Deutsche Erstausstrahlung: 23.09.1992 Das Erste

    „Blank Meier Jensen“ heißt die Soko der Kripo Frankfurt, die vorzugsweise im Rotlichtmilieu und der angrenzenden neonbeleuchteten Halbwelt ermittelt. Ihre Ermittlungsmethoden unterschieden sich maßgeblich von der regulären Polizeiarbeit, ihre Erfolgsquote dementsprechend ungleich höher.

    Blank Meier Jensen – Community

    Michael Feist (geb. 1973) am 18.07.2003: Was diese Krimiserie so bemerkenswert macht, ist dass neben der Behandlung der einzelnen Kriminalfälle pro Folge auch eine übergeordnete Handlung verfolgt wird, die das Bemühen der drei Beamten zeigt, den Kopf der Frankfurter Unterwelt dingfest zu machen. Dietmar Bär gehört heute zu den beliebtesten Tatort-Kommisaren, auch in dieser Serie zeigt er sein Können. Und Joachim Kemmer als Chef ist einfach köstlich. Seit seinem Auftritt als Einsatzleiter in Domink Grafs Die Katze, ist er für mich die Idealbesetzung eines Polizisten. Alles in allem eine der besten Vorabendserien aller Zeiten, die mehr als eine Staffel, auf jden Fall aber mehr als nur eine Ausstrahlung verdient hat.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    21-tlg. dt. Krimiserie von Reinhard Donga.

    Der instinktsichere, sportliche Teamchef und Einsatzleiter Robert Blank (Joachim Kemmer), der grundgute, dicke Melancholiker Jürgen Meier (Dietmar Bär) und die hübsche, fantasievolle Sybille Jensen (Anja Schiller) arbeiten bei der Frankfurter Flughafenpolizei. Gemeinsam ermitteln sie gegen internationale Schwerkriminalität, illegales Glücksspiel, Drogenhandel und Prostitution. Blank, Meier und Jensen sitzen mit ihrer Sonderkommission zwar am Flughafen, aber um Flugzeuge geht’s fast nie. Frankfurt bildet nur den Hintergrund für das ganz große mafiöse internationale Verbrechen und für den Kontrast zwischen großem Geld und Kleinbürgertum.

    Nach dem Pilotfilm an einem Dienstag um 20.15 Uhr liefen die einstündigen Folgen donnerstags am Vorabend.