Block 7

    Block 7

    Jugendliche im Strafvollzug

    D 1976
    Deutsche Erstausstrahlung: 21.07.1976 ZDF

    Rick Stickel wird in die Jugendstrafvollzugsanstalt eingeliefert. Er begreift sehr schnell, daß Aggressionen untereinander und gegen die Aufsichtsbeamten an der Tagesordnung sind. Doch einer der Jugendlichen dreht plötzlich durch und fügt sich selbst Verletzungen zu. Das löst starke Unruhe in der Anstalt aus, die durch den Besuch einer Landtagsdelegation noch erheblich gesteigert wird. Die Beamtem schlagen vor, hart durchzugreifen. Frau Brocker, die Anstaltspsychologin, macht der Direktion dagegen einen recht ungewöhnlichen Vorschlag … (Text: Funk Uhr 29/1976)

    Block 7 – Community

    derbatti am 21.08.2016 16:43: Da ich erst nach der Ausstrahlung auf die Welt kam, war diese Serie neu für mich. Tolle Schauspieler in einer guten Geschiche. Endlich habe ich alle 7 Folgen da. Ein kleiner Schatz, da sie nach 1976 nie wiederholt wurde. derbatti@web.de
    doris am 29.09.2015: aLs die Serie ausgestrahlt wurde, war ich 19 Jahre alt. Die Serie war( aus meiner Erinnerung) super. der Hauptdarsteller hat mal bei Lindenstraße mitgespielt, und immer, wenn ich ihn im Fernsehen sehe, denke ich an Block 7. Kannman die Sie käuflich erwerben?
    Harry (geb. 1965) am 16.01.2015: Auf jeden Fall spielte Richy Müller mit.
    Rudolf dieter (geb. 1960) am 02.07.2014: Leider nie! Schade .. Wäre mal was für ZDF Kultur oder ZDF Neo als Wiederholung
    Thierer Rudi (geb. 1958) am 06.10.2013: Ich war damals im Knast und suche den Film Bock7 mein Leben lang, warum gibt es keine CD oder Video ich Muss ihn nochmals sehen,er hat mein Leben geprägt.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    7-tlg. dt. Problemserie über Jugendstrafvollzug von Wolfgang Mühlbauer, Regie: Hartmut Griesmayer.

    Zunächst werden Spielszenen über die Erfahrungen von Rick Stickel (Bernd Tauber) gezeigt, der in einer Jugendstrafvollzugsanstalt seine Strafe absitzt. Dort kümmert sich die Psychologin Frau Brocker (Karin Anselm) um ihn und setzt sich auch mit dem Anstaltsleiter Rodekurt (Klaus Herm) auseinander. Danach gibt es eine total dufte sozialkritische Diskussionsrunde.

    Die Folgen dauerten 45 Minuten und kamen aus der evangelischen Redaktion Kirche und Leben.