Blut und Ehre

    Blut und Ehre

    Jugend unter Hitler

    D 1982
    Deutsche Erstausstrahlung: 12.07.1982 ARD

    Anfang 1933 reißt Adolf Hitler als Reichskanzler die Macht in Deutschland an sich. Zu dieser Zeit gehen die beiden Freunde Harmut Keller und Hans Mönkmann aufs Gymnasium. Hartmuts Vater, ein Musiker, ist arbeitslos. Nur selten verdient er etwas mit Musikstunden, und so ist Schmalhans Küchenmeister. Hans geht es besser. Sein Vater, ein Rechtsanwalt, seit Jahren Nazi, hat sich zum Ortsgruppenleiter der NSDAP hochgedient. Hans ist Mitglied in Hitlers Deutschem Jungvolk, der Organisation für die 10- bis 14jährigen Jungen. Auch Hartmut möchte Pimpf werden, aber seine Eltern sind dagegen. Sein Vater ist Sozialdemokrat. (Text: Funk Uhr 27/1982)

    Blut und Ehre auf DVD

    Blut und Ehre – Community

    Joseph Sullivan am 18.06.2011: Hello, I am looking for this DVD in English. Does this 4 DVD package have both the English version and the German version? Thank you for your time.
    Ein Spanier (geb. 1980) am 17.09.2010: Wunderbarlische Zeit von Freude und Frieden. Leider es gab viele Feinde wie Traurigkeit und Krieg gegen Deutschland zu werfen.
    Stephan Dallmann (geb. 1974) am 03.03.2010: Endlich gibt es den Film auf DVD.Habe in damals in der Schule gesehen und danach nie wieder. es muss während des Naziregime schrecklich gewesn sein.Als Erwaschender und als Kind/Jugendlicher.
    General Patton (geb. 1989) am 11.12.2009: Guten Tag. Auch mein Grossvater musste in der Hitlerjugend dienen (was allerdings gegen seinen Willen war, denn er wollte eigentlich immer Maler werden). Bis heute redet er nur ungern über diese Zeit, für ihn (und wohl für viele Kinder) geschah diese Zeit nur unter Zwang. Hitler dachte sich wohl, er könne die Jugend damit vereinen.
    Karl Lichtenauer (geb. 1963) am 13.02.2009: Die Mini-Serie ist doch etwas dümmlich-naiv geraten, aber gegen die heutigen Asche-Auf-Das-Haupt-Streuer ( Ich bin deutsch, Bitte verprügel mich, Ich entschuldige mich auch dafür - das du mich verprügelst ), ist sie aber noch Gold !

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    4-tlg. dt. Fernsehspiel von Helmut Kissel, Regie: Bernd Fischerauer.

    Im Mittelpunkt steht das Leben von Jugendlichen in einer süddeutschen Stadt zwischen 1933 und 1939. Hartmut Keller (als Zehnjähriger: Gedeon Burkhard; als 15-Jähriger: Jeffrey Frank) tritt gegen den Willen seines Vaters Ernst (Rolf Becker), eines Sozialdemokraten und arbeitslosen Musikers, der Hitlerjugend bei. Während Ernst verhaftet wird, freundet sich Hartmut mit seinem Mitschüler Hans Mönkmann (mit zehn Jahren: Stephen Higgs; mit 15: Steffen Rübling) an. Dessen Vater Erwin (Karlheinz Lemken), ein Rechtsanwalt, ist Ortsgruppenleiter der NSDAP, was Hans eine Führungsrolle in der Hitlerjugend einbringt. Auch Hartmut steigt immer weiter auf. Sein früherer Freund Franz Kuhn (als Zehnjähriger: David Weidner; als 15-Jähriger: Jakob Fruchtmann), ein Jude, und seine eigene Familie müssen entsetzt miterleben, wie Hartmut mit harter Hand Verhaftungen anordnet und einen Nichtschwimmer, den er ins Wasser zwingt, in den Tod treibt,.

    Lief montags abends, an den jeweils folgenden Sonntagen wurden zusätzlich Diskussionen mit Jugendlichen gesendet. Im Dezember 1982 strahlten über 100 amerikanische Fernsehstationen die Reihe unter dem Titel Blood And Honor aus. Robert Muller war Co-Autor für die englischsprachige Version. Einer der Produzenten war Werner O. Feißt, der wenig später im Südwesten mit der Kochshow Was die Großmutter noch wusste bekannt wurde.

    Auch interessant …