiple-Choice-Verfahren bringt, stellt sich die Frage, ob die Verantwortlichen überhaupt wissen, was sie mit diesem Wort angebracht hatten. Solch ein Wort gehört nicht in eine Sendung seriösen Charakters.
    Jarne (geb. 1982) am 25.02.2004: Ich fand diese Show einfach nur schrecklich!!! So etwas billiges hätte ich vom ZDF nie für möglich gehalten... Das muss man sich mal reinziehen, Wetten das eine der erfolgreichsten Show's und dann so ein Müll vom ZDF Nein wie schrecklich...
    felix am 17.08.2003: man, cash, das war ne geile quizshow, allein schon die tierisch geile musik und die meiner meinung nach attraktive ulla. Ich war wirklich begeistert von cash, aber leider außer mir nur noch einer aus meiner schule:-). Dennoch ich bin stark für ne 2.Staffel von Cash, dem eine MIllion Mark-Quiz
    Andreas (geb. 1985) am 30.05.2003: Au ja, das waren noch Zeiten in denen Ca$h jeden Dienstag und später dann auch jeden Mittwoch im ZDF ausgestrahlt wurde. Nach und nach wurde für mich WWM langweilig und so schaute ich mich nach einer alternativen Quizshow um. Und da war Ca$h für mich erste Wahl. Da war zunächst einmal Ulla Kock am Brink die diese Show wunderbar moderierte. Das Konzept war einmalig, aber leider nicht perfekt ausgereizt. Ein Team von 5 Leuten musste den Weg zur Million Beschreiten, einer war der Captain und musste die Antworten seiner Teammitglieder ggf. korrigieren, jedoch konnte er immer nur eine Antwort austauschen und evt. mit nur EINEM vorhandenen Joker eine zweite Falsche austauschen. Absprache mit dem Team war ebenfalls Tabu, da hätte man noch etwas dran verändern sollen, aber leider wurde bevot diess geschehen konnte die Show abgesetzt... :-( Aber zu den Positiven Seiten: Eines der Highlights war natürlich die Termiator-Runde! Hier wurde per Zufalls-Generator ein Teammitglied ausgewählt. Es wurden ihm 10.000 DM angeboten die er in jedem Fall behalten kann, wenn er sich mit einem Teammitglied duelliert. Wer diese Runde gewann schmiss das andere Teammitglied raus und bekam seinen Anteil bei einem möglichen Geldgewinn in der show gutgeschreiben. So konnte man also auch den Captain des Teams herrausvordern und so selber Captain des Teams werden. Das beste aber an der Show waren für mich die Soundeffekte, Jingles und die Musik, da habe ich damals noch versucht diese aus der Show rauszuschneiden und sie auf meinem PC zu speichern, hat aber nicht so ganz geklappt *g* Aber auch das Studio war super aufgemacht und die Lichteffekte brachten richte Spannung in die Show. Ich war einmal selber Live dort, das Studio ist im Original natürlich viel kleiner als man es sich im TV vorstellt ;) Soviel dazu, es würde mich natürlich freuen wenn die Show nochmal ausgestrahlt würde und ich mir die fehlenden Folgen aufnehmen könnte... Mehr Infos zu der Show habe ich auf meinem ersten Website-Versuch aufgelistet, ist im Grunde keine richtige Website aber ne schöne kleine Info-Page zu Show ;-) MfG: andi

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    45 minütiges Quiz mit Ulla Kock am Brink, in dem ein anfangs sechsköpfiges Kandidatenteam um eine Million Mark spielt. Acht Fragen müssen beantwortet werden, deren Schwierigkeitsgrad analog zur Gewinnsumme steigt. Das Team, unter der Leitung eines Kapitäns, spielt zusammen und wird nach und nach reduziert. Ein Kandidat scheidet bereits in der Vorrunde bei einer Schätzfrage aus, später können einzelne Kandidaten Teamkollegen zum Wissensduell herausfordern und sie so hinauswerfen. Der Sieger dieses Wissensduells sichert sich damit auch den Anteil des Kollegen am Gesamtgewinn. Die ersten vier Fragen muss jeweils einer der Kandidaten beantworten, die Antwort gilt für das ganze Team. Ist sie falsch, verlieren alle. Die letzten vier Fragen haben jeweils vier richtige Antworten. Die Anzahl der vorgegebenen Antwortmöglichkeiten, aus denen die richtigen gefunden werden müssen, steigt von Frage zu Frage.

    Schon über ein Jahr währte der Erfolg der RTL-Show Wer wird Millionär?, die das Quiz im Fernsehen wiederbelebt hatte. Sat.1 hatte bereits drei Kopien ins Programm gehievt, als schließlich auch das ZDF auf der Millionenwelle mitschwamm und das US-Format Greed adaptierte.

    Die Show lief bis April 2001 jeweils dienstags und mittwochs um 20.15 Uhr, dann nur noch dienstags.