Bill Cosby

    Bill Cosby

    USA 1969–1971 (The Bill Cosby Show)
    Deutsche Erstausstrahlung: 08.06.1972 ZDF
    Alternativtitel: Die Bill Cosby Show

    Sportlehrer Chet Kincaid unterrichtet an einer Highschool in Los Angeles. Privat wie auch beruflich schliddert der Spaßvogel in die absonderlichsten Situationen, die er mit Witz, Humor und Einfallsreichtum meistert. Zu seiner Familie gehören Mutter Rose, sein Bruder Brian und seine Schwägerin Verna. An der Schule hat es Chet mit Direktor Langford und der Psychologin Mrs. Peterson zu tun. (Text: Premiere)

    Bill Cosby auf DVD

    Bill Cosby – Community

    Winkler (geb. 1966) am 06.02.2013: Erwähnenswert wäre noch, daß in Folge 1.24 "Big Bronsons folgenschwere Rückkehr" Louis Gossett Jr. mitspielt und daß die Titelmusik der Serie von Quincy Jones ist.Eine Folge,in der Henry Fonda mitspielt,lief bisher in Deutschland leider nicht.
    Winkler (geb. 1966) am 21.01.2013: Bei weitem nicht so witzig wie seine spätere "Bill Cosby Show",in der er einen Arzt spielt.Da die Synchronisation offenbar schon ziemlich alt ist,ist sie technisch leider nicht besonders gut.Für Cosby-Fans ist die Serie aber immer noch sehenswert.Ich finde es immer wieder erstaunlich,daß Farbige in den USA bereits in den 50er und 60er Jahren Hauptrollen in Serien gespielt haben.Aber wenn es darum geht Geld zu verdienen,dann haben die Amerikaner,ja schon immer,selbst ihren eigenen Rassismus vergessen.
    sunja (geb. 1971) am 29.02.2012: Ich habe neulich eine interessante Zusammenfassung (Artikel) im Netz gefunden zur Bill Cosby Show. Sogar mit Ausschnitten von der Serie. Vielleicht mögt ihr sie auch:
    http://pagewizz.com/bill-cosby-show-eine-kultserie
    -aus-den-80ern/
    Es war eine schöne Zeitreise.
    peter (geb. 1976) am 08.05.2006: weiß jemand wann deutschsprachige dvd´s auf den markt kommen??

    vile grüße
    fran (geb. 1981) am 12.01.2006: ich kenne die serie erst seit ein paar wochen von premiere serie, aber ich finde sie einfach spitze. bessere situationskomik als diese hat bill cosby später nie wieder gemacht. klasse! und die anfangsmusik schwingt mir immer im ohr ;)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13-tlg. US-Comedyserie (The Bill Cosby Show; 1969–1971).

    Der Junggeselle Chet Kincaid (Bill Cosby) arbeitet als Sportlehrer an einer Highschool. Liebevoll und wohlwollend kümmert er sich um die Sorgen und Probleme seiner Schüler. Die Familie ist das Wichtigste in seinem Leben. Zu ihr gehören seine Mutter Rose (Lillian Randolph; in der zweiten Staffel: Beah Richards), sein Bruder Brian (Lee Weaver), dessen Frau Verna (De De Young; in der zweiten Staffel: Olga James) und deren gemeinsamer Sohn Roger (Donald Livingston). Seine Kollegen sind der Schulleiter Mr. Langford (Sid McCoy) und die Schullaufbahnberaterin Mrs. Peterson (Joyce Bulifant).

    Die Freundlichkeit, Wärme und Weisheit, die die spätere Bill Cosby Show ausstrahlte, war auch hier schon spürbar, und am Ende einer Episode hatte jeder seine Lektion gelernt.

    Das ZDF zeigte 13 Folgen, die willkürlich aus den im Original vorhandenen 52 ausgewählt worden waren. Vorenthalten wurde den Deutschen u. a. eine Episode mit Gaststar Henry Fonda, die fast komplett im Fahrstuhl spielte. Die etwas merkwürdige Titelmusik hieß Hikky-Burr und stammte von Quincy Jones und Bill Cosby. Darin machte Cosby mit seinem Mund komische Geräusche, die nach einer Mischung aus dem Schnauben eines Pferdes und Schluckauf klangen.

    Die halbstündigen Folgen liefen donnerstags um 19.10 Uhr

    Auch interessant …