Ben Hall

    Ben Hall

    GB/AUS 1975
    Deutsche Erstausstrahlung: 20.04.1979 DDR1

    Im Mittelpunkt dieser 13-teiligen Serie steht der inzwischen legendär gewordene einstige Siedler und spätere Buschräuber Ben Hall (John Finch). Seine Erlebnisse und Taten sind überliefert und oft besungen worden. Sein Schicksal ist in der australischen Geschichte so bekannt wie das populärer Volkshelden in anderen Ländern. Ben Hall, dessen Vater Anfang des 19. Jahrhunderts als Sträfling von England nach Neusüdwales deportiert worden war, kämpfte um seine Existenz als Siedler, um das Land der Siedler und gegen Ungerechtigkeiten der englischen Kolonialverwaltung. (Text: Axel Höber)

    Ben Hall – Community

    Nele (geb. 1968) am 23.04.2009: Diese Serie war für mich das Größte. Ich war damals, glaube ich, 14 Jahre alt. Ausgerechnet die letzte Folge konnte ich nicht sehen, da wir an dem Tag in den Urlaub gefahren sind. Es gab ja noch kein Video/DVD. Bis heute plagt es mich, dass ich nicht weiß, wie es nun wirklich ausgegangen ist mit Ben... -) Jedenfalls fand ich es damals wirklich sehenswert, auch wegen dem Helden. Ich würde gern wissen, ob das heute auch noch so ist...

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13-tlg. brit.-austral. Abenteuerserie (Ben Hall; 1975–1976).

    Der Australier Ben Hall (Jon Finch) wird vom braven Siedler zum Gesetzlosen. Es beginnt damit, dass ihm eine Gruppe Krimineller, die von Frank Gardiner (John Castle) angeführt wird, seine Pferde stiehlt. Er verfolgt sie, verhilft ihnen aber zur Flucht vor der Polizei. Hall heiratet Biddy (Evin Crowley), die ihn verlässt, als er für einen Mord, den er nicht begangen hat, einige Zeit im Gefängnis sitzt. Von seiner Farm ist danach nichts mehr übrig, und sein Leben liegt in Trümmern. Er begleitet nun Gardiner bei seinen Beutezügen, zieht auch allein raubend und mordend durch den Busch, wird zum Outlaw erklärt und schließlich im Alter von nur 27 Jahren erschossen.

    Die Serie basierte auf dem Leben des wahren Ben Hall, der Mitte des 19. Jh. in Australien lebte, nahm sich dabei aber größte Freiheiten. Umstritten war in Australien, wo Ben Hall ein Nationalheld ist, aber vor allem die Besetzung der Titelrolle mit einem britischen Schauspieler. Die Folgen waren 50 Minuten lang.