Brisant

    Brisant

    D 1994–
    Deutsche Erstausstrahlung: 03.01.1994 Das Erste
    Alternativtitel: Brisant classic / Brisant extra / Brisant Classix

    Brisant ist das Bulevardmagazin im Ersten und berichtet über Promis, Highlights und dramatische Ereignisse. (Text: D. Rieken)

    Brisant im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    Sa
    01.10.05:05–05:30Das ErsteBoulevardmagazin
    05:05–05:30
    Sa
    01.10.17:10–17:47Das ErsteBoulevardmagazin
    17:10–17:47
    Sa
    01.10.18:30–18:45hrBoulevardmagazin
    18:30–18:45
    So
    02.10.05:15–05:30Das ErsteBoulevardmagazin
    05:15–05:30
    So
    02.10.07:20–08:00rbbBoulevardmagazin
    07:20–08:00
    Mo
    03.10.18:05–18:30Das ErsteBoulevardmagazin
    18:05–18:30
    Di
    04.10.17:15–18:00Das ErsteBoulevardmagazin
    17:15–18:00
    Di
    04.10.18:10–18:54MDRBoulevardmagazin
    18:10–18:54
    Di
    04.10.18:15–18:45SRBoulevardmagazin
    18:15–18:45
    Di
    04.10.18:25–18:50hrBoulevardmagazin
    18:25–18:50
    Mi
    05.10.06:00–06:30SRBoulevardmagazin
    06:00–06:30
    Mi
    05.10.08:25–09:05hrBoulevardmagazin
    08:25–09:05

    Brisant – Community

    Schmatzer am 06.11.2015: Bin ewig Brisant Schauer seit Bulthaupts Zeiten.
    Sendung ist immer prima gewesen.
    Wuschel fehlt deswegen ein Gruß an den untersten Beitrag von Socko.
    Bambi hin und her....
    Aber das sich die Moderatorin M.H. jeden Tag ne neue Frise aufsetzen lässt was Axel nicht brauchte find ich als Gebührenzahler sehr übertrieben!
    Ein Zeichen der Hochnäsigkeit von M.H. Soll doch ins Königshaus ziehen.
    das Royale Gerede ist so übertrieben als wenn es andere Menschen sind.
    André Zimmermann am 27.12.2014: Das ist doch wohl die absolute verarsche. Ich habe noch nie in meinem Leben die GEZwangabgabe bezahlt und das werde ich auch niemals tun. Zu Recht! Aus versehen habe ich den Propagandaknopf gedrückt und was muss ich sehen? Berichte über irgendwelche Monarchen aus Monaco, einer Piratenfamilie, die sich vor 700 Jahren das Stück Felsen erobert hat. Danach von einem Prinz Harry aus London. Wen interessiert das? Menschen die nie in Ihrem Leben etwas geleistet haben und nur wegen ihrer Geburt zu unendlichem Reichtum gelangt sind, der von der Bevölkerung abgepresst wurde.
    Trekker (geb. 1972) am 31.08.2006: Brisant sehe ich aufgrund der recht unterschiedlichen Beiträge bereits seit mehreren Jahren sehr gerne, wenn ich es beim Zapping erwische (gezielt schaue ich solche Sendungen nicht).

    Die Annährung an das Niveau privater TV-Boulevardmagazine stößt bei mir allerdings äußerst negativ auf. Durch die Thematisierung langweiliger C-Promis wurde ich leider schon gezwungen, um- bzw. auszuschalten.

    Warum überläßt man diesen Kram nicht gänzlich den Privaten? Es reicht doch, wenn die uns mit banalen, unsäglichen Quatsch rund um die Uhr auf den Zeiger gehen.

    Brisant – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Seit 1994. Tägliches Boulevardmagazin mit Klatsch und Tratsch, Unglücken und Katastrophen, Service und ausführlichem Biowetter.

    Brisant war die öffentlich-rechtliche Antwort auf Explosiv und Blitz. Der produzierende MDR hatte keine Berührungsängste und versprach zum Start sogar „Know-how von den Privaten“. Erster Redaktionsleiter war der spätere Sat.1-Chefredakteur Jörg Howe. Die Sendung wollte Themen der „Bild“-Zeitung aufgreifen, Unterschiede sollte es allerdings bei der Umsetzung geben. Der Sender formulierte den Spagat so: „Ohne Scheuklappen, aber mit Niveau. Frech und doch sensibel. Investigativ statt voyeuristisch. Nicht reißerisch, aber rasant, nicht marktschreierisch, aber mitreißend.“ Natürlich sahen das Kritiker, auch ARD-intern, nicht so unproblematisch: Schon vor dem Start gab es heftige Diskussionen, ob sich so eine Sendung mit dem öffentlich-rechtlichen Programmauftrag vereinbaren lasse.

    Es moderierten im Wechsel: Anja Wolf (die später Anja Charlet hieß; 1994), Andreas Spellig (1994–1996), Axel Bulthaupt (1994–2003), Ines Krüger (1997–2004), Griseldis Promnitz (die später Griseldis Wenner hieß; seit 1995) und Alexander Mazza (seit 2004). Maskottchen ist Wuschel, eine schwarze Figur mit drei dicken grünen Haaren und einer langen roten Nase, gezeichnet von dem Cartoonisten Graf Rothkirch.

    Brisant ist eine halbe Stunde lang und wird montags bis freitags gegen 17.15 Uhr ausgestrahlt, seit Mitte 1996 auch samstags. 1997 und 1998 lief im MDR einmal im Monat ein Ableger namens „Brisant Privat“, in dem Axel Bulthaupt mit Prominenten plauderte.