Bild: ZDF
    blickpunkt – Bild: ZDF

    blickpunkt

    D 1990–2012
    Deutsche Erstausstrahlung: 07.10.1990 ZDF
    Alternativtitel: blickpunkt! / blickpunkt – Die Reportage

    Seit 1990. Halbstündiges Ostdeutschland-Magazin am Sonntagmittag.

    Beginnend mit der deutschen Wiedervereinigung im Oktober 1990 zeigte das ZDF in dieser wöchentlichen Sendung, ausschließlich aus den fünf neuen Bundesländern, Reportagen und Berichte zu Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Sport und Menschen. Moderatoren waren im Wechsel Helmut Schimanski und Dietmar Ossenberg. Ende 1991 wurde die Reihe zunächst eingestellt. Dann stellte man fest, dass der Einigungsprozess der zusammengeführten Teile Deutschlands wohl doch noch nicht abgeschlossen war, und ab Januar 1993 war Blickpunkt wieder im Programm, reduziert um ein Ausrufezeichen, das vorher den Titel geziert hatte. Neue Moderatoren waren abwechselnd Barbara Friedrichs und Thomas Bellut; deren Nachfolger wurden 1996 bzw. 1997 Juana Perke und Stefan Raue.

    Die Reihe kam in der Regel von der ZDF-Redaktion Innenpolitik, für zwölf Sendungen im Jahr waren allerdings die Kirchenredaktionen zuständig. Darin gab es die Rubrik „Kirche des Monats“, in der baufällige Gotteshäuser im Osten vorgestellt wurden, für deren Sanierung gespendet werden konnte. 1997 wurde Blickpunkt mit der Silbernen Halbkugel des Deutschen Preises für Denkmalschutz geehrt.

    Jeden Sommer kam die Sendung mehrfach live aus verschiedenen ostdeutschen Städten, ansonsten aus dem ZDF-Sendezentrum in Mainz. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Neue Version von Die DDR auf dem Weg

    DVD-Tipps von blickpunkt-Fans

    Cast & Crew