Borgen – Gefährliche Seilschaften

Borgen – Gefährliche Seilschaften

◀ zurück
Staffel 2, Folge 2.01–2.10 
weiter ▶
  • Einsatz in Afghanistan (89.000 børn)
    Staffel 2, Folge 1 (60 Min.)
    Bild: SF1
    Einsatz in Afghanistan (Staffel 2, Folge 1) – © SF1

    Während eines Besuches der Premierministern Birgitte Nyborg in Afghanistan kommt es zu einem schweren Angriff der Taliban. Birgitte Nyborg und ihr Team werden umgehend ausgeflogen. Noch vor ihrer Rückkehr nach Dänemark macht der brutale Überfall Schlagzeilen: Acht dänische Soldaten sind bei dem Anschlag ums Leben gekommen, so viele wie nie zuvor. Alle Augen sind auf die nächsten Schritte der Premierministerin gerichtet. Birgitte Nyborg steht vor der schwierigsten Entscheidung ihrer bisherigen Amtszeit: Kann sie noch an dem angekündigten Rückzug der Truppen angesichts dieser Ereignisse festhalten? Eine NGO-Mitarbeiterin führt ihr die Bedeutung der Nato-Initiative für die afghanische Bevölkerung eindringlich vor Augen. Doch ihr Mentor Bent Sejrø erinnert sie an die Unvereinbarkeit der militärischen Präsenz in Afghanistan mit der Parteilinie der Moderaten. Indes nutzen die politischen Gegenspieler die Situation, um die Position der Premierministerin zu schwächen. Dass gleichzeitig ihr Mann Philip nicht nachlässt, Birgitte zur Unterschrift der gemeinsamen Scheidungspapiere zu bewegen, erleichtert ihre Anspannung nicht gerade. Schließlich sucht die Premierministerin Rat bei dem Oberst der dänischen Einsatztruppe in Afghanistan. Zögerlich erklärt dieser ihr die Notwendigkeit eines koordinierten internationalen Einsatzes von mindestens fünf weiteren Jahren. Auch die mittlerweile für den „Ekspres“ schreibende Journalistin Katrine Fønsmark arbeitet an einem Bericht über die Ereignisse in Afghanistan. Ihr Chef, der ehemalige Spitzenkandidat der Arbeiterpartei, Michael Laugesen, will einen Artikel, der das zögerliche Handeln der Premierministerin für den Tod von Soldaten verantwortlich macht. Doch Katrine selbst möchte über das Schicksal eines der verstorbenen Soldaten schreiben. Aufhänger dafür soll dessen Abschiedsbrief an die Familie sein, den jeder Soldat vor Beginn seines Einsatzes zu verfassen hat. Es scheint jedoch unmöglich, den trauernden und in sich gekehrten Vater des jungen Soldaten von diesem Vorhaben zu überzeugen. Wie weit darf sie als Journalistin für eine gute Story gehen? (Text: arte)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 22.11.2012 arte
    Original-Erstausstrahlung: So 25.09.2011 DR1
    Einsfestival
    Di 29.04.
    20:15 Uhr
  • Wer wird EU-Kommissar? (I Bruxelles kan ingen høre dig skrige)
    Staffel 2, Folge 2 (60 Min.)
    Bild: SF1
    Wer wird EU-Kommissar? (Staffel 2, Folge 2) – © SF1

    Birgitte Nyborgs Wahl des neuen EU-Kommissars gestaltet sich schwieriger, als es sich die Premierministerin vorgestellt hat. Der erfahrene Bent Sejrø scheint ein naheliegender Kandidat, zumal die politischen Reibungen mit ihrem alten Parteifreund ein zunehmendes Problem innerhalb der Partei darstellen. Könnte es sein, dass Birgitte Nyborg versucht, Bent Sejrø auf diese Weise loszuwerden? Genau dieses Kalkül glaubt Sejrø in Birgittes Vorschlag zu erkennen und lehnt – enttäuscht von seiner ehemals engvertrauten Freundin – ab. Jacob Kruse, die zweite Wahl der Premierministerin, nutzt indes die ausstehende Nominierung, um seine machtpolitischen Ambitionen voranzubringen. Aber niemand hätte geahnt, wie weit Kruse für seine Ziele bereit ist zu gehen: Als Sejrø seine Meinung ändert und doch nach Brüssel möchte, verschweigt Kruse sein Wissen um dessen labile Gesundheit. Doch schon am Tag der Präsentation des neuen EU-Kommissars zahlen sich die folgenschweren Konsequenzen von Kruses Schweigen aus: Sejrø erleidet einen schweren Schlaganfall und muss auf unabsehbare Zeit ins Krankenhaus. Schuld, so die Schlagzeilen, sei die Premierministerin. Als schon bald darauf Kruses intrigantes Spiel ans Licht kommt, ist die von Sejrøs Zustand stark mitgenomme Premierministerin außer sich vor Wut … Währenddessen verfolgen die beiden „Ekspres“-Reporterinnen Katrine Fønsmark und Hanne Holm die schwierige Entscheidungsfindung der Regierung. Hanne wirkt dabei seltsam abwesend. Bald zeigt sich, wie sehr die sonst so souveräne Reporterin unter dem schlechten Verhältnis zu ihrer Tochter leidet. Als sie wieder zu trinken beginnt, kümmert sich Katrine um sie und lädt ihre Kollegin zu ihrem Geburtstagsessen mit Kasper ein. Dieser kann kaum verbergen, wie sehr er trotz seiner neuen Freundin noch an Katrine hängt … In dem Magazin SKANDAL finden Sie weiterhin die nackte Wahrheit über Birgitte Nyborg und in unserer Infografik „ Dänemark in 2 Minuten „ lernen Sie Dänemark verstehen: www.arte.tv/gefaehrliche-seilschaften (Text: arte)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 22.11.2012 arte
    Original-Erstausstrahlung: So 02.10.2011 DR1
    Einsfestival
    Di 29.04.
    21:15 Uhr
  • Machtkampf (Den sidste arbejder)
    Staffel 2, Folge 3 (60 Min.)
    Bild: SF1
    Machtkampf (Staffel 2, Folge 3) – © SF1

    Die Regierung arbeitet an einem neuen Reformpaket: Dänemarks „Gemeinsame Zukunft“. Das Sozialpaket soll sich aus dem gekürzten Budget der Vorruhestandsgelder finanzieren. Alles scheint zur Verabschiedung des Paktes bereit. Doch kurz bevor die Premierministern der Presse die neue Reform präsentieren will, entzieht ihr der Vorsitzende der Arbeiterpartei die Unterstützung: Bjørn Marrot kann der Kürzung der Vorruhestandsgelder bis zu dem gemeinsamen Beschluss seiner Partei nicht zustimmen. Die zunehmende Uneinigkeit innerhalb der Arbeiterpartei lenkt von der eigentlichen Entscheidung ab. Nicht das Reformpaket, sondern Gerüchte um Björn Marrot bestimmen die Presse. Bei dem angesetzten Seminar der Koalition kommt es zum Eklat: Marrot tritt zurück, und der Vizepräsident der Arbeiterpartei Troels Höxenhaven übernimmt das Amt. Die Premierministerin gerät zunehmend unter Druck. Sie fürchtet den schon früher als intrigant aufgefallenen Höxenhaven. Auch zu Hause hat Birgitte Nyborg zu kämpfen. Als Phillip seine neue Freundin vorstellen will, kann Birgitte ihre Betroffenheit nur schwer vertuschen. So kommt es zu mehreren Anläufen, bis die Kinder schließlich die neue Partnerin kennenlernen. Betrübt muss sie mit anhören, wie ihr Sohn und ihre Tochter begeistert von dem Kennenlernen erzählen … Kasper indes kann seine Gefühle für seine Ex-Freundin Katrine nicht mehr zurückhalten. Bei dem gemeinsamen Besuch des Regierungsseminars ergreift er seine Chance und folgt Katrine ins Hotelzimmer. Auch im Zimmer nebenan wird noch nicht geschlafen. Der Fotopraktikant, den der „Ekspres“-Chef Laugesen unbedingt bei dem Seminar dabei haben wollte, ist dort mit Höxenhaven verschwunden … In dem Magazin SKANDAL finden Sie weiterhin die nackte Wahrheit über Birgitte Nyborg und in unserer Infografik „ Dänemark in 2 Minuten „ lernen Sie Dänemark verstehen: www.arte.tv/gefaehrliche-seilschaften (Text: arte)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 22.11.2012 arte
    Original-Erstausstrahlung: So 09.10.2011 DR1
    Einsfestival
    Di 06.05.
    20:15 Uhr
  • Auf in den Kampf! (Op til kamp)
    Staffel 2, Folge 4 (60 Min.)
    Bild: SF1
    Auf in den Kampf! (Staffel 2, Folge 4) – © SF1

    Somalische Piraten haben erneut dänische Schiffe entführt. Höxenhaven nutzt die emotional aufgeladene Situation, um sich zum Liebling der Öffentlichkeit zu machen: Er lässt sich mit den Kindern der Angehörigen fotografieren und verspricht politische Maßnahmen, ohne sich mit der Premierministerin abzusprechen. Umfragen zeigen, dass die Beliebtheit der Arbeiterpartei unter seiner Führung zunehmend wächst – der Höxenhaven-Effekt. Höxenhaven will Premierminister werden. Als er Birgitte Nyborg seine Ambitionen ankündigt, ist der Machtkampf endgültig eröffnet. Doch dann tauchen Fotos auf, die zeigen, wie Höxenhaven seine Frau mit einem jungen Mann betrügt. Erschüttert lässt er umgehend seine Ämter fallen und greift zu einer Überdosis Schlaftabletten … Die Journalistinnen Katrine und Hanne wissen von den kompromittierenden Fotos. Ihr Chefredakteur, Michael Laugesen, hat sie ihnen präsentiert: Das Doppelleben des neuen Außenministers soll die Titelstory der nächsten „Ekspres“-Ausgabe geben. Doch Katrine und Hanne finden heraus, dass der junge Mann auf den Bildern von Laugesen bewusst auf Höxenhaven angesetzt worden war. Birgitte unternimmt derweil einen letzten Versuch, ihr Privatleben zu retten. Bei einem gemeinsamen Essen wirft sie Phillip vor, zu früh aufgegeben zu haben. Doch ihr Ex-Mann macht ihr klar, dass sie seit über einem Jahr geschieden sind und es für ihn kein Zurück gibt. Birgitte betrinkt sich. Als ihr Chauffeur ihr später am Abend Unterlagen vorbeibringt, schläft die zunehmend vereinsamte Premierminister mit ihm. Nun ist es an Kasper, die Situation wieder ins Reine zu bringen. (Text: arte)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 29.11.2012 arte
    Original-Erstausstrahlung: So 16.10.2011 DR1
    Einsfestival
    Di 06.05.
    21:10 Uhr
  • Wer einen Baum pflanzt … (Plant et træ)
    Staffel 2, Folge 5 (60 Min.)
    Bild: arte
    Wer einen Baum pflanzt … (Staffel 2, Folge 5) – © arte

    Das Reformpaket „Gemeinsame Zukunft“ signalisiert folgenreiche Veränderungen für Dänemark. Eine bloße Abstimmungsmehrheit reicht der Premierministerin deshalb nicht, sie sucht den breiten Konsens aller Parteien und macht dafür immer mehr Zugeständnisse. Umwelt- und Energieminister Amir, der Vorsitzende der Milieupartei, will sich auf keine weiteren Kompromisse mehr einlassen. Um ihn ein wenig zurechtzurücken, schmiedet der Medienberater Kasper einen zweifelhaften Plan: Dass der sonst so idealistische Umweltpolitiker schon lange einen benzinschluckenden Cadillac fährt, werde die Presse sicherlich interessieren. Birgitte willigt ein und schon bald darauf häufen sich die Schlagzeilen. Als die Medien auch vor seiner Familie nicht haltmachen, beschließt der schwer angeschlagene Politiker sich vollständig aus der Politik zurückzuziehen. Auch die Milieupartei tritt aus der Regierung aus. Birgitte ist tief getroffen. Doch es bleibt kaum Zeit, um sich ihrer Mitschuld an den jüngsten Ereignissen zu stellen: Innerhalb von 24 Stunden muss sich die Regierung neu bilden oder aber es müssen Neuwahlen ausgeschrieben werden … Die jüngsten Ereignisse lassen Birgitte immer mehr an ihren Kindern vorbeileben. Sie bemerkt nicht, wie sehr ihrer Tochter Laura die Aufmerksamkeit ihrer Mutter fehlt und schickt sie gegen ihren Willen in ein Ferienlager. Als Laura dort unter Angstzuständen völlig zusammenbricht, ist es die neue Freundin von Phillip, Cecilie, die erreichbar ist und Laura abholen kommt. Birgitte fällt aus allen Wolken. Katrine ist indes auf der Suche nach einem neuen Job und erwägt als Pressesprecherin von Lars Hesselboe zu arbeiten. Schon nach kurzer Zeit stellt sie jedoch fest, dass sie auch in dieser Position gegen ihre Überzeugungen arbeiten muss … (Text: arte)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 29.11.2012 arte
    Original-Erstausstrahlung: So 23.10.2011 DR1
    Einsfestival
    Di 13.05.
    20:15 Uhr
  • Strafmündig (Dem & Os)
    Staffel 2, Folge 6 (60 Min.)
    Bild: arte
    Strafmündig (Staffel 2, Folge 6) – © arte

    Vor dem anstehenden Verkauf des Elternhauses muss Kasper Juul diesen verhassten Ort noch einmal aufsuchen. Wieder kommen schreckliche Bilder seiner Kindheit in ihm hoch. Nur einen einzigen Karton wird Kasper aus dem ganzen Haus mitnehmen: Dokumente, die die Verurteilung seines Vaters und dessen Freunde wegen jahrelangen sexuellen Missbrauchs an ihm bezeugen. Damals hat der zwölfjährige Kasper diesem grausamen Alptraum nur mit einem Messer ein Ende setzen können. Just zu dieser Zeit diskutiert Dänemarks Regierung die Herabsetzung der Strafmündigkeit von 14 auf zwölf Jahre. Genau das Alter, das Kasper in seiner Jugend vor der Gefängnisstrafe bewahrt hat. Als Sven Åge Saltum, der Vorsitzende der Freiheitspartei, den Antrag stellt, kommt es zum Eklat: Kasper kann seine Emotionen nicht mehr steuern. Jüngste Vorfälle scheinen indes den neuen Gesetzesvorschlag zu rechtfertigen: Saltum wird von einer Horde Jugendlicher verletzt und in der Presse mit einem großen Verband abgelichtet. Premierministerin Birgitte Nyborg lässt sich davon nicht beeindrucken und nimmt den Kampf mit dem gespaltenen Parlament auf. Als sich der frisch von seiner neuen Freundin verlassene Kasper ohne Absprache in die Pläne der Regierung einmischt, droht er seinen Job als Birgittes Medienberater erneut zu verlieren. Ernüchtert gesteht er wenig später Katrine seine Liebe und übergibt ihr den Karton mit seinen „Geheimnissen“. Auch privat kämpft Birgitte Nyborg mit einem neuen Problem: Ihre Tochter Laura muss wegen ihrer Angstattacke zu einem Psychiater und soll Antidepressiva einnehmen. Phillip und Cecilie, dessen neue Lebensgefährtin, haben das bereits geahnt. Aber Birgitte will das nicht wahrhaben und sträubt sich gegen die Vorstellung … (Text: arte)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 29.11.2012 arte
    Original-Erstausstrahlung: So 30.10.2011 DR1
    Einsfestival
    Di 13.05.
    21:15 Uhr
  • Bürgerkrieg in Kharun (Hvad Indad Tabes, Skal Udad Vindes (1))
    Staffel 2, Folge 7 (60 Min.)
    Bild: arte
    Bürgerkrieg in Kharun (Staffel 2, Folge 7) – © arte

    Innenpolitisch sieht es für Birgitte Nyborg schlecht aus: Meinungsumfragen zufolge würde im Falle von Neuwahlen die Partei der Moderaten verlieren. Als der Industrieboss Joachim Chrone die Aufmerksamkeit der Premierministerin auf den Bürgerkrieg im afrikanischen Kharun lenkt, werden ihre politischen Prinzipien herausgefordert: Kann sie als dänische Premierministerin einen Beitrag zu einem baldigen Ende des blutigen Konflikts leisten und damit ihrer eigenen Partei zu neuer Popularität verhelfen? Birgitte Nyborg will das riskante Wagnis auf sich nehmen und versammelt ein starkes Team um sich. Der inzwischen genesene Bent Sejrø steht ihr beratend zur Seite. Chrone soll im Falle eines Scheiterns seinen Einfluss auf die Medien gelten machen. Auch Amir, der ehemalige Vorsitzende der Milieupartei, wird als arabisch sprechender Vermittler gebraucht und willigt schließlich ein. Zusammen nehmen sie den weiten Weg nach Kharun auf sich, um die sich bekriegenden Parteien zu einer gemeinsamen Friedensverhandlung zu bewegen. Die Gespräche mit den beiden Präsidenten gestalten sich schwierig. Doch schließlich gelingt es der Premierministerin, die verfeindeten Staatsmänner von einem Treffen in Kopenhagen zu überzeugen. Die plötzliche Abreise nach Afrika verbessert Birgittes Beziehung zu ihrer inzwischen depressiven Tochter nicht. Entgegen der ausdrücklichen Verordnung des Arztes, weigert sich Laura, die Antidepressiva einzunehmen. Medienberater Kasper ist derweil damit beschäftigt, das Vorhaben der Premierministerin bis zu ihrer Rückkehr geheim zu halten. Auch Katrine, die er seit der Trennung von seiner Freundin Lotte immer häufiger sieht, darf nichts von der Kharun-Reise der Premierministerin wissen. Doch die Journalistin, die mittlerweile für den Fernsehsender TV1 arbeitet, hat längst von Chrones unangekündigtem Besuch bei der Premierministerin erfahren und glaubt Kaspers Ausflüchten nicht. Heimlich geht sie an seine Tasche und findet Dokumente, die den Afrika-Aufenthalt der Premierministerin bestätigen … (Text: arte)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 06.12.2012 arte
    Original-Erstausstrahlung: So 06.11.2011 DR1
    Einsfestival
    Mi 21.05.
    01:15 Uhr
  • Friedensverhandlungen (Hvad Indad Tabes, Skal Udad Vindes (2))
    Staffel 2, Folge 8 (60 Min.)
    Bild: arte
    Friedensverhandlungen (Staffel 2, Folge 8) – © arte

    Die ganze Welt schaut auf Kopenhagen: Premierministerin Birgitte Nyborg erwartet die Ankunft der Präsidenten von Süd- und Nordkharun. Doch kurz bevor die verfeindeten Staatsmänner in Dänemark aufeinander treffen sollen, wird ein Angriff südkharunischer Truppen auf die wichtige Ölstadt Orisia gemeldet. Der nordkharunische Präsident, Omar Al-Jahwar, verlässt sofort das Treffen und will binnen 24 Stunden abreisen, falls Südkharun seine Truppen nicht zurückzieht. Damit scheinen die Friedensverhandlungen gescheitert, noch bevor sie überhaupt begonnen haben. Als die Premierministerin von den chinesischen Waffen erfährt, die Nordkharuns Kriegspläne unterstützen, muss sie realisieren, dass Dänemark nur eine kleine Rolle innerhalb eines internationalen Machtkampfes spielt … Derweil gehen die TV1-Journalistinnen Katrine und Hanne der Geschichte um den dubiosen Niels Mikkelsen nach, der zusammen mit Joachim Chrone Geschäfte in Afrika macht. Es wird immer evidenter, dass Mikkelsen unter verschiedenen Identitäten auftritt und für seine Ölgeschäfte die Ermordung zahlreicher Menschen in Kauf genommen hat. Um weitere Nachforschungen zu stoppen, bietet Mikkelsen den Journalistinnen schließlich geheime Dokumente an: Nordkharun hat den Südkharun jahrelang um Milliarden von Dollar betrogen. In der Zwischenzeit ist es Birgitte Nyborg gelungen, die Chinesen von einer Verzögerung ihrer Waffenlieferung zu überzeugen. Zwölf Stunden bleiben der dänischen Regierung, um einen der grausamsten Bürgerkriege der Gegenwart zu beenden. Doch diesmal ist es TV1, der das unverhoffte Zusammentreffen der verfeindeten Präsidenten zu zerstören droht: Der Sender will mit dem nordkharunischen Betrugsskandal an die Öffentlichkeit gehen. Es gelingt Birgitte Nyborg gerade noch rechtzeitig, das Blatt zu ihren Gunsten zu wenden: Die Unterlagen stellen sich als erfolgreiches Druckmittel heraus. Schließlich unterschreiben beide Präsidenten das Friedensabkommen. (Text: arte)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 06.12.2012 arte
    Original-Erstausstrahlung: So 13.11.2011 DR1
    Einsfestival
    Mi 21.05.
    02:15 Uhr
  • Angriff auf die Privatsphäre (Privatlivets fred)
    Staffel 2, Folge 9 (60 Min.)
    Bild: arte
    Angriff auf die Privatsphäre (Staffel 2, Folge 9) – © arte

    Mit brutaler Klarheit wird Birgitte Nyborg bewusst, dass ihre ständige Abwesenheit in den letzten Monaten den Zustand ihrer kranken Tochter zunehmend verschlechtert hat. Ohne zu Zögern willigt die von Schuldgefühlen geplagte Mutter deshalb in den Vorschlag des Psychiaters ein: Laura soll in die teure, aber ausgezeichnete Privatklinik Liseholm eingewiesen werden, und so die normale Wartezeit von 50 Wochen umgehen. Das Problem ist nur, dass Birgitte Nyborgs Regierung genau zu dieser Zeit plant, die Freibeträge für Privatversicherungen abzuschaffen, um dadurch die öffentlichen Krankenkassen und deren Einrichtungen zu stützen. Die Premierministerin steht vor einem Dilemma: Wie kann sie einerseits als erste Frau des Staates mit gutem Beispiel vorangehen und andererseits ihrer schwerkranken Tochter die bestmögliche Behandlung ermöglichen? Ein gefundenes Fressen für „Eskpres“-Chef Michael Laugesen: Schon bald wird die Premierministerin in der Presse als Heuchlerin beschimpft, die für ihre Familie andere Maßstäbe setzt, als sie für die Bürger Dänemarks politisch fordert. Die Liebesbeziehung zwischen dem Medienberater Kasper Juul und der TV1-Reporterin Katrine Fønsmark wird ernster: Sie wollen zusammenziehen. Um den beginnenden Gerüchten zuvorzukommen, wird es höchste Zeit, ihre beiden Chefs zu informieren. Birgitte Nyborg und Torben Friis scheinen die nicht ganz unkomplizierte Neuigkeit zu akzeptieren. Doch Katrine fühlt das Misstrauen ihres Chefs und dessen Sorge um die Objektivität einer seiner besten Journalistinnen. Zudem muss sie erfahren, dass Kasper ihren Kinderwunsch nicht teilt … Laura ist in der Zwischenzeit in Liseholm und beginnt sich dort einzuleben, bis plötzlich Fotografen auftauchen: Laugesen scheut sich nicht, das kranke Mädchen auf der Titelseite des „Ekspres“-Blattes abzulichten. Laura erleidet einen schweren gesundheitlichen Rückschlag. (Text: arte)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 13.12.2012 arte
    Original-Erstausstrahlung: So 20.11.2011 DR1
    Einsfestival
    Mi 28.05.
    00:20 Uhr
  • Gemeinsam in die Zukunft? (En bemærkning af særlig karakter)
    Staffel 2, Folge 10 (60 Min.)
    Bild: arte
    Gemeinsam in die Zukunft? (Staffel 2, Folge 10) – © arte

    Ein Monat ist vergangen, seitdem Birgitte Nyborg den Posten der Premierministerin verlassen hat: Hans-Christian Thorsen, Birgittes Stellvertreter und Vorsitzender der Arbeiterpartei, nutzt die Zeit, um sich als Nachfolger der Premierministerin zu positionieren. Kasper Juul und Bent Sejrø sind besorgt: Birgitte Nyborg muss ihr Reformpaket unbedingt vor den nächsten Wahlen beenden, möchte sie Thorsen das Terrain nicht ganz überlassen. Doch ihre Überzeugungskünste fruchten nicht: Eine baldige Rückkehr der Premierministerin ist nicht abzusehen. Viel zu erleichtert ist die von Schuldgefühlen geplagte Mutter, endlich einmal für ihre kranke Tochter Laura da sein zu können. Laura konnte in Liseholm bleiben und wird dort täglich von ihrer Mutter besucht: Nach und nach geht es ihr besser und die Dosis der Antidepressiva kann reduziert werden. Phillip entgeht die Fürsorge seiner Ex-Frau nicht und erkennt immer mehr die alte Birgitte. Langsam und unbemerkt entflammen seine Gefühle wieder … Währenddessen wächst ein Konflikt zwischen Kasper und Katrine. Kasper hat sich geschworen, die Gene seines verhassten Vaters niemals weiterzugeben und lehnt deswegen Katrines Kinderwunsch ab. Als er schließlich realisiert, dass er seine Vergangenheit hinter sich lassen muss, scheint es bereits zu spät: Unter der Bedingung, dass Katrine vorerst kinderlos bleibt, hat sie das Angebot einer unbefristeten Stelle von ihrem TV1-Chef Torben Friis angenommen. Michael Laugesen hört indes nicht auf zu provozieren: Der Fall Birgitte Nyborg, so posaunt er in die dänische Medienlandschaft, zeige, dass Frauen vielleicht gute Mütter, aber ungeeignet für die Politik seien. Birgitte nimmt die Herausforderung an und kehrt zurück in die Politik. Nachdem sie die letzten Schritte ihres engagierten Projektes „Gemeinsame Zukunft“ umgesetzt hat, ruft sie in einer anrührenden Rede zu Neuwahlen auf … (Text: arte)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 13.12.2012 arte
    Original-Erstausstrahlung: So 27.11.2011 DR1
    Einsfestival
    Mi 28.05.
    01:20 Uhr
◀ zurück
Staffel 2##### 
weiter ▶
Borgen – Gefährliche Seilschaften: Infos | Episodenguide | Sendetermine | DVD & Blu-ray | Community | Links