Bewegte Männer

    Bewegte Männer

    D 2003–2006
    Deutsche Erstausstrahlung: 28.02.2003 Sat.1

    Die Bewegten Männer setzen sich aus dem Hetero Axel Feldheim, der mit dem schwulen Norbert Brommer in einer WG lebt und dem ebenfalls schwulen Polizisten Frank Hilsmann und der Frisöse Walter „Waltraud“ Gutbrod (verhält sich sehr feminin) zusammen. Zudem ist noch Doro Zöllner, Besitzerin eines Cafés in dem Axel kellnert, mit von der Partie. Nicht zu vergessen wären Frau Brommer (Norberts Mutter) und – in der zweiten Staffel zu sehen – Doros Freundin Trixi Schreiber sowie Rebekka Koch, Norberts „Freundin“.

    Die Sitcom besticht durch Zoten und eigentlich geht es fast immer nur um „das Eine“, was sehr witzig dargestellt wird, denn oft werden Ausreden erfunden, die alles nur noch schlimmer machen … – eine Sitcom der etwas anderen Art eben! (Text: Sebastian Pflug)

    Bewegte Männer auf DVD

    Bewegte Männer – Community

    – am 13.01.2014: Dieser Beitrag wurde redaktionell entfernt.
    – am 29.10.2013: Dieser Beitrag wurde redaktionell entfernt.
    – am 01.12.2012: Dieser Beitrag wurde redaktionell entfernt.
    simon (geb. 1983) am 31.01.2008: wann kommt die dritte staffel auf dvd? oder wollen sie die auch nicht mehr veröffentlichen?
    B&B (geb. 1987) am 18.02.2007: Die Serie wurde eingestellt! Schade

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Seit 2003. Dt. Sitcom von Alexander Stever und Rochus Hahn.

    Axel Feldheim (Michael Härle) lebt in einer WG mit dem schwulen Norbert Brommer (Oliver Muth), seit ihn seine Freundin Doro Zöllner (Carolina Vera-Squella) rausgeworfen hat. Brommers beste Freunde sind der Polizist Frank Hilsmann (Ingo Naujoks) und dessen schriller Partner Walter „Waltraud“ Gutbrod (Victor Schefé). Seine Mutter Margarethe (Ingrid van Bergen) sucht immer noch die passende Frau für ihn. Wenn sich Hetero- und Homowelten mischen, gibt es regelmäßig Missverständnisse – vor allem, da Norbert Axel heimlich liebt, Axel aber seinerseits alles versucht, um Doro zurückzugewinnen, was ebenso wenig Erfolg versprechend ist. In der zweiten Staffel ab Frühjahr 2004 übernimmt Doro gemeinsam mit Trixi (Saskia DeLando) das Café, in dem sie kellnert. Zwischen Axel und Trixi funkt es. Norbert schafft es, im Vollrausch mit Rebecca (Ninon Held) zu schlafen, die daraufhin natürlich gleich schwanger wird.

    Die Serie versuchte, sich an den Erfolg des Buchs „Der bewegte Mann“ von Ralf König und des gleichnamigen Kinofilms mit Til Schweiger, Joachim Król und Katja Riemann dranzuhängen. Serienfiguren und Situation sind an Film und Buch angelehnt, nur dass anders als im Film Axel nicht zu seiner Freundin Doro zurückgekehrt ist. Sat.1 hielt die Serie, die ungeschickt einen alten Schwulenwitz an den nächsten reihte, für ein Zeichen von Toleranz und Modernität. Ralf König distanzierte sich aufs Entschiedenste von dem Machwerk. Etwas weniger plump hatte RTL kurz vorher mit Trautes Heim Homosexualität als Stoff für Komödien (wieder-)entdeckt.

    Bislang 26 halbstündige Folgen liefen am Freitagabend. Die Titelmusik „Don’t Stress Out“ ist von Nikko.

    Auch interessant …