Blickpunkt

    Blickpunkt

    D 1963–1979
    Deutsche Erstausstrahlung: 03.10.1963 ZDF

    Politisch-/Gesellschaftliches Magazin mit unterschiedlicher Konzeption, das neben Auslandsberichterstattung und Zeitgeschehen auch politische Diskussionsrunden bot.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Magazin, das alle paar Jahre sein Konzept änderte.

    Zunächst war es eine monothematische Sendung mit Reportagen aus dem Ausland oder mit auslandspolitischen Schwerpunktthemen und lief halbstündig am Donnerstagabend. Ab 1965, jetzt freitags, war Blickpunkt ein Magazin mit zwei bis vier Beiträgen pro Sendung. Während dieser Phase, die bis November 1968 dauerte, wurde die Sendezeit auf 45 Minuten verlängert. Untertitel war Zeitgeschehen – nah gesehen, den auch das ZDF-Magazin In diesen Tagen benutzte und der offensichtlich von dem des ARD-Magazins Panorama inspiriert war, der Zeitgeschehen – ferngesehen lautete. Hans Scheicher moderierte.

    Die nächste Phase war eine recht stille, denn erst vier Jahre später kehrte das Magazin in regelmäßiger Ausstrahlung auf den Bildschirm zurück, jetzt 45 minütig dienstags am Hauptabend und mit innenpolitischer Berichterstattung, z. B. über die Machtbefugnisse der Polizei oder die Ursachen für den Geburtenrückgang. Florian Höner, Volker von Hagen und Detlef Sprickmann gehörten jetzt zu den Moderatoren.

    1990 brachte das ZDF erneut ein Magazin unter dem Titel Blickpunkt ins Fernsehen.